PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202004001409U1 24.06.2004
Titel Farbventil für die Farbzuführung zum Farbkasten einer Druckmaschine
Anmelder Lincoln GmbH & Co. KG, 69190 Walldorf, DE
Vertreter Keil & Schaafhausen Patentanwälte, 60322 Frankfurt
DE-Aktenzeichen 202004001409
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 24.06.2004
Registration date 19.05.2004
Application date from patent application 29.01.2004
IPC-Hauptklasse B41F 31/02
IPC-Nebenklasse B41F 31/06   B41F 31/12   B41F 33/10   

Beschreibung[de]

Die Erfindung bezieht sich auf eine Zuführungseinrichtung von Druckfarbe in den Farbkasten einer Druckmaschine mit einem mit einer Steuerung verbundenen Farbventil in einer Farbzufuhrleitung.

Derartige Zuführeinrichtungen sind bekannt (vgl. z. B. DE 299 21 450 U1, DE 101 16 512 A1, DE 102 47 778 A1 und DE 691 17 585 T2 ). Bisher wurden bei derartigen Zuführungseinrichtungen elektro-pneumatische Farbventile eingesetzt. Hierbei handelt es sich entweder um einen pneumatischen Drehantrieb mit einem angeflanschten Blockkugelhahn und einem Magnetventil zur Ansteuerung der Druckluft zum Farbventil oder um ein elektropneumatisches Axialventil. Die Regelung der Zufuhr der Druckfarbe erfolgt also mittels einer Kombination Luft/Elektrik.

Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, die an sich bekannte Farbzuführeinrichtung baulich zu vereinfachen und damit kostengünstiger und zuverlässiger zu gestalten.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß bei einer Zuführungseinrichtung der eingangs genannten Art insbesondere dadurch gelöst, dass das Farbventil als Magnetventil ausgebildet und mit Einlass und Auslass unmittelbar in die Farbzufuhrleitung geschaltet ist. Ein solches Farbventil wird damit nur noch mittels Elektrik gesteuert. Eingespart wird der Einsatz des Mediums Luft und die Verlegung der Luftleitungen zum Farbventil. Darüber hinaus ist kein Luftzylinder mehr erforderlich und die Bauform des Farbventils wird wesentlich kleiner.

Bei einer besonderen Ausgestaltung der Erfindung kann das Magnetventil am Einlass und/oder am Auslass mit einem Steckverbinder ausgestattet sein, um den Einbau und Ausbau zu erleichtern.

Weitere Ziele, Merkmale und Anwendungsmöglichkeiten der vorliegenden Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung von Ausführungsbeispielen anhand der Zeichnung. Dabei bilden alle beschriebenen und/oder bildlich dargestellten Merkmale für sich oder in beliebiger Kombination den Gegenstand der Erfindung, auch unabhängig von ihrer Zusammenfassung in den Ansprüchen oder deren Rückbeziehung.

Es zeigen:

1 schematisch in Seitenansicht eine die Erfindung aufweisende Zuführungseinrichtung mit Magnetventil in einer Farbzufuhrleitung, und

2 eine alternative Ausführungsform der in 1 dargestellten Zuführungseinrichtung.

Gemäß 1 hat die Zuführungseinrichtung von Druckfarbe in den Farbkasten einer Druckmaschine ein Farbventil in eine Farbzufuhrleitung 4 mit Einlass 2 und Auslass 3 unmittelbar eingeschaltet. Das Farbventil ist als Magnetventil 1 ausgebildet und benötigt damit nur einen elektrischen Anschluss. Es kann, wie in 2 dargestellt, mindestens einlassseitig mit einem Steckverbinder 5 ausgestattet sein.

1 Magnetventil 2 Einlass 3 Auslass 4 Farbzufuhrleitung 5 Steckverbinder

Anspruch[de]
  1. Zuführungseinrichtung von Druckfarbe in den Farbkasten einer Druckmaschine mit einem mit einer Steuerung verbundenen Farbventil in einer Farbzufuhrleitung, dadurch gekennzeichnet, dass das Farbventil als Magnetventil (1) ausgebildet und mit Einlass (2) und Auslass (3) unmittelbar in die Farbzufuhrleitung (4) geschaltet ist.
  2. Zuführungseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Magnetventil (1) am Einlass (2) und/oder am Auslass (3) mit einem Steckverbinder (5) ausgestattet ist.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com