PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202005014215U1 13.04.2006
Titel Linearführung zum Übertragen von Quer-Kräften-P für Standard-Zylinder
Anmelder Morawski, Jerzy Henryk, 58509 Lüdenscheid, DE;
Morawski, Boleslaw, 58509 Lüdenscheid, DE
DE-Aktenzeichen 202005014215
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 13.04.2006
Registration date 09.03.2006
Application date from patent application 09.09.2005
IPC-Hauptklasse F16C 29/02(2006.01)A, F, I, 20051017, B, H, DE
IPC-Nebenklasse F15B 15/20(2006.01)A, L, I, 20051017, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft eine Linearführung zum Übertragen von Quer-Kräften-P für Standard-Zylinder aller Art in Form eines Montagebausatzes, bestehend aus einem Mitnehmer-Winkel und einer Schlitteneinheit.

Es sind keine derartige Linearführungen bekannt bei denen die Oberfläche des Standard-Zylinders als Gleitfläche für die Schlitteneinheit vorgesehen ist.

Die Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Linearführung vorzuschlagen, die zum Übertragen von Quer-Kräften-P vorgesehen ist und bei Standard-Zylindern aller Art einsetzbar ist, wobei die jeweilige Montage der Linearführung an einem Standard-Zylinder mit wenig Handgriffen erfolgen kann.

Diese Aufgabe wird nach der Erfindung dadurch gelöst, dass die Schlitteneinheit mit Hilfe des Mitnehmer-Winkels mit der Kolbenstange des Standard-Zylinders verbunden ist.

Eine vorteilhafte Ausführungsform besteht darin, dass als Gleitfläche für die Schlitteneinheit die Oberfläche des Standard-Zylinders vorgesehen ist.

Weiterhin wird vorgeschlagen, dass bei der Verwendung von Kompakt-Zylindern mit der Verdrehsicherung für die Kolbenstange der Mitnehmer-Winkel an der Frontplatte der Verdrehsicherung lösbar befestigt ist.

Nach einem weiteren Vorschlag der Erfindung geht man so vor, dass bei der großen Hub-Länge des Standard-Zylinders, die Schlitteneinheit nicht direkt auf der Oberfläche des Standard-Zylinders sondern auf Führungswellen bzw. Profilschienen gleitet.

Schließlich wird vorgeschlagen, dass die Führungswellen bzw. die Profilschienen mit Hilfe der Halterung an dem Standard-Zylinder lösbar befestigt sind.

Die Erfindung bringt den wesentlichen Vorteil, dass eine Linearführung in Verbindung mit einem Standard-Zylinder eine Linearführungseinheit bildet, die große Quer-Kräfte-P übertragen kann.

Die Erfindung wird in der nachfolgenden Beschreibung anhand von in den Zeichnungen dargestellten Ausführungsbeispiele näher erläutert.

Es zeigen,

1 eine Ausführungsform einer derartigen Linearführung im Aufriss,

2 einen Schnitt nach der Linie C-D in 1,

3 ein anderes Ausführungsbeispiel der Linearführung mit der verdreh gesicherten Ausführung der Kolbenstange,

4 einen Schnitt nach der Linie A-B,

5 eine weitere Ausführungsform der Linearfürhung,

6 eine Draufsicht von der 5.

Die in den 1 bis 4 dargestellte Linearführung in Form eines Montage-Bausatzes, bestehend aus einer Schlitteneinheit 1 die mit Hilfe des Mitnehmer-Winkels 2 mit der Kolbenstange 3 des Standard-Zylinders 4 lösbar verbunden ist, wobei als Gleitfläche 5 für die Schlitteneinheit 1 die Oberfläche 8 des Standard-Zylinders 4 vorgesehen ist.

Eine mögliche Ausbildung der Linearführung ergibt sich aus den 5 und 6. Hierbei wird die Schlitteneinheit 1' nicht direkt auf der Oberfläche 8 des Standard-Zylinders 4 sondern auf Führungswellen 9 bzw. Profilschienen 10 gleiten, wobei die Führungswellen 9 bzw. Profilschienen 10 mit Hilfe der Halterung 11 an dem Standard-Zylinder 4 lösbar befestigt sind.


Anspruch[de]
  1. Linearführung zum Übertragen von Quer-Kräften-P für Standard-Zylinder aller Art in Form eines Montage-Bausatzes, bestehend aus einem Mitnehmer-Winkel und einer Schlitteneinheit, dadurch gekennzeichnet, das die Schlitteneinheit (1) mit Hilfe des Mitnehmer-Winkels (2) mit Kolbenstange (3) des Standard-Zylinders (4) lösbar verbunden ist.
  2. Linearführung zum Übertragen von Quer-Kräften-P für Standard-Zylinder aller Art nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass als Gleitfläche (5) für die Schlitteneinheit (1) die Oberfläche (8) des Standard-Zylinders (4) vorgesehen ist.
  3. Linearführung zum Übertragen von Quer-Kräften-P für Standard-Zylinder aller Art nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass bei der Verwendung von Kompakt-Zylindern (4') mit der Verdrehsicherung (6) für die Kolbenstange (3), der Mitnehmer-Winkel (2) an der Frontplatte (7) der Verdrehsicherung (6) lösbar befestigt ist.
  4. Linearführung zum Übertragen von Quer-Kräften-P für Standard-Zylinder aller Art nach Anspruch 1 bis 3 dadurch gekennzeichnet, dass bei der großen Hub-Längen des Standard-Zylinders (4), die Schlitteneinheit (1') nicht direkt auf der Oberfläche (8) des Standard-Zylinders (4) sondern auf Führungswellen (9) bzw. Profilschienen (10) gleitet.
  5. Linearführung zum Übertragen von Quer-Kräften-P für Standard-Zylinder aller Art nach Anspruch 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Führungswellen (9) bzw. die Profilschienen (10) mit Hilfe der Halterung (11) an dem Standard-Zylinder (4) lösbar befestigt sind.
Es folgen 3 Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com