PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE19626936A1 15.01.1998
Titel Verschleißarme und luftdichte Buchsen für Drosselklappenwellen an SU-Vergaser
Anmelder Tyler, R., 31789 Hameln, DE
DE-Anmeldedatum 04.07.1996
DE-Aktenzeichen 19626936
Offenlegungstag 15.01.1998
Veröffentlichungstag im Patentblatt 15.01.1998
IPC-Hauptklasse F02M 19/00
IPC-Nebenklasse F02D 9/08   
Zusammenfassung An seriengemäß hergestellten SU-Vergasern ist die originale Drosselklappenlagerung immer ein Schwachpunkt, da die Kunststoff- bzw. Stahllagerbuchsen mit zu großen Toleranzen und einer axial durchgehenden Nut gefertigt werden. Dadurch wird Nebenluft gezogen, die sich negativ auf die Kraftstoffmischung auswirkt und so zu unrundem Leerlauf und bei Mehrfachvergasern zu Synchronisationsproblemen führt. Dieser Effekt wird mit zunehmenden Verschleiß noch vergrößert. Durch anders gestaltete Lagerungen sollen die o. g. Nachteile behoben und eine erheblich längere Standzeit erreicht werden.
Die Buchsen werden in das aufgebohrte Vergasergehäuse gepreßt, wobei von außen keine Nebenluft eintreten kann. Das Spiel zwischen Welle und Buchse wird durch entsprechende Passung minimiert und eine zusätzliche Abdichtung wird durch einen Radialdichtring (O-Ring) erreicht. Durch die kleinere Passung und eine um ca. 80% vergrößerte Lagerlänge ist eine erheblich längere Standzeit gegeben.
Zu verwenden sind die o. g. Buchsen in Einfach- bzw. Mehrfachvergasern der Firma SU Birmingham GB.

Beschreibung[de]

Es ist bekannt, daß Drosselklappenlagerbuchsen an SU-Vergasern systembedingte Nachteile haben, die einerseits zu einer sehr kurzen Standzeit (Bauteillebensdauer) sowie zu unrundem Motorlauf und Synchronisationsproblemen führen.

Diese Probleme werden durch die "Verschleißarmen und luftdichten Buchsen für Drosselklappenwellen" (Patentanspruch) behoben.

Durch minimierte Toleranzen zwischen Drosselklappenwelle und Lagerbuchse, sowie die Verwendung eines Radialdichtringes (O-Ringes) wird der Eintritt von Nebenluft in den Vergaser verhindert und eine exaktere Passung der Drosselklappe im Saugrohr erreicht.

Durch die um ca. 80% vergrößerte Lagerlänge wird eine erheblich verringerte Lagerbelastung und somit eine erheblich erhöhte Standzeit erreicht.


Anspruch[de]
  1. 1. Lagerbuchsen der Drosselklappenwellen an SU-Vergasern gekennzeichnet durch
    1. - ungünstige Materialien wie Stahl bzw. Kunststoff verwendet werden
    2. - die Teile mit zu großen Toleranzen gefertigt und montiert werden
    3. - eine axial verlaufende Nut vorhanden ist
    4. - die Dimensionierung der Buchsen nicht ausreichend ist.
  2. 2. Lagerbuchsen nach Patentanspruch 1, gekennzeichnet durch minimierte Toleranzen bei Fertigung und Montage zwischen Buchsen und Drosselklappenwellen
    1. - um ca. 80% vergrößerte Lagerlänge
    2. - Verwendung eines Radialdichtringes (O-Ringes)-






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com