PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202005003860U1 24.08.2006
Titel Steck- und verriegelbare Werkbank mit geteilter Arbeitsplatte / Fläche als variable Schweißfläche
Anmelder Lohrer, Dieter, 77694 Kehl, DE
DE-Aktenzeichen 202005003860
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 24.08.2006
Registration date 20.07.2006
Application date from patent application 08.03.2005
IPC-Hauptklasse B25H 1/04(2006.01)A, F, I, 20051017, B, H, DE

Beschreibung[de]

Die Erfindung nach Anspruch 1 bis 3 stellt einen der Verwendung nach variablen und leicht mobilen Werk und Schweißtisch dar der ohne Schraubverbindungen zu montieren oder demontierbar ist, woraus resultiert dass aus wenigen Einzelteile ein Arbeitswerk-Tisch zu händeln ist und durch seine Mehrfachverwendung einen der Anforderungen entsprechenden Vorteil für Handwerk-Montagebetriebe und weitere Verwendungen darstellt.

Bereits existierenden und verwendeten Werktische stellen zwar auch Nutzen in gewohnter Art und Weise dar, die sind jedoch, wenn sie z.B. zusammenklappbar sind dann relativ klein um sie transportieren zu können, oder größer dann aber umständlich aufzubauen sind was beiden Bauarten einen unangenehmen und auch zeitintensiven Nebeneffekt für den Nutzer aufweist.

Beschreibung der Zeichnungselemente

1 zeigt den Werk- und Schweißtisch von einer Innenseite mit den beiden Stirnseiten (1) die jeweils ein komplettes Element aus vorzugsweise Profilrohren mit den oberen und unteren Verbindung (4, 13) sowie mit den oberen und unteren Montage bzw. Einsteckelementen (5) bilden.

Durch die je 2 oberen und unteren einzelnen Längsteile (2, 3) aus Profilrohren mit den fest verschweißten Fügeteilen (6, 8) können die Elemente (1) doppelt formschlüssig zusammengefügt werden wodurch ein stabiles Gestell für den Werktisch entsteht.

In Ergänzung mit 2 Arbeitsplatten Hälften an deren Unterseite je 4 Verriegelungsteile (11) so befestigt sind dass sie bei Auflegen der Platten und folgend zur Mitte zusammen geschoben werden und dadurch die Verriegelungsteile auf den seitlich an den oberen Längsteilen angebrachten Rundteilen (12) einrasten können worauf eine definierte Position und durch zusätzliche Haftreibung fest mit dem Gestell verbunden werden und ein in sich stabiles Produkt darstellt.

2 zeigt das Gestell des Werktisches in einer Ansicht von oben (techn=Draufsicht) mit angedeuteter 2teiliger Arbeitsplatte.

3 zeigt oberes Einsteckdetail (5, 6) von der Seite und von oben.

4 zeigt unteres Einsteckdetail (8) von oben.


Anspruch[de]
  1. Die Erfindung ist dadurch gekennzeichnet dass ein ins besonderem variabler Werk- und Schweißtisch (1), der vorzugsweise aus handelsüblichen Profilrohren aus Metall ausgestaltet ist und der alleine durch stabile Steckverbindungen (5, 6, 8) die zum einen fest mit den stirnseitigen Standelementen (1) und mit je 2 Träger (2, 3), des Gestelles verschweißt sind, aber somit lösbar und ohne Schrauben zusammen zu stecken ist und wodurch konstruktiv erzeugte Steifigkeit keine Verwindungen ermöglich. Die Steckverbindungen sind dadurch gekennzeichnet in dem die Verbindungen je 2fach formschlüssig durch Rundteile die zum einen als Einsteckhülse (9) und zum anderen als Steckbolzen ausgestaltet sind und jeweils so angeschweißt werden dass Verbindungsträger und Stirnelemente ziemlich spielfrei ein zusätzlicher Formschluss bilden.
  2. Die Erfindung nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet dass ein kombinierbarer Werk und Schweißtisch so ausgestaltet ist dass zum Beispiel Montagebetriebe dadurch flexibel agieren können weil der benötigte Werkbank in wenige Teile einschließlich einer geteilten Arbeitsplatte zerlegbar und damit auch leicht transportierbar zu beliebigen Arbeitsplätzen positionieren ist. Die geteilte Arbeitsplatte ist so ausgestaltet indem sie mit den an der unteren Auflageseite je 4 Verriegelungen (11) aufweisen die mit den an den Längsverbindungen innenseitig befestigten Haltebolzen (12) beim zusammenschieben somit form-schlüssig befestigt werden und durch Haftreibung stabil einrastend positionierbar, aber lösbar verriegelt werden können.
  3. Die Erfindung nach Anspruch 1 und 2 dadurch gekennzeichnet dass ein Werk- und Schweißtisch so ausgestaltet ist dass eine in 2 Teile verwendete Arbeitsplatte (10) einzeln zu lösen oder befestigen ist was der Verwendung nach als ein halber oder ganzer Werkbank/ und Schweißtisch genutzt kann werden.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com