PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE3718267A1 08.12.1988
Titel Elektrischer Verbundwerkstoff
Anmelder Akzo GmbH, 5600 Wuppertal, DE
Erfinder Wegerhoff, Arno, Dr., 8767 Wörth, DE;
Achtsnit, Hans-Dieter, Dr., 8751 Eickelsbach, DE;
Herwig, Hans Ulrich, Dr., 8765 Erlenbach, DE
DE-Anmeldedatum 30.05.1987
DE-Aktenzeichen 3718267
Offenlegungstag 08.12.1988
Veröffentlichungstag im Patentblatt 08.12.1988
IPC-Hauptklasse C08K 7/10
IPC-Nebenklasse B32B 27/04   H05K 1/03   
IPC additional class // (C08K 7/10,3:36)C08L 63:00,61:04  

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft elektrische Verbundwerkstoffe, sogenannte Laminate für bzw. wie Leiterplatten, Printed Wiring Boards, Platinen, Rigid Borards und dergleichen. Derartige Verbundwerkstoffe, auch Composites genannt, bestehen hauptsächlich aus einem aus Fasern bestehenden Flächengebilde, das z. B. mit (Kunst-)Harz imprägniert ist.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, derartige elektrische Verbundwerkstoffe zu verbessern.

Diese Aufgabe wird durch den Gegenstand des Anspruchs 1 gelöst.

Die Erfindung ist besonders geeignet für sogenannte gedruckte elektrische und elektronische Schaltungen.

Bevorzugte Ausführungsformen werden durch folgende Maßnahmen erreicht:

1) Verwendung von Silica-Fasern (Kieselsäurefasern): hergestellt entsprechend Deutschem Patent 29 00 991.

2) Verwendung von Silica-Fasern (entsprechend 1) die folgende Eigenschaften aufweisen:

Zugfestigkeit: 200-1000 MPa

E-Modul: 10-100 GPa

Dielektrizitätszahl: 3,6-4,0 (20%, 1 MHz)

Spezif. elektr. Widerstand: >10¹&sup5; Ω · cm (10&sub1;&sub8;)

Therm. Ausdehnungskoeffizient: <0,8 × 10-6 K-1 (0,6 × 10-6)

SiO&sub2;: ≤99,6 Gew.-%

Dichte: 1,6 - 2,2 g/cm³ (<2,0 g/cm³)



3) Verwendung dadurch, daß

  • a) Silica-Stapelfasern (Länge 3-30 mm, insbesondere 8-15 mm) nach bekannten Verfahren auf z. B. Papiervliesmaschinen zu Vliesen verarbeitet werden mit einem Flächengewicht von 10-200 g/m², bevorzugt unter 100 g/m², und diese Vliese der Laminierung zugeführt werden.
  • b) Silica-Filamentgarne (Titer z. B. 68 tex) nach bekannten Verfahren zu Geweben verarbeitet werden mit einem Flächengewicht im Bereich 50 g/m² bis 400 g/m², bevorzugt unter 200 g/m² und diese Gewebe der Laminierung (Harz-Imprägnierung) zugeführt werden.


4) Silica-Stapelfasern oder Filamentgarne (entsprechend 1-3) werden vor ihrer Weiterverarbeitung zu Vliesen oder Geweben mit geeigneten Avivagen (spin finish) imprägniert, die die Verarbeitungseigenschaften günstig beeinflussen.

5) Um die Haftung der Stapelfasern im Vlies zu einem organischen Binder bzw. zum Harz und die Haftung des Gewebes zum Harz zu verbessern, werden vor der Laminierung geeignete Haftvermittler (z. B. Aminosilan) aufgebracht.

6) Die Laminierung erfolgt nach bekannten Verfahren, verwendbar sind alle bekannten Harze (z. B. Epoxy, Phenol).

Um in den Laminaten (Leiterplatten, printed wiring boards) besondere thermische, elektrische Eigenschaften (Dielektrizitätszahl/Feuchtigkeitsaufnahme) zu verwirklichen, werden bevorzugt Harze mit hoher Glasumwandlungstemperatur und niedriger Dielektrizitätszahl bzw. hohem Flammpunkt (FR-4 Epoxy) angewandt.

7) Die nach 1) bis 6) hergestellten Verbundwerkstoffe (Leiterplatten) zeichnen sich aus durch gute Formstabilität (thermischer Ausdehnungskoeffizient kleiner 13 ppm/°C in x-y-Richtung, insbesondere kleiner 8 ppm/°C), niedrige Dielektrizitätszahl (kleiner 4,2 bei 1 MHz, 20°C, insbesondere kleiner 4,0) und eigenen sich insbesondere für "surface mounting technology" (SMT) für Einheiten mit hoher Packungsdichte und hoher Übertragungsgeschwindigkeit bei hohen Frequenzen (Mikrowellen im GHz-Bereich) mit niedriger kapazitiver Kopplung.

8) Verwendung von Fasermischungen aus Silica-Fasern und Kohlenstoff-Fasern (Carbon Fibers), Aramid-Fasern, Quarz-Fasern und/oder Glas-Fasern.


Anspruch[de]
  1. Elektrische Verbundwerkstoffe, gekennzeichnet durch, Silica-Fasern (=SiO&sub2;-Fasern).






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com