PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006002806U1 24.08.2006
Titel Vorrichtung zum Umhüllen von Stückgut mit Folie
Anmelder WIKO-Piehler Palettier- und Fördertechnik GmbH, 92521 Schwarzenfeld, DE
Vertreter Pausch, T., Dipl.-Phys. Univ., Pat.-Anw., 84036 Landshut
DE-Aktenzeichen 202006002806
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 24.08.2006
Registration date 20.07.2006
Application date from patent application 20.02.2006
IPC-Hauptklasse B65B 11/04(2006.01)A, F, I, 20060220, B, H, DE
IPC-Nebenklasse B65B 57/04(2006.01)A, L, I, 20060220, B, H, DE   G01L 5/04(2006.01)A, L, I, 20060220, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Umhüllen von insbesondere auf einer Palette angeordneten Stückgut mit Folie, mit einer Rollenhalterung zur Aufnahme einer Folienrolle, einer Führungseinrichtung zum Führen der von der Folienrolle abgewickelten Folie, und einer Vorreckeinrichtung, mit welcher die von der Folienrolle abgewickelte Folie mit einer vorbestimmten Spannung beaufschlagt wird.

Im Stand der Technik sind derartige Vorrichtungen bekannt, mit welchen ein drehbar angeordneter Palettenstapel automatisiert mit Folie umwickelt wird. Der Palettenstapel ist am Umfang nicht rotationssymmetrisch, daher treten an jeder Stelle des Palettenumfanges bei der Umwicklung mit Folie unterschiedliche Wickelgeschwindigkeiten auf. Die größten tangentialen Umfangsgeschwindigkeiten entstehen z. B. an zwei gegenüberliegenden Ecken des Palettenstapels. Üblicherweise wird die Folie zwischen zwei Rollen in Abhängigkeit der Anwendung um verschiedene voreinstellbare Prozentsätze gestreckt, wobei die Energie für diese Vorreckung durch einen Elektromotor eingebracht wird. Durch die unterschiedlichen Umfangsgeschwindigkeiten an der Palette wird eine Regelung des Vorreckmotors benötigt, da die Folie ansonsten übermäßig gestreckt würde, was zu einem Folienriss führen könnte.

Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Vorrichtung der gattungsgemäßen Art zur Verfügung zu stellen, mit welcher die Gefahr eines Folienrisses aufgrund einer zu hohen Folienspannung, welche wiederum aufgrund unterschiedlicher Umfangsgeschwindigkeiten entsteht, wirksam vermieden werden kann.

Diese Aufgabe wird durch eine Vorrichtung nach Anspruch 1 gelöst.

Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass zur Messung der von der Folienrolle abgewickelten Folie beaufschlagten Spannung eine Spannungsmesseinrichtung vorgesehen ist, die der Vorreckeinrichtung zugeordnet ist und die Vorreckeinrichtung im Sinne einer Regelung der auf die Folie beaufschlagten Spannung steuert.

Mit dem erfindungsgemäßen Gegenstand gelingt eine schnelle, vollautomatische Steuerung der Folienspannung in Abhängigkeit der an dem Palettenumfang tatsächlich herrschenden Umfangsgeschwindigkeit und verhindert durch eine rasche Nachjustierung der Folienspannung die Gefahr eines Folienrisses aufgrund zu hoher Folienspannungen.

Dem Prinzip der Erfindung folgend kann vorgesehen sein, dass die Spannungsmesseinrichtung einen die Folienspannung erfassenden Kraftaufnehmer aufweist.

In besonders bevorzugter Weiterbildung der Erfindung ist der Kraftaufnehmer der Spannungsmesseinrichtung über ein elastisches Element mit einer Umlenkrolle gekoppelt, an welcher die abgewickelte Folie umgelenkt ist. Das elastische Element ist insbesondere eine Schraubenfeder, wobei der Kraftaufnehmer ein zur mechanischen Folienspannung im wesentlichen proportionales elektrisches Messsignal, d.h. elektrische Spannungssignal oder elektrisches Stromsignal abgibt.

In weiterer vorteilhafter Ausführung der Erfindung ist eine elektronische Steuerschaltung vorgesehen, welche das vom Kraftaufnehmer der Spannungsmesseinrichtung abgegebene Messsignal erfasst und auswertet, und die Vorreckeinrichtung im Sinne einer Regelung der auf die Folie beaufschlagten Spannung steuert.

In Weiterführung der Erfindung ist die Vorreckeinrichtung elektromotorisch angetrieben, und die Steuerung wirkt unmittelbar auf die Motordrehzahl des Vorreckmotors. Hierbei ist die Palette bzw. das auf der Palette angeordnete Stückgut drehangetrieben, und die Steuerung der Vorreckeinrichtung erfolgt unter Berücksichtigung der Umfangsgeschwindigkeit der Palette.

Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen der erfindungsgemäßen Vorrichtung sind in den weiteren Unteransprüchen angegeben.

Die Erfindung wird nachfolgend anhand eines in der Zeichnung dargestellten Ausführungsbeispieles näher erläutert. Es zeigt:

1 in schematischer Daraufansicht ein bevorzugtes Ausführungsbeispiel der Erfindung bei einer geringeren Folienspannung; und

2 in schematischer Daraufansicht das Ausführungsbeispiel der Erfindung bei einer größeren Folienspannung.

Das in den 1 und 2 dargestellte Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemäßen Vorrichtung zum Umhüllen von auf einer Palette 1 angeordneten Stückgut 2 mit Folie 3 umfasst eine Rollenhalterung 4 zur Aufnahme einer Folienrolle 5, eine (nicht näher dargestellten) Führungseinrichtung zum Führen der von der Folienrolle 5 abgewickelten Folie 3, und eine Vorreckeinrichtung 6 mit Streckwalzen 8 und Umlenkrollen 9, mit welcher die von der Folienrolle 5 abgewickelte Folie 3 mit einer vorbestimmten Spannung beaufschlagt wird, und über zumindest eine weitere Umlenkrolle 7 dem zu umhüllenden Stückgut 2 zugeführt wird. Die Palette 1 liegt auf einem Drehtisch 10, der gemäß Pfeilrichtung 11 von einem (nicht näher dargestellten) Elektromotor angetrieben wird. Zur Messung der von der Folienrolle 5 abgewickelten und durch die Vorreckeinrichtung 6 vorgespannten Folie 3 beaufschlagten Spannung ist eine Spannungsmesseinrichtung 12 vorgesehen, die der Vorreckeinrichtung 6 zugeordnet ist und die Vorreckeinrichtung 6 im Sinne einer Regelung der auf die Folie 3 beaufschlagten Spannung steuert. Die Spannungsmesseinrichtung 12 besitzt einen die Folienspannung erfassenden Kraftaufnehmer 13, der über ein elastisches Element 14 mit einer Umlenkrolle 15 gekoppelt ist, an welcher die abgewickelte Folie 3 umgelenkt ist. Das elastische Element 14 ist im dargestellten Beispiel eine Schraubenfeder. Der Kraftaufnehmer 13 liefert ein zur mechanischen Folienspannung im wesentlichen proportionales elektrisches Messsignal, z. B. ein elektrisches Spannungssignal und gibt dieses Spannungssignal an eine mit der Vorreckeinrichtung 6 gekoppelte elektronische Steuerschaltung 15 ab, welche das vom Kraftaufnehmer 13 der Spannungsmesseinrichtung 12 abgegebene Messsignal erfasst und auswertet, und die Vorreckeinrichtung 6 im Sinne einer Regelung der auf die Folie 3 beaufschlagten Spannung steuert.

Im dargestellten Ausführungsbeispiel ist die Vorreckeinrichtung 6 elektromotorisch angetrieben, und das von der Steuerschaltung 15 abgegebene Steuersignal wirkt unmittelbar auf die Motordrehzahl des Vorreckmotorantriebes. Durch den mit Hilfe der Feder 14 mit der Umlenkrolle 15 verbundene Kraftaufnehmer 13 wird die Federvorspannung der mehr oder weniger ausgelenkten Feder 14 gemessen, wobei die Federvorspannung proportional zur Folienspannung ist. Das vom Kraftaufnehmer abgegebene Signal wird in der der Schaltung 15 ausgewertet, und es wird die Motordrehzahl des Vorreckeinrichtungsantriebes an die Umfangsgeschwindigkeit der Palette 1 angepasst. Die Steuerung der Vorreckeinrichtung 6 erfolgt somit unter Berücksichtigung der Umfangsgeschwindigkeit der Palette 1.


Anspruch[de]
  1. Vorrichtung zum Umhüllen von insbesondere auf einer Palette (1) angeordneten Stückgut (2) mit Folie (3), mit einer Rollenhalterung (4) zur Aufnahme einer Folienrolle (5), einer Führungseinrichtung zum Führen der von der Folienrolle abgewickelten Folie (3), und einer Vorreckeinrichtung (6), mit welcher der von der Folienrolle (5) abgewickelten Folie (3) eine vorbestimmte Spannung beaufschlagt wird, dadurch gekennzeichnet, dass zur Messung der von der Folienrolle (5) abgewickelten Folie (3) beaufschlagten Spannung eine Spannungsmesseinrichtung (12) vorgesehen ist, die der Vorreckeinrichtung (6) zugeordnet ist und die Vorreckeinrichtung (6) im Sinne einer Regelung der auf die Folie (3) beaufschlagten Spannung steuert.
  2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Spannungsmesseinrichtung (12) einen die Folienspannung erfassenden Kraftaufnehmer (13) aufweist.
  3. Vorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Kraftaufnehmer (13) der Spannungsmesseinrichtung (12) über ein elastisches Element (14) mit einer Umlenkrolle (15) gekoppelt ist, an welcher die abgewickelte Folie (3) umgelenkt ist.
  4. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass das elastische Element (14) eine Schraubenfeder ist, deren ein Ende mit dem Kraftaufnehmer (13) und deren anderes Ende mit der Umlenkrolle (15) verbunden ist, und der Kraftaufnehmer (13) ein zur mechanischen Folienspannung im wesentlichen proportionales elektrisches Messsignal, d.h. elektrische Spannungssignal oder elektrisches Stromsignal abgibt.
  5. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine elektronische Steuerschaltung (15) vorgesehen ist, welche das vom Kraftaufnehmer (13) der Spannungsmesseinrichtung (12) abgegebene Messsignal erfasst und auswertet, und die Vorreckeinrichtung (6) im Sinne einer Regelung der auf die Folie (3) beaufschlagten Spannung steuert.
  6. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorreckeinrichtung (6) elektromotorisch angetrieben ist, und Steuerschaltung (15) unmittelbar auf die Motordrehzahl des Vorreckeinrichtungantriebes wirkt.
  7. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Palette (1) bzw. das auf der Palette (1) angeordnete Stückgut (2) drehangetrieben ist, und die Steuerung der Vorreckeinrichtung (6) unter Berücksichtigung der Umfangsgeschwindigkeit der Palette (1) erfolgt.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com