PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202005014400U1 12.01.2006
Titel Postkarte mit CD-ROM und Folie
Anmelder Heinze - v. Hippel KG Film+Bild - Produktions- und Kopiergesellschaft, 10997 Berlin, DE
Vertreter Anwaltskanzlei Karsten & Schubert, 10997 Berlin
DE-Aktenzeichen 202005014400
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 12.01.2006
Registration date 08.12.2005
Application date from patent application 22.07.2005
IPC-Hauptklasse B42D 15/02(2006.01)A, F, I, ,  ,  ,   
IPC-Nebenklasse B65D 85/57(2006.01)A, L, I, ,  ,  ,      G11B 23/03(2006.01)A, L, I, ,  ,  ,      

Beschreibung[de]

Gegenstand der Erfindung ist eine Postkarte mit CD-ROM, die mit einer gebördelten Hartfolie überspannt ist.

Die Idee, Ansichtskarten mit einer CD-ROM zu kombinieren, ist als solche bekannt. Zur technischen Umsetzung dieser Idee gibt es bereits einige Lösungswege.

So gibt es etwa Postkarten, die in einer bestimmten Weise gefaltet sind, so dass eine CD-ROM in die derart gefaltete Postkarte eingelegt werden kann (DE 202 07 680 U1, DE 202 08 193 U1) oder bei denen die Postkarte doppelwandig gestaltet ist, so dass eine CD-ROM in die Zwischenlage eingebracht werden kann (DE 202 19 792 U1, DE 20 2004 011 452 U1).

Diese Varianten haben den Nachteil, dass die CD in der Faltkarte oder Doppelwandkarte verborgen ist und von außen nicht angesehen werden kann. Dieser Nachteil wird durch die Verwendung einer durchsichtigen Folie vermieden. Insoweit gibt es bereits eine Postkartenlösung, bei der die Postkarte eine Einbuchtung enthält, in welche die CD eingelegt und sodann mit einer Folie überlegt werden kann (DE 200 21 924 U1, EP 103 386 A1). Nachteilig ist, dass die Oberfläche der Ansichtskarte durch die Einbuchtung optisch beeinträchtigt wird.

Bei der Anbringung einer CD auf die Außenseite einer Postkarte mittels Folie stellen sich folgende Probleme:

Die Postkarte muss versandfähig und als „normale" Postkarte zum Beschreiben nutzbar sein, die Oberflächenansicht der Karte soll auch nach Entnahme der CD-ROM durch den Empfänger voll erhalten bleiben.

Die CD ist rutschfest auf der Karte zu fixieren, sie muss andererseits aber leicht von der Karte lösbar sein, ohne dabei die Karte oder die CD selbst zu beschädigen oder Kleberückstände zu hinterlassen.

Diese Probleme werden mit den im Schutzanspruch 1 aufgeführten Merkmalen gelöst.

Die CD-ROM wird auf der Oberseite der Postkarte platziert. Über die Kartenoberfläche und die CD-ROM wird eine Hartfolie aus durchsichtigem Kunststoff geschoben, die an zwei oder drei Seiten der Folie zu einem U-Profil gebördelt wird. Durch die Umbördelung der Hartfolie um die Postkartenränder herum entsteht eine Spannung, welche die CD-ROM zwischen der Hartfolie und der Kartenoberfläche fest hält. Die nicht zu einem U-Profil gebördelten Seiten werden mit Klebefilm geschlossen, um ein Abrutschen der Hartfolie zu verhindern. Die CD-ROM kann durch Ablösen des Klebefilms und Herausschieben der Karte aus der Hartfolie entnommen werden.

Die Hartfolie kann, als eine weitere Variante der Erfindung, an der Stelle, an der sie die CD-ROM überdeckt, eine passgenaue Ausbuchtung für die CD-ROM aufweisen (Blister).

Die Rückseite der Karte ist weiterhin ohne Einschränkung zu nutzen und wie eine herkömmliche Ansichtskarte zu beschriften. Die Postkarte mit der CD-ROM ist in vollem Umfang versandfähig und aufgrund ihres Gewichts als Kompaktbrief zu frankieren.


Anspruch[de]
  1. Postkarte, die durch eine Folie mit einer CD zu einer Einheit verbunden ist, dadurch gekennzeichnet, dass eine Hartfolie, die auf mindestens zwei Seiten zu einem U-Profil gebördelt ist, auf die Kartenoberseite und die CD-ROM gezogen ist, so dass eine Spannung der Hartfolie entsteht, welche die CD-ROM auf der Kartenoberseite festhält, wobei die maximal zwei nicht gebördelten Seiten der Hartfolie mit Klebefilm an der Postkarte fixiert werden.
  2. Postkarte nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass die über die Postkarte geschobene Hartfolie an der Stelle, an der sie die CD-ROM überdeckt, eine passgenaue Ausbuchtung für die CD-ROM aufweist.
Es folgt kein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com