PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE4336039A1 27.04.1995
Titel Großraumladungsträger
Anmelder Jürgens, Walter, Dr.-Ing., 52072 Aachen, DE
Erfinder Jürgens, Walter, Dr.-Ing., 52072 Aachen, DE
DE-Anmeldedatum 22.10.1993
DE-Aktenzeichen 4336039
Offenlegungstag 27.04.1995
Veröffentlichungstag im Patentblatt 27.04.1995
IPC-Hauptklasse B65D 88/52
IPC-Nebenklasse B65D 90/08   B65D 90/62   
Zusammenfassung Die Erfindung betrifft einen zusammenklappbaren Großraumladungsträger, wie Gitterboxen, bei dem mindestens eine Wand mit einer unteren klappbaren Klappe ausgerüstet ist, die an einem Mittelteil eingehängten Scharniere nach oben geklappt werden können, daß diese Scharniere aber aushängbar sind und die Klappe sich im unteren angeordneten waagerecht verschiebbaren Riegel dreht und so eine Öffnung zur Entnahme von Führungen schafft.

Beschreibung[de]

Es gibt Großraumbehälter, starre Behältnisse, z. B. Gitterboxen, mit einer an einem Mittelteil, um eine Achse klappbaren Oberklappe und einer Unterklappe.

Es gibt zusammenlegbare Großraumbehälter, Gitterboxen mit umgeklappter Vorderwand, die eine klappbare Oberklappe haben. Dieser Behälter hat den Nachteil, daß selbst bei abgeklappter Oberklappe die Greifhöhe noch zu groß ist. Selbst wenn man eine nach oben klappbare Klappe hätte, gäbe es Fälle, in denen eine solche ungeeignet wäre, da bei kleinen Teilen dieselben herausfallen würden. Hier wäre eine Klappe besser, bei der der Drehpunkt unten liegt und dieselbe um einen bestimmten Winkel herausgeklappt würde.

Der Erfinder schlägt eine Klappe vor, die beide Verwendungsmöglichkeiten beinhaltet, die also nach oben geklappt oder aber oben um einen unteren Drehpunkt weggeklappt werden kann.

Fig. 1 zeigt einen zusammenklappbaren Großladungsträger (1) mit der Vorderwand (2), die mit dem Mittelteil (3) in die Öse (4) eingehängt ist. Die obere Klappe (5) ist über die Scharniere (6) mit dem Mittelteil (3) verbunden. Die Unterklappe (6a) ist über Scharniere (7), die am Oberteil (7a) des Scharnieres (7) Bolzen (8) aufweisen, die in Schlüssellöchern (9) des Mittelteils (3) eingehängt sind, mit dem Mittelteil (3) verbunden. Über Riegel (10) werden die Scharniere (7) gegen Anheben gesperrt. Unten ist die Klappe (6a) mit waagerechten Riegeln (11) verbunden, die bolzenförmig in Führungen (12) sitzen. Wird die Klappe (6a) nach oben geklappt, werden die Riegel (11) aus den Führungen (12) gezogen, und um die Scharniere (7) nach oben zu klappen, wird die Klappe oben herausgeklappt. So sind die Riegel (11) als Drehpunkt in den Führungen (12). Die Scharniere sind an den Schlüssellöchern aus dem Mittelteil (3) ausgehoben. Eine Kette (13) begrenzt den Schwenkbereich.

Fig. 2 zeigt die Klappe in den Drehpunkt (11) gedreht und oben nach außen geklappt. Das Scharnierteil mit den Bolzen, das oben in das Schlüsselloch eingehängt wird, ist umgeklappt. Die Kette (13) begrenzt den Schwenkbereich.


Anspruch[de]
  1. Großraumladungsträger, wie zusammenklappbare Gitterboxen, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens eine Klappwand mit einer unteren Klappe ausgerüstet ist, die mit einhängbaren Scharnieren versehen ist, die in Aufnahmen wie Schlüssellöchern usw. des einhängbaren Mittelteiles aufgenommen sind, und daß diese Klappwand unten mit waagerecht verschiebbaren, in Führungen sitzenden Bolzen (Riegel) versehen ist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com