PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202005006809U1 27.10.2005
Titel Möbel (Gehäuse) aus Stahl oder Kunststoff im Nostalgiestil zur Aufnahme eines Einbaukühlgerätes
Anmelder Völkel, Hans-Peter, 30823 Garbsen, DE
DE-Aktenzeichen 202005006809
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 27.10.2005
Registration date 22.09.2005
Application date from patent application 28.04.2005
IPC-Hauptklasse A47B 77/08

Beschreibung[de]
Das Problem:

Nostalgiekühlschränke werden zwar von diversen Herstellern angeboten, allerdings muß der Kunde Sich zwischen verschiedenen Herstellern das für ihn passende Gerät heraussuchen.

Dieses fällt aber in der Regel schwer, weil entweder die Größe, die Farbe, die Ausstattung, der Preis oder einem der Hersteller nicht zusagt. Meistens werden die Geräte im Ausland von irgendwelchen Fabriken produziert, die vielen Kunden unbekannt sind, so dass das Vertrauen auf diese Marke schwer fällt, da diese Geräte dazu in der Regel recht teuer sind.

Dieses Problem wird mit dem im Schutzanspruch 1 aufgeführten Merkmalen gelöst.

Die Problemlösung:

Mein Umbauschrank, Arbeitsname „Fifty-Boxx", nimmt jeden Einbaukühlschrank der gängigen Normmaße auf, so kann der Kunde sich einfach irgendeinen neuen oder sogar einen bestehenden Einbaukühlschrank in meinen Schrank einbauen. Er kann auch bei einem Defekt des Gerätes das Gerät selbst erneuern ohne wieder einen völlig neuen teueren Nostalgiekühlschrank kaufen zu müssen. Er kann den Hersteller seines Vertrauens selbst wählen. Der Umbauschrank wird in der Wunschfarbe des Kunden hergestellt.

Vorteile:
  • Jeder Hersteller
  • Jede Ausstattung
  • Jede Farbe
  • Wiederverwendbar

Anspruch[de]
  1. Möbel (Gehäuse) aus Stahl oder Kunststoff im Nostalgiestil, zur Aufnahme eines Einbaukühlgerätes, dadurch gekennzeichnet, dass die Tür (A) mit Schleppscharnieren (1) versehen ist, um die Kühlschranktür des dann eingebauten Einbaukühlschrankes in die Öffnung (B), beim Öffnen der Gehäusetür mit aufzuschleppen,
  2. dadurch gekennzeichnet, dass die Türscharniere (2) der Tür (A) auch demontiert werden können, um ein Einbaugerät mit so genannter Festtürmontagetechnik einbauen zu können, um eben die Tür (A) fest mit der Einbaugerätetür zu verbinden,
  3. dadurch gekennzeichnet, dass der Türgriff (7) die Tür (A) öffnet und schließt,
  4. dadurch gekennzeichnet, dass, um eine ausreichende Be- und Entlüftung während des Betriebes zu erreichen, in der Rückwand des Schrankes (C) jeweils mehrere 3×3cm große Bohrungen(Öffnungen) angebracht sind (3)+(5),
  5. dadurch gekennzeichnet, dass in der Rückwand (C) eine ca. 6×6cm große Öffnung (4) angebracht ist, um die Anschlussleitung des Einbaukühlschrankes durchzuleiten,
  6. dadurch gekennzeichnet, dass im Unterboden 4 Stellfüße (6) montiert sind, um den Schrank den Bodenverhältnissen anpassen (ausrichten) zu können,
  7. dadurch gekennzeichnet, dass in den beiden Innenseitenwänden der Öffnung (B) jeweils rechte und linke Seite 3 Bohrungen (8) vorgesehen sind, um das Innenhöhenmaß auf das erforderliche Höhenmaß des verwendeten Einbaukühlschrankes einzustellen. Dazu werden dann jeweils nach Bedarf 1 Leichtmetall-L-Profilleisten eingeschraubt.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com