PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202004000317U1 13.05.2004
Titel Körperlich geformtes Arznei- bzw. Lebensmittel
Anmelder BTF Produktentwicklungs- und Vertriebs-GmbH, 95448 Bayreuth, DE
Vertreter LOUIS, PÖHLAU, LOHRENTZ, 90409 Nürnberg
DE-Aktenzeichen 202004000317
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 13.05.2004
Registration date 08.04.2004
Application date from patent application 12.01.2004
IPC-Hauptklasse A61K 35/78
IPC-Nebenklasse A23L 1/30   A61P 3/00   

Beschreibung[de]

Es ist bekannt, Zimt in Pulverform bspw. als Stomachikum, d.h. als Mittel zur Anregung und Belebung der Magentätigkeit und zur Appetitförderung zu verwenden. Neue Erkenntnisse haben gezeigt, daß Zimt auch zum Senken eines erhöhten Cholesterinspiegels und eines erhöhten Blutzuckerspiegels geeignet ist. Bislang wird Zimtpulver oral eingenommen. Nachteilig ist hierbei jedoch, daß das Zimtpulver im Mund kleben bleibt, was als störend empfunden wird.

Deshalb liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, eine neue Verabreichungsform für Zimtpulver zu schaffen.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die Merkmale des Anspruches 1, d.h. dadurch gelöst, daß Zimtpulver in einer Quantität von ≤ 10 g zu einem Körper geformt ist.

Dabei kann das Zimtpulver allseitig von einer Kapsel aus verdaubarem Material umschlossen sein. Die Kapsel kann aus einem geschmacksneutralen Material, insbesondere Gelatine, bestehen. Desgleichen ist es möglich, daß die Kapsel aus einem Material, insbesondere Gelatine, mit Zimtgeschmack besteht.

Eine andere Möglichkeit besteht erfindungsgemäß darin, daß das Zimtpulver zu Tabletten gepreßt ist. Dabei ist es vorteilhaft, wenn das Zimtpulver mit einer kleinen Menge eines geschmackneutralen Bindemittels, insbesondere Gelatine, zu Tabletten gepreßt ist.

Das erfindungsgemäße körperlich geformte Arznei- bzw. Lebensmittel mit einer Quantität ≤ 10 g Zimtpulver, das einen gekapselten oder tablettenförmigen Körper bildet, ergibt den Vorteil, daß das Zimtpulver eingenommen werden kann, ohne daß es im Munde kleben bleibt.

Weitere Einzelheiten, Merkmal und Vorteile ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung zweier in der Zeichnung schematisch und nicht maßstabsgetreu dargestellter Ausführungsbeispiele des erfindungsgemäßen körperlich geformten Arznei- bzw. Lebensmittels.

Es zeigen:

1 eine erste Ausführungsform des Arznei- bzw. Lebensmittels teilweise aufgeschnitten, und

2 eine Seitenansicht einer zweiten Ausbildung des Arznei- bzw. Lebensmittels.

1 zeigt eine Ausbildung des Arznei- bzw. Lebensmittels 10, das in einer Kapsel 12 Zimtpulver 14 in einer Quantität ≤ 10 g enthält. Die Kapsel 12 umschließt das Zimtpulver 14 allseitig, sie besteht zweckmäßigerweise aus Gelatine, wie sie in der Pharmazie und Medizin üblicherweise zur Herstellung von weichen und harten Kapseln zur Anwendung gelangt.

2 zeigt ein andere Ausführungsform des Arznei- bzw. Lebensmittels 10, wobei Zimtpulver in einer Quantität von ≤ 10 g zu einer Tablette 16 gepreßt ist. Zu diesem Zwecke kann das Zimtpulver mit einer kleinen Menge eines geschmacksneutralen Bindemittels, insbesondere Gelatine, gemischt sein.


Anspruch[de]
  1. Körperlich geformtes Arznei- bzw. Lebensmittel, dadurch gekennzeichnet, daßZimtpulver (14) in einer Quantität ≤ 10 g zu einem Körper geformt ist.
  2. Körperlich geformtes Arznei- bzw. Lebensmittel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Zimtpulver (14) allseitig von einer Kapsel (12) aus verdaubarem Material umschlossen ist.
  3. Körperlich geformtes Arznei- bzw. Lebensmittel nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Kapsel (12) aus einem geschmacksneutralen Material, insbesondere Gelatine, besteht.
  4. Körperlich geformtes Arznei- bzw. Lebensmittel nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Kapsel (12) aus einem Material, insbesondere Gelatine, mit Zimtgeschmack besteht.
  5. Körperlich geformtes Arznei- bzw. Lebensmittel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Zimtpulver (14) zu Tabletten (16) gepreßt ist.
  6. Körperlich geformtes Arznei- bzw. Lebensmittel nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Zimtpulver (14) mit einer kleinen Menge eines geschmacksneutralen Bindemittels, insbesondere Gelatine, zu Tabletten (16) gepreßt ist.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com