PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE3901209A1 19.07.1990
Titel Flach gefertigte Bahn für Kompensatoren
Anmelder Phoenix AG, 2100 Hamburg, DE
Erfinder Hellmig, Winfried, 2150 Buxtehude, DE;
Friederich, Hans-Werner, Dipl.-Ing., 2090 Winsen, DE
DE-Anmeldedatum 17.01.1989
DE-Aktenzeichen 3901209
Offenlegungstag 19.07.1990
Veröffentlichungstag im Patentblatt 19.07.1990
IPC-Hauptklasse B32B 25/10
IPC-Nebenklasse F16J 3/00   B29C 67/14   B29D 30/38   B32B 25/02   F16L 51/02   
IPC additional class // B32B 25/16(C08J 5/04,C08L 21:00,27:12,15:02)  
Zusammenfassung Die Erfindung betrifft eine flach gefertigte Bahn aus elastomerem Werkstoff mit Verstärkungseinlagen für Kompensatoren von Großenergie- und anderen Industrieanlagen, wobei die Bahn eine glatte oder ausgeformte Oberfläche besitzt. Das Wesentliche an dieser Erfindung besteht darin, daß die Bahn eine Verstärkungseinlage aufweist, in der die Verstärkungsfäden in axialer, radialer und gekreuzt diagonaler Richtung verlaufen.

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft eine flach gefertigte Bahn gemäß Oberbegriff des Anspruchs 1.

Um die verschiedenen Kraftrichtungen axialer und radialer Richtung aufzufangen, ist es bis jetzt notwendig, mehrere Festigkeitsträgereinlagen einzusetzen. Dies bedeutet für die Fertigung, daß mehrere Arbeitsgänge notwendig sind.

Die Aufgabe der Erfindung ist es, Arbeitsgänge einzusparen. Dies wird dadurch erreicht, daß in einer Festigkeitsträgerlage alle Kraftrichtungen aufgefangen werden. Dies bedeutet für die Fertigung ein erheblichen Rationalisierungseffekt. Es ist dadurch auch möglich, dünnere Wanddicken für diese Kompensatoren herzustellen.

Die Erfindung wird nun anhand einer Abbildung beispielsweise beschrieben. Dabei weist die erfindungsgemäße Bahn folgenden Schichtenaufbau auf.

  • (1) Seele aus elastomerem Werkstoff (z. B. Fluorkautschuk),
  • (2) Verstärkungseinlage,
  • (3) Decke aus elastomerem Werkstoff (z. B. Fluorkautschuk).


Die Bahn selbst besitzt hier eine glatte Oberfläche.


Anspruch[de]
  1. 1. Flach gefertigte Bahn aus elastomerem Werkstoff mit Verstärkungseinlagen für Kompensatoren von Großenergie- und anderen Industrieanlagen, wobei die Bahn eine glatte oder ausgeformte Oberfläche besitzt, dadurch gekennzeichnet, daß die Bahn eine Verstärkungseinlage aufweist, in der die Verstärkungsfäden in axialer, radialer und gekreuzt diagonaler Richtung verlaufen.
  2. 2. Bahn nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß diese eine einzige Verstärkungseinlage aufweist.
  3. 3. Bahn nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß diese mehrere Verstärkungseinlagen aufweist.
  4. 4. Bahn nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Verstärkungseinlage(n) aus Stahl, Glas, Aramid oder fluorhaltigen Kunststoffäden besteht(en).
  5. 5. Bahn nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Verstärkungsfäden ein monofiles, multifiles oder makrofiles Material sind.
  6. 6. Bahn nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß in allen Richtungen die gleiche Festigkeit eingesetzt wird.
  7. 7. Bahn nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß in verschiedenen Richtungen unterschiedliche Festigkeiten eingesetzt werden.
  8. 8. Bahn nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß in verschiedenen Richtungen gleiche Materialien eingesetzt werden.
  9. 9. Bahn nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß in verschiedenen Richtungen unterschiedliche Materialien eingesetzt werden.
  10. 10. Bahn nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß in radialer Richtung ein hochdehnbares Material eingesetzt wird.
  11. 11. Bahn nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß in axialer und diagonaler Richtung gering dehnfähiges Material eingesetzt wird.
  12. 12. Bahn nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß die Einzelfäden des Flächengebildes mit fluorhaltigem Kunststoff beschichtet sind.
  13. 13. Bahn nach einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, daß das Flächengebilde mit fluorhaltigem Kunststoff beschichtet ist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com