PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006000554U1 13.04.2006
Titel Anordnung zum Projizieren von graphischen Elementen auf die Heckscheibe eines PKW
Anmelder Grafe, Dirk, 24634 Padenstedt, DE
Vertreter BOEHMERT & BOEHMERT, 24105 Kiel
DE-Aktenzeichen 202006000554
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 13.04.2006
Registration date 09.03.2006
Application date from patent application 14.01.2006
IPC-Hauptklasse G02B 27/18(2006.01)A, F, I, 20060114, B, H, DE

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft eine Anordnung zum Projizieren von graphischen Elementen auf die Heckscheibe eines Personenkraftwagens.

Es ist bekannt, die Heckscheibe eines Personenkraftwagens mit ansteuerbaren Leuchtmitteln zu versehen, die das Darstellen von graphischen Elementen, im Allgemeinen alphanumerischen Zeichen, ermöglichen. Beispielsweise sind Polizeifahrzeugen mit einer derartigen Einrichtung versehen. Dabei ist die Anzahl der darstellbaren Elemente begrenzt durch die Anzahl der einzeln ansteuerbaren Leuchtmittel.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zu Grunde, eine Anordnung zu schaffen die es erlaubt, beliebige graphische Elemente auf die Heckscheibe eines Personenkraftwagens zu projizieren.

Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe gelöst durch eine auf die Heckscheibe des PKW aufgebrachte semitransparente Folie, wenigstens eine Laserquelle, Ablenkmittel zum gesteuerten Richten des wenigstens einen Laserstrahls in einer ersten und in einer zweiten Richtung, Steuermitteln zum Steuern der Laserquelle und des Ablenkmittels und ein Eingabemittel zum Bestimmen der von der Displayeinheit darzustellenden graphischen Elemente.

Es können mehrere verschiedenfarbige Laserquellen vorgesehen sein.

Bevorzugt sind die Laserquellen und die Ablenkmittel am Ort der mittleren Kopfstütze der hinteren Sitze des PKW vorgesehen. Bei der Folie handelt es sich bevorzugt um eine Halbspiegelfolie, wobei die Folie mehrschichtig sein kann.

Erfindungsgemäß wird also vorgeschlagen, die Heckscheibe eines PKW mit einer semitransparenten Folie, vorzugsweise einer Halbspiegelfolie zu versehen. In einer der Kopfstützen der hinteren Sitze des PKW sind wenigstens eine Laserquelle und ein Ablenkmittel vorgesehen. Die Laserquelle und das Ablenkmittel können so angesteuert werden, dass der erste Laserstrahl in einer ersten und in einer zweiten, zu der ersten Richtung rechtwinkligen Richtung abgelenkt wird. Steuermittel ermöglichen es, das darzustellende graphische Element, bei dem es sich um beliebige Texte oder aber auch um Figuren handeln kann, wiederzugeben.

Für den Fahrer oder den Beifahrer des PKW zugänglich sind Eingabemittel vorgesehen, die es erlauben, die von der Anordnung darzustellenden graphischen Elemente zu bestimmen. Es versteht sich, dass dann, wenn eine mehrfarbige Darstellung gewünscht ist, mehrere, verschiedenfarbige Laserquellen vorzusehen sind.

Als Folie wird eine semitransparente Folie, beispielsweise eine Halbspiegelfolie, verwendet, auf die der bzw. die Laserstrahlen projiziert werden, so dass das Bild des darzustellenden graphischen Elements für den Betrachter von außen möglich wird.


Anspruch[de]
  1. Anordnung zum Projizieren von graphischen Elementen auf die Heckscheibe eines Personenkraftwagens, gekennzeichnet durch

    – eine auf die Heckscheibe des PKW aufgebrachte, semitransparente Folie,

    – wenigstens eine Laserquelle,

    – Ablenkmittel zum gesteuerten Richten des wenigstens einen Laserstrahls in einer ersten und in einer zweiten Richtung,

    – Steuermittel zum Steuern der Laserquelle und des Ablenkmittels und

    – ein Eingabemittel zum Bestimmen der von der Anordnung wiederzugebenden graphischen Elemente.
  2. Anordnung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass mehrere verschiedenfarbige Laserquellen vorgesehen sind.
  3. Anordnung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Laserquellen und die Ablenkmittel am Ort der mittleren Kopfstützen der hinteren Sitze des PKW vorgesehen sind.
  4. Anordnung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Folie eine Halbspiegelfolie ist.
Es folgt kein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com