PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202005003814U1 24.08.2006
Titel Zahntechnische Modellbasis
Anmelder Kiefer, geb. Sahner, Inge Helene, 66763 Dillingen, DE
DE-Aktenzeichen 202005003814
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 24.08.2006
Registration date 20.07.2006
Application date from patent application 07.03.2005
IPC-Hauptklasse A61C 13/34(2006.01)A, F, I, 20051017, B, H, DE
IPC-Nebenklasse A61C 13/00(2006.01)A, L, I, 20051017, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Stand der Technik sind zahntechnische Modellbasen mit Führungsrillen um die ausgegossenen Stumpfsegmente nach dem Zersägen des Modells exakt reponieren zu können. Neue Einsatzgebiete der Modellherstellung z.B. CAD/CAM oder Elektrophorese Verfahren erfordern eine zweigeteilte Modellherstellungsmethode bei der zunächst nur der Zahnkranzbereich mit eigenen Führungsrillen ausgegossen wird und nach dessen Aushärtung und Isolierung ein zusätzlicher Sockel in derselben Modellbasis untergossen wird.

Hierzu muss die Modellbasis von ihrer Rückseite her ausgießbar also offen sein. Zusätzlich können unterschiedliche Längen und Positionen von Führungsrillen angebracht sein. Im oberen – dem Zahnkranz zugewandten Bereich mehr und enger – im Sockelbereich weniger und weiter auseinander. So sind nach dem Zersägen einzelne Zahnbereiche mit mindestens einer Führungsrille reponierbar geführt und im Sockelbereich Segmente mit größeren Distanzen z.B. kleine Brücken u.ä. ebenfalls – allerdings mit weniger Rillen und größeren Distanzen was die Spannung in solchen Segmenten reduziert.

Ein weiteres Merkmal der Erfindung ist dass diese Rillen im oberen Bereich des Modells vor dem Modellrahmen enden damit der ausgegossene Anteil des Modells nicht so „zerrissen" aussieht und das Abbruchrisiko des Gipses deutlich reduziert ist.

1 1Modellbasis 2vertikale Führungselemente 3verkürzte vertikale Führungselemente 4vertikaler Trennsteg 5Bohrung und Gewinde 6versenkter Splitcast 7Trennlinie von austauschbarem Einsatz 2 1austauschbarer Inneneinsatz 2Passnut für vertikalen Mittelsteg 3Bohrung mit Gewinde

Anspruch[de]
  1. Zahntechnische Modellbasis mit vertikalem Trennsteg der den äußeren Rahmen mit dem Innenraum verbindet und stabilisiert dadurch gekennzeichnet dass die vorhandenen vertikalen Führungsrillen alle oder vereinzelt nicht bis an die Oberkante des Rahmens reichen müssen und auch unterschiedlich hoch sein können wobei sie so gestaltet sein müssen dass die Modellsegmente nach oben hin abhebbar sind und dass die Modellbasis im Bereich des Zahnkranzes zur Unterseite hin verschließbar offen ist das innere Führungsteil mit seinen Rillen fest mit der gesamten Basis verbunden oder unterschiedliche Größen dieses Innenanteiles austauschbar sind, die Modellbasis mindestens eine durchgehende Bohrung besitzt in der auch ein Gewinde angebracht sein kann und die im äußeren Rahmen ihrer Unterseite eingelassene konische Vertiefungen – sogenannte SplitCast aufweist während die unterseitige Auflagefläche des Innenbereichs und des Rahmens glatt und gerade ist oder falls erhabene Stützfüße angebracht sind eine glatte Abschlussplatte vorhanden ist die nur im Bereich der Stützfüße eine Aussparung besitzt in die die Stützfüße eingesetzt werden können damit die restliche Fläche der Abschlussplatte mit der unteren Auflage der Modellbasis glatt abschließt.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com