PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006000169U1 24.05.2006
Titel Hufeisen-Erhitzungsgerät
Anmelder Rau, Burkhard, 54579 Üxheim, DE
DE-Aktenzeichen 202006000169
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 24.05.2006
Registration date 20.04.2006
Application date from patent application 07.01.2006
IPC-Hauptklasse A01L 11/00(2006.01)A, F, I, 20060107, B, H, DE

Beschreibung[de]

Der Huf des Pferdes muss in vielen Fällen durch einen Hufschutz vor übermäßigem Abrieb geschützt werden. In einer Vielzahl von Fällen geschieht das mittels Hufbeschlägen aus Stahl, Stahlguß oder Aluminum. Es ist ein übliches und probates Mittel, die metallenen Hufbeschläge für die Bearbeitung auf dem Amboß zu erwärmen.

Alle existierenden Hufeisenerhitzungsgeräte die entweder mit Propan, Butan oder Gemischen aus Propan/Butan befeuert werden arbeiten bis zur aus der Luft/Gas Gemisch maximal erreichbaren Arbeitstemperatur. Die meisten Hufeisenerhitzungsgeräte haben dabei unbedüste Brenner, die oberhalb der Hufeisen angebracht ist, also die Hufeisen von ober erwärmt.

Der erfinderische Schritt des hier zur Anmeldung beschriebenen Ofen besteht in der Konstruktiuon eines Ofens der jeweils auf die Wärmeverhältnisse für Stahl und für Aluminium umeingestellt werden kann.

Zwietens geschieht die Erwärmung der Hufeisen bei diesem Ofen über eine Hufeisenförmige und komplett bedüste Gasführungsschleife, die unter den Hufeisen montiert ist. Oberhalb der bedüsten Gasführungsschleife liegt eine temperaturfeste und gesundheitlich unbedenkliche Faserplatte oder einer gelochten Stahlplatte oder einem gelochten und durchlässigen Stahlgussrost, die einen Temperaturfühler aufnimmt. Der Temperaturfühler ist mit einem Temperaturanzeigegerät ausserhalb des Ofens verbunden. Bei einer Schwellentemperatur von 600 Grad warnt das Temperaturelement in der Einstellung „Alu" über einen Piepton, dass die Schmiedetemperatur für die Alubeschläge erreicht ist. Ebenfalls kann die Gaszufuhr gleichzeitig unterbrochen werden. Ebenfall kann der Ofen auch mit einem außenliegenden Pyrometer verbunden sein, welcher per berührungsloser Temperaturmessung das Erreichen der Schmiedetemperatur für Aluminium mit einem Warnton anzeigt

Der Ofen ist mit einer verschließbaren Ofenklappe geschlossen

Die Hufeisenförmige unter dem zu erwärmenden Gut liegende bedüste Heizschleife sorgt für eine schnelle und gleichmäßige Erwärmung und erreicht somit eine deutliche Reduzierung des Gasverbrauches gegenüber herkömmlichen Hufeisenerhitzungsgeräten.


Anspruch[de]
  1. Hufeisen Erhitzungsgerät mit unter dem Erhitzugsgegenstand/Gegenständen liegender hufeisenförmiger Gasführungsschleife, die mit Düsen bestückt ist, die in verschiedenen Winkeln die Gasflamme austreten lassen
  2. Hufeisen Erhitzungsgerät nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass über der hufeisenförmigen Gasschleife eine schadstoffarme, hitzebeständige Faserplatte, oder eine gelochete Stahlplatte oder ein Stahlgußrost oder aus einem anderen Material angebracht ist
  3. Hufeisen Erhitzungsgerät, nach einem der vorigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass in der Faserplatte oder Stahlplatte oder der Stahlgußrost oder aus einem anderen Material, ein Temperaturfühler eingebaut ist
  4. Hufeisen Erhitzungsgerät nach einem der vorigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass alternativ zur Verwendung des Temperaturfühlers ein außenliegender Pyrometer durch eine Messöffnung die Temperatur der innen liegenden Hufeisen misst.
  5. Hufeisen Erhitzungsgerät nach einem der vorigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass bei der Schwellentemperatur die optimal für das Schmieden von Aluwerkstoffen ist, das Erreichen dieser Temperatur durch einen Warnton gezeigt wird.
  6. Hufeiser Erhitzungsgerät nach einen der vorigen Anspruche, dadurch gekennzeichnet, dass nach Erreichen der Temperatur die optimal für das Schmieden von Alu Werkstofen ist, die Gaszufuhr abstellt und den Ofen abschaltet.
  7. Hufeisen Erhitzungsgerät, nach einem der vorigen Ansprüche, dass dadurch gekennzeichnet ist, dass ein außen liegendes Anzeigegerät die Temperatur des Schmiedgutes im Inneren des Ofens anzeigt.
  8. Hufeisen Erhitzungsgerät nach einem der vorigen Ansprüche, dass dadurch gekennzeichnet ist, dass man das Gerät für das Erwärmen von Alu (Warnton/-optional Gasabschaltung) oder Stahl umschalten kann (Bei Stahl volle Erwärmung ohne Warnton/Abschaltung)
Es folgt kein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com