PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE4218042A1 02.12.1993
Titel Neuartiges Alarmsystem ohne jegliche aktive oder sichtbare Alamierung
Anmelder Hag, René, 6330 Wetzlar, DE
Erfinder Hag, René, 6330 Wetzlar, DE
DE-Anmeldedatum 01.06.1992
DE-Aktenzeichen 4218042
Offenlegungstag 02.12.1993
Veröffentlichungstag im Patentblatt 02.12.1993
IPC-Hauptklasse G08B 25/14
IPC-Nebenklasse G08B 19/00   G08B 13/00   A61B 5/02   
Zusammenfassung Unverzüglich ohne jegliches Hantieren automatisch reagierendes Alarmsystem verhindert z. B. bei Banküberfällen eine Eskalation von Gewalttaten mit Verletzten und Toten; bedient sich bestimmter psychosomatischer Reaktionen bei Angst- und Gefahrensituation (Adrenalin, z. B. Herzklopfen und Schweiß) zur direkten Alarmierung der Polizei.

Beschreibung[de]
Allgemeines

Die Bestohlenen (Bank) sind immer gefährdet, wenn sie Hilfe oder Polizei alarmieren. In Panik verlieren sie die Kontrolle und betätigen einen z. B. Alarmknopf; dies verursacht beim Einbrecher eine Kurzschlußhandlung, z. B. Gebrauch von einer Waffe.

Im folgenden beschäftigen wir uns mit einem Alarmsystem, welches unmittelbar beim Start der Aktion eines Einbruchs ohne jegliche Aktivitäten der Bankleute die Polizei zunächst in Bereitschaft setzt, um den endgültigen Alarm zu signalisieren. Bei Angst und Adrenalinausschüttung entsteht bei den Bankangestellten eine Tachykardie (Pulserhöhung), welche von einem Alarmempfänger (-Gerät) in der Bank leicht zu registrieren ist und unerzüglich unter dem vereinbarten Code die Polizei kommen läßt.

Die Bankleute bleiben beim Einbruch cool, entspannt. Sie brauchen sich auf keinen Fall durch irgendwelche Aktivitäten oder Inaktivitäten (Verweigerung von Hilfe dem Einbrecher gegenüber) in Gefahr zu bringen. Da die Polizei unterwegs ist, können sie sogar dem Einbrecher entgegenkommen, damit es zu keiner Panik- und Kurzschlußreaktion kommen kann. Technische Erklärung

Ein kleines Gerät Bs, welches bei allen (Kassenraum) am Körper getragen wird, reagiert unmittelbar auf alle Signale des Körpers (z. B. erhöhten Puls und Herztöne) und meldet den Impuls dem Alarmsystem A neben Kassenraum. Dieses System reagiert weniger auf Störungen des Herzens. Es reagiert bei einem einwandfreien Einbruch in Kombination mit z. B. der Gewichtswirkung, damit nichts fehlschlägt. Es reagiert z. B. auf gleichzeitige Beschleunigung der Herztöne bei mehr als einer Person. Trotzdem soll der Alarm permanent ausschaltbar bei A oder Bs sein, wenn es ohne Einbrecher doch zu einer Erstdung kommen sollte (Herzstörung). Hierdurch sind Bankangestellte bei der Arbeit konzentrierter, da sie von einem Feedbeck-Mechanismus begleitet sind. Dies bedeutet die Bereitschaftsphase (Erstmeldung), welche von endgültigem Alarm gefolgt wird. Der endgültige Alarm wird erst dann tätig, wenn durch z. B. Bodenlage, durch das Gewicht ein Kontakt-Impuls zustande kommt. Diese Kontakt-Meldung wird ebenfalls am Körper getragen und ebenso ohne jegliche Extra-Aktivität beim Hinlegen automatisch ausgelöst und das Gerät A in seine endgültige Alarm-Phase gebracht.


Anspruch[de]
  1. 1. Automatisches Alarmsystem ohne jegliche aktive Alarmierung (ohne Knopf- Betätigung -Tel.), bestehend aus 2 Hauptteilen (A und Bs), setzt unverzüglich beim Beginn der Aktion eines Einbruchs die Polizei in Bereitschaft, in dem die in Panik verursachten sensationellen Körpersignale (Herzklopfen) mittels Bs an den Angestellten zum Sammelgerät A (Sender/Empfänger) gemeldet und von A einen dem Revier bekannten Adressen-Code der Polizei vermittelt wird (Bereitschaft).
  2. 2. Automatisches Alarmsystem ohne jegliche aktive Alarmierung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die am Körper von allen mit dem Einbruch konfrontierten Bankleuten getragenen Fühler/Sender die sensationellen Paniksignale, z. B. beschleunigte Herztöne (Störungen werden ausgeixt), beim Einbruch empfangen, selektieren und dem Sammelgerät A weitermelden.
  3. 3. Automatisches Alarmsystem ohne jegliche aktive Alarmierung nach einem der o.g. Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Fehlalarmierungen dadurch abgefangen werden, indem das Sammelgerät A erst dann die in der Bereitschaft befindliche Polizei kommen läßt, wenn durch z. B. Bodenlage eine zusätzliche Kontaktmeldung durch das Gewicht zustande kommt.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com