PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE19517877A1 25.01.1996
Titel Wander-Magazin für Messerklingen und Scherenteile
Anmelder Lange, Artur, 42655 Solingen, DE
Erfinder Lange, Artur, 42655 Solingen, DE
DE-Anmeldedatum 16.05.1995
DE-Aktenzeichen 19517877
Offenlegungstag 25.01.1996
Veröffentlichungstag im Patentblatt 25.01.1996
IPC-Hauptklasse B24B 3/36
Zusammenfassung In einem Wander-Magazin 1 (es wandert zum Zwecke der Bearbeitung - mit dem Inhalt - von Maschine zu Maschine) befinden sich Messerklingen 2 bzw. Scherenteile 3, derart, daß sie zum Zwecke der Bearbeitung aus dem Wander-Magazin 1 wie eine Taschenmesserklinge herausgeschwenkt werden können, um so für die Bearbeitungs-Werkzeuge zugänglich zu sein.

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft ein Magazin, welches eine größere Anzahl Messerklingen oder Scheren-Teile unverlierbar aufnehmen kann, alsdann mit dieser Füllung in der Fertigungs-Folge von Maschine zu Maschine wandernd die Produktions-Kosten erheblich senken könnte.

In der Messerindustrie werden inzwischen Schleifmaschinen eingesetzt, welche mit Magazinen sowie Robotern ausgestattet sind, in der Regel muß jedoch vom Magazin der ersten Maschine zum Magazin der zweiten von Hand umgefüllt werden.

Ansonsten ist Einlegen von Hand heute noch das übliche.

Ziel der Erfindung ist es daher:

Schluß mit dem ewigen "In die Kiste, aus der Kiste."

Bei dem in der Erfindung beschriebenen Wander-Magazin 1 werden im Gegensatz zu üblichen Magazinen die eingelegten Messerklingen 2 bzw. Scheren-Teile 3 befestigt, sie können beim Transport also nicht herausfallen. Weitere Vorteile sind:

  • 1. die Teile können sich nicht gegenseitig beschädigen,
  • 2. schützende Verpackung für Zwischenlagerung entfällt,
  • 3. Ausschuß durch Fehlbearbeitung ist leicht einzugrenzen,
  • 4. einfache Stückzahlübersicht.


Der eigentliche Vorteil der Teile-Befestigung aber liegt darin, daß die Messerklingen 2 bzw. Scheren-Teile 3 im Wander-Magazin 1 genau fixiert sind, dabei aber wie Fig. 4 und 5 zeigen, um eine dreiviertel Umdrehung = 270 Grad schwenkbar sind.

Um eine genaue Fixierung in allen Positionen sicherzustellen, besitzt jede Kammerwand 1a (Fig. 1) längsparallel zum Wander-Magazin 1 ein Loch 1b.

Bei der Befüllung mit Messerklingen kommt der Erl 2a (Fig. 2) zwischen den Kammerwänden 1a zu liegen und ein Draht 4 wird durch die Löcher 1b und 2b geschoben; bei einer Scherenfüllung kommt der Scherenhalm 3a (Fig. 3) zwischen die Kammerwände 1a und der Draht 4 kommt durch die Löcher 1b und 3b.

Im Schwenkbereich von 270 Grad sind Messerklingen 2 wie auch Scheren-Teile 3 ausreichend zugänglich, so daß alle erforderlichen Bearbeitungsgänge möglich sind.

Die Fig. 4 und 5 zeigen zwei von mehreren Bearbeitungs-Varianten. Die Fig. 5 und 6 lassen erkennen, daß der Vorschub und das Einschwenken der Messerklingen 2 von Stellung a nach Stellung b und c mit einfacher Mechanik zu bewältigen ist.

Fig. 6 zeigt die Anordnung eines Magazins an einer Schleifmaschine. Das Wander-Magazin 1 wird auf dem Magazin-Träger 5 in Pfeilrichtung jeweils um eine Kammer vorangeschoben.

Während die geschliffene Messer-Klinge 2 aus der Schleifstellung (b) in die Stellung (c) fällt, wird eine nächste Messer-Klinge 2 aus der Stellung (a) in die Stellung (b) geschwenkt.


Anspruch[de]
  1. 1. Wander-Magazin (1) für Messerklingen (2) und Scheren-Teile (3), dadurch gekennzeichnet, daß die Kammerwände (1a) ein Loch (1b), besitzen, durch die ein Draht (4) geschoben werden kann, der sich gleichzeitig durch die Löcher (2b) bzw. (3b) der eingelegten Teile schiebt.
  2. 2. Wander-Magazin (1) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die eingelegten Teile (2) bzw. (3) zum Zwecke der Bearbeitung ein- und ausgeschwenkt werden.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com