PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE3730309A1 30.03.1989
Titel Tragbare Kühlbox
Anmelder Zika-Plastik GmbH, 6710 Frankenthal, DE
Erfinder Zitt, Volker, 6710 Frankenthal, DE
Vertreter Furkert, D., 6702 Bad Dürkheim
DE-Anmeldedatum 10.09.1987
DE-Aktenzeichen 3730309
Offenlegungstag 30.03.1989
Veröffentlichungstag im Patentblatt 30.03.1989
IPC-Hauptklasse F25D 3/08
IPC-Nebenklasse F25D 23/08   B65D 6/02   B65D 81/18   B65D 25/22   
Zusammenfassung Tragbare Kühlbox mit einem einteiligen Isolierkörper aus Hartschaummaterial und einer den Isolierkörper umgebenden Ummantelung, wobei letztere aus zwei Halbschalen aus Hartplastik besteht, die entsprechend der Größe der Kühlbox entweder direkt miteinander verbunden sind oder zwischen denen ein oder mehrere Zwischenstücke angeordnet sind.

Beschreibung[de]

Die Erfindung bezieht sich auf eine tragbare Kühlbox, bestehend aus einem Behälter und einem lose aufgesetzten Deckel, wobei der Behälter mit einem Isolierkörper versehen ist.

Kühlboxen dieser Art, bei denen der Behälter aus Hartplastik besteht, sind bekannt. Bei diesen bekannten Kühlboxen ist der Behälter einteilig ausgeführt, wobei der im Inneren befindliche Isolierkörper durch Einspritzen von Polyurethanschaum oder durch Einbringen loser Styroporzuschnitte hergestellt wird.

Hauptaufgabe der Erfindung ist es, Kühlboxen dieser Art bei guter Isolierwirkung wesentlich einfacher herzustellen. Eine weitere, hieraus abgeleitete Aufgabe besteht darin, für Kühlboxen unterschiedlicher Größe identische Teile verwenden zu können.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß der Behälter aus zwei Halbschalen aus Hartplastik besteht, die den Isolierkörper am Boden und an den Seitenflächen umgeben, wobei die beiden Halbschalen in geeigneter Weise miteinander verbunden sind. Auf diese Weise wird es möglich, den Behälter schnellstmöglich aus vorgefertigten Teilen zusammenzusetzen, indem die beiden vorzugsweise identischen Halbschalen von beiden Seiten über den vorgefertigten, mit einer Innenauskleidung versehenen Isolierkörper geschoben und anschließend fest miteinander verbunden werden. Diese Verbindung kann in geeigneter Weise durch hintergreifende Verklammerungen, durch Verschweißen oder Verkleben erfolgen.

Der Grundgedanke der Erfindung, die schnelle und saubere Montage der Kühlboxen unter teilweiser Verwendung identischer Komponenten, ist auch bei der Herstellung von Kühlboxen mit unterschiedlich großem Fassungsvermögen realisierbar, indem nämlich unter identischer Verwendung der Halbschalen zwischen diese beiden Halbschalen lediglich ein Zwischenstück aus demselben Werkstoff eingefügt wird. Dieses Zwischenstück wird auf die geschilderte Weise jeweils mit den beiden Halbschalen verbunden. Die Breite des Zwischenstückes ist unterschiedlich, sie richtet sich nach der Größe des zu umgebenden Isolierkörpers. Es ist aber ebenso möglich, zwischen den Halbschalen mehrere Zwischenstücke gleicher oder unterschiedlicher Breite anzuordnen.

Die Befestigung des Isolierkörpers im Behälter kann dadurch erfolgen, daß die Halbschalen bzw. die Halbschalen und das Zwischenstück an ihrer oberen Kante einen nach innen gerichteten Kragen aufweisen, der die Oberkante des Isolierkörpers umfaßt. Es ist aber auch möglich, daß die Halbschalen bzw. die Halbschalen und das Zwischenstück nach innen gerichtete Profilierungen aufweisen, die in entsprechende Ausnehmungen in der Außenfläche des Isolierkörpers eingreifen.

Die Isolierkörper sind vorzugsweise einteilig ausgebildet. Es ist jedoch ebenso möglich, sie mehrteilig auszuführen und die einzelnen Teile den Halbschalen sowie dem Zwischenstück anzupassen.

Die Befestigung des für eine tragbare Kühlbox unerläßlichen Tragegriffes erfolgt vorteilhaft dadurch, daß die Halbschalen in ihrem oberen Bereich nach außen gerichtete Zapfen aufweisen, an denen ein schwenkbarer Tragegriff befestigt ist. Bei der Herstellung unterschiedlich großer Kühlboxen bleibt es auch bezüglich der Befestigung des Tragegriffes bei einheitlich gestalteten Halbschalen; lediglich die Breite des Tragegriffes variiert. Der Tragegriff kann mit einer Verriegelungseinrichtung versehen sein, die den Deckel bei senkrecht stehendem Tragegriff, also während des Tragens der Kühlbox, sowie bei nach der einen Seite umgelegten Tragegriff geschlossen hält, während der Deckel nur dann abgenommen werden kann, wenn der Tragegriff nach der anderen Seite umgelegt ist.

Die Zeichnung veranschaulicht ein Ausführungsbeispiel der Erfindung:

Die Kühlbox besteht aus zwei Halbschalen (1) und (2) und einem Zwischenstück (3) aus Hartplastik, auf die ein Deckel (4) aufgesetzt ist. Zur Befestigung des schwenkbaren Tragegriffes (5) sind an den beiden Halbschalen (1, 2) in ihrem oberen Bereich nach außen gerichtete Zapfen (6) angeordnet.


Anspruch[de]
  1. 1. Tragbare Kühlbox, bestehend aus einem Behälter und einem lose aufgesetzten Deckel, wobei der Behälter mit einem Isolierkörper versehen ist, dadurch gekennzeichnet, daß der Behälter aus zwei Halbschalen aus Hartplastik besteht, die den vorzugsweise einteiligen Isolierkörper am Boden und an den Seitenflächen umgeben, wobei die beiden Halbschalen durch Verklammern und/oder Verschweißen miteinander verbunden sind.
  2. 2. Tragbare Kühlbox nach dem Gattungsbegriff des Anspruches 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Behälter aus zwei Halbschalen aus Hartplastik sowie einem zwischen den beiden Halbschalen befindlichen Zwischenstück aus Hartplastik besteht, die den vorzugsweise einteiligen Isolierkörper am Boden und an den Seitenflächen umgeben, wobei die beiden Halbschalen durch Verklammern und/oder Verschweißen jeweils mit dem Zwischenstück verbunden sind.
  3. 3. Tragbare Kühlbox nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen den Halbschalen mehrere Zwischenstücke nebeneinander angeordnet sind.
  4. 4. Tragbare Kühlbox nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Halbschalen bzw. die Halbschalen und das Zwischenstück an ihrer oberen Kante einen nach innen gerichteten Kragen aufweisen, der die Oberkante des Isolierkörpers umfaßt.
  5. 5. Tragbare Kühlbox nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Halbschalen bzw. die Halbschalen und das Zwischenstück nach innen gerichtete Profilierungen aufweisen, die in entsprechende Ausnehmungen in der Außenfläche des Isolierkörpers eingreifen.
  6. 6. Tragbare Kühlbox nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Halbschalen in ihrem oberen Bereich nach außen gerichtete Zapfen aufweisen, die der Aufnahme eines schwenkbaren Tragegriffes dienen.
  7. 7. Tragbare Kühlbox nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Tragegriff mit einer Einrichtung zum Geschlossenhalten des Deckels bei senkrecht stehendem und nach einer Seite umgelegtem Tragegriff versehen ist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com