PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202005015257U1 13.04.2006
Titel Faltschachtel
Anmelder Orbke, Helmut, 33699 Bielefeld, DE
DE-Aktenzeichen 202005015257
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 13.04.2006
Registration date 09.03.2006
Application date from patent application 28.09.2005
IPC-Hauptklasse B65D 5/20(2006.01)A, F, I, 20050928, B, H, DE
IPC-Nebenklasse B65D 85/36(2006.01)A, L, I, 20050928, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Faltschachteln üblicher Machart weisen wenig für den Verbraucher erkennbare Öffnungsvorgaben auf. Sie werden durch kräftiges Zupacken zerrissen, was beispielsweise für ältere Mitmenschen sehr beschwerlich ist.

Der im Schutzanspruch 1 angegebenen Erfindung liegt die Fragestellung zugrunde, eine Verpackung zu schaffen, die dem Verbraucher das Erkennen der Öffnungsmöglichkeiten erleichtert. Das dieser Fragestellung zugrunde liegende Problem wird mit dem Schutzanspruch 1 gelöst.

Mit der Erfindung wird erreicht, dass die dafür gewählten acht- oder sechseckigen Faltschachteln für ein rundes Produkt sehr geeignet sind und das Öffnungshandling erheblich erleichtert wird.

Zudem entsteht bei dieser Konstruktion der Vorteile des geringeren Materialverbrauches und das die Packungen durch die Art der Verklebung stapelbar bleiben.

Eine vorteilhafte Ausgestaltung der Erfindung ist in Schutzanspruch 3 dargestellt. Zwei halbe Pizzastücke können so übereinander verpackt und getrennt eingeschweißt werden, so das für den Verbraucher eine entsprechende Portionierung möglich ist. Die bessere Wirtschaftlichkeit für den Verbraucher ist verglichen mit üblichen Packungen erheblich.

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung wird anhand der 1 bis 3 erläutert.

Es zeigen:

1 den achteckigen flachliegenden Faltschachtelzuschnitt

2 eine aufgestellte Achteckfaltschachtel mit Perforationslinie für Pizzapositionen

3 den sechseckig flachliegenden Faltschachtelzuschnitt

In den Figuren ist der Boden 2 mit den Verschlüssen 10, 11, 12, 13 und den verschlusslosen, gegenüberliegenden Seitenwänden 4, 7, dargestellt. Der Deckel 3, der mit Verschlüssen 8, 9, 14, 15, den Seitenwänden 5 und 6 sowie den Stirnseitenwänden 16 und dem Kleber 17 ausgerüstet ist.

Für zwei Pizzastücke aufgebaute flachliegende Sechseckfaltschachtel sind die Verschlüsse 22, 23, 24, 25 sowie Verschlüsse 18, 19, 20, 21 zugeordnet. Die für die Faltbarkeit zuständigen Körperwände sind die Bodenseite 26, die Mittelseite 27 und der Kleber 28.


Anspruch[de]
  1. Achteckige Faltschachtel für Pizzaprodukte, dadurch gekennzeichnet, dass der Boden 2 sowie der Deckel 5 an den seitlichen Faltschachtelwänden 4, 5, 6 und 7 keine Verschlüsse aufweist.
  2. Sechs- oder Achteckige Faltschachteln nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Breitseite des Bodens 2 und des Deckels 3 die Gesamtseite der Verpackung ist.
  3. Sechseckige Faltschachtel nach Ansprüchen 1 bis 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Faltschachtel im unterem Eckkantenbereich 18, 19, 20 und 21 keine Verschlüsse aufweist und die Verschlüsse 22, 28, 24 und 25 gleichzeitig Produktbegrenzungswände sind.
  4. Sechseckige Faltschachteln nach Ansprüchen 2 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Seitenwände der Faltschachteln unterschiedlich lang sind.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com