PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006003683U1 13.07.2006
Titel Mast-Display
Anmelder Zurmühlen, Franz, 71665 Vaihingen, DE
DE-Aktenzeichen 202006003683
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 13.07.2006
Registration date 08.06.2006
Application date from patent application 09.03.2006
IPC-Hauptklasse G09F 7/18(2006.01)A, F, I, 20060309, B, H, DE

Beschreibung[de]

An freistehenden Masten wie Laternen, Fahnen-, Strom- oder Skiliftmasten soll mit möglichst einfach bedien- und bestückbaren Rahmen ein Trägermedium für Druckerzeugnisse angebracht werden um Aufmerksamkeit an noch ungenutzten Stellen zu erregen. Die Bestückung der Rahmensysteme soll einfach von jeder Person ohne jegliche Vorkenntnisse und Hilfsmittel erfolgen können.

Diese Einfachheit, gepaart mit einer formschönen Optik an noch nicht erschlossenen Werbestandorten, soll mit dem Mast-Display erreicht werden.

Der im Schutzanspruch 1 angegebenen Erfindung liegt das Problem zugrunde, eine Rahmenkonstruktion zu schaffen, die durch einfaches Auswechseln der flachen biegsamen Druckerzeugnisse von jeder Person, ohne Hilfsmittel oder zusätzliche Haltesysteme im Rahmen gehalten wird und zwar nur durch seine Ausgestaltung und Form.

Dieses Problem wird mit dem Schutzanspruch 1 aufgeführten Merkmalen gelöst.

Mit der Erfindung wird erreicht, das aus nur zwei Teilen ein Präsentationsrahmen geschaffen wird, der es schafft bei formschöner gewölbter Optik mehrere flache Druckerzeugnisse ohne jegliche Hilfsmittel aufzunehmen. Diese zu präsentieren und wetterfest zu halten und zu trocknen nach einer Beregnung. Ebenso soll durch die Formkantung der Rückwand mit Aussparungen ein stabiler Rahmen samt Mastaufhängung für jede Mastform gestaltet werden.

Eine weitere vorteilhafte Ausgestaltung der Erfindung ist im Schutzanspruch 3 angegeben. Die Druckerzeugnisse werden durch kleine in der Rückwand nach vorne gekantete Winkel, die direkt an dem Vorderrahmen aufliegen, gehalten ohne nach unten durchzurutschen. Zudem erhält der Zwischenraum eine gleichbleibende Öffnung zwischen Rückwand und Vorderteil.

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung wird anhand der 12 erläutert. Es zeigen:

1 Die Ansicht der beiden Teile von oben mit dem gleichbleibenden Bestückungsschlitz zwischen den beiden Teilen.

2 Die Ansicht des Mast-Display von vorne mit dem Passepartout und den Aussparungen zur Aufnahme der Befestigungsbänder an der Formkantung.

1 zeigt im Schnitt den Vorderrahmen 1 mit dem Hinterrahmen 2 und den Haltewinkeln 3, sowie die Formkantung 4 zur Mastaufnahme. Ebenso sieht man die Seitenkantung mit der gemeinsamen Verbindung 5 beider Teile, sowie den Druckerzeugnis-Aufnahmeschlitz 6 zwischen den beiden Teilen.

2 zeigt den Passepartout-Rahmen 1 um die Druckerzeugnisse ringsum zu halten, sowie die Aussparungen 2 in der Formkantung 3 die als Aufnahme für die Haltebänder um die Masten dienen.


Anspruch[de]
  1. Ein Rahmensystem für Werbe- und Informationsträger an freistehenden Masten montierbar und als optisch ansprechend präsentierende Halterung für flache nur eingeschobene Druckerzeugnisse.

    Dadurch gekennzeichnet,

    dass flache biegsame Druckerzeugnisse von oben oder seitlich nur eingeschoben werden, oder zum Wechsel rausgezogen und durch die reine Form des Rahmen und des umlaufenden Passepartout, gehalten werden.
  2. Mast-Display nach Schutzanspruch 1

    Dadurch gekennzeichnet,

    dass der Rahmen einen Monitor-Effekt bekommt durch Wölbung des Frontrahmen und gleichzeitig des hinteren Rahmenteil, zwischen die mehrere Druckerzeugnisse hintereinander Platz finden und die sich von jeder Person ohne besondere Kenntnisse zum Beispiel von oben einschieben oder ausziehen lassen.
  3. Mast-Display nach Schutzanspruch 2

    Dadurch gekennzeichnet,

    dass die Rückwand ebenfalls gebogen und mit einer Formkantung versehen, gleichzeitig ein Befestigungswinkel für alle erdenklichen Mastformen ob rund oder eckig entsteht. Dieser mit zusätzlichen Aussparungen versehene Winkel nimmt gleichzeitig die Haltebänder, die um die Masten gehen und den Rahmen mit dem Mast verbinden auf. Zudem sind kleine Haltewinkel aus der Rückwand im unteren Teil ausgebildet, die bis zum vorderen Rahmenteil reichen und somit ein durchfallen der Druckerzeugnisse verhindern.
  4. Mast-Display nach Schutzanspruch 3

    Dadurch gekennzeichnet,

    dass eine vollkommen offene Bauweise aus nur zwei Teilen, nämlich Vorderrahmen und Hinterrahmen mehrfach gekantet, eine an den Seiten zusätzlich versteifte Kante und die insgesamt offene Bauweise ohne Scheibe und unteren Boden gewährleisten, dass ein Steifer wetterfester Rahmen auch nach einem Regen sämtliche Druckerzeugnisse trocknen lässt.
Es folgen 2 Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com