PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006013338U1 23.11.2006
Titel Vaccum-Isolations-Panel (VIP)
Anmelder Niemöller, Gerhard, Stephnica, PL
Vertreter BOEHMERT & BOEHMERT, 24105 Kiel
DE-Aktenzeichen 202006013338
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 23.11.2006
Registration date 19.10.2006
Application date from patent application 30.08.2006
IPC-Hauptklasse F16L 59/02(2006.01)A, F, I, 20060830, B, H, DE

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft ein Vacuum-Isolations-Panel (VIP) mit einem evakuierten Kern und den Kern beidseitig abdichtenden, aus einem gasdichten Material bestehenden oder mit einem gasdichten Material beschichteten Deckschichten.

Derartige VIP sind bekannt, sie sind thermisch und akustisch hoch isolierend und werden daher als Dämmpaneele eingesetzt werden.

Bei den vorbekannten VIP besteht der Kern aus einem offenporigen Material, etwa einem druckfesten Schaumstoff.

Die vorbekannten VIP haben den Nachteil, dass auch bei einer geringfügigen Beschädigung der Außenhaut das Vakuum verloren geht: Wird beispielsweise in die Paneele eine der Deckschichten durchdringendes Loch gebohrt, so zieht der Kern Luft. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass die vorbekannten VIP nicht nachgearbeitet werden können, sie müssen im Werk, vor dem Evakuieren, bereits die Form haben, in der sie anschließend verbaut werden. Ein nachträgliches Nacharbeiten ist nicht möglich. Weiter ist die mechanische Belastbarkeit der bekannten VIP unzureichend, diese können nicht als tragendes Element eingesetzt werden, sondern dienen lediglich der Isolation.

Der Erfindung liegt damit die Aufgabe zugrunde, ein VIP zu schaffen, das sowohl als Hochisolationspanel dienen kann, dass beliebig, auch nach dem Evakuieren zugeschnitten werden kann, dass auch bei dem partiellem verletzen der Oberfläche weitgehend seine Funktion erhält, als auch als statisches Bauelement, aus denen tragende Wände gebaut werden können.

Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe durch ein VIP mit den eingangs genannten Merkmalen gelöst, bei der der Kern aus einer Vielzahl von einzelnen Vakuumzellen besteht, die vorzugsweise durch sich rechtwinklig zu den Deckschichten erstreckenden, regelmäßig angeordneten, mit den Deckschichten gasdicht verbundenen Wandungen aus einem gasdichten Material bestehenden oder mit einem gasdichten Material beschichteten Wandungen gebildet sind.

Dabei können die Wandungen ein Wabenmuster oder aber im Querschnitt kreisrunde Röhrchen bilden, oder andere Geometrien aufweisen.

Die Wandungen können aus einem mit einem Phenolharz beschichteten Zellstoff bestehen, alternativ kommt auch die Ausbildung aus einer metallischen Folie oder aus einem mit einem Metall bedampften Material in Betracht oder andere Materialien.

Erfindungsgemäß wird also ein VIP vorgeschlagen, die aus regelmäßig angeordneten, mit den Deckschichten gasdicht verbundenen, ihrerseits gasdichten Wandungen besteht, wobei die Wandungen vorzugsweise Waben oder im Querschnitt kreisrunde Röhrchen oder andere Geometrien bilden. Diese Wandungen bilden eine Vielzahl von einzelnen Vakuumkammern, die beidseitig mit einer Deckschicht belegt und damit verschlossen werden. Wenigstens eine der Deckschichten wird unter Vakuumbedingungen aufgebracht, so dass die Zellen evakuiert sind.

Die hier vorgeschlagene VIP kann großflächig „endlos" hergestellt und sodann auf die jeweils erforderliche Größe geschnitten werden: Durch ein Schneiden geht – anders als bei der vorbekannten VIP – lediglich die Isolationswirkung der tatsächlich geschnittenen Zellen verloren, da diese ja gegenüber den benachbarten Zellen gasdicht abgeschlossen sind. Auch bei einem Einschlagen, beispielsweise eines Nagels, in eine der Deckschichten geht die Isolationswirkung nur der jeweiligen Zelle verloren, nicht aber der VIP als Ganzes.

Die regelmäßig ausgebildeten Wandungen und die Sandwichkonstruktion, geben dem VIP eine hohe Festigkeit insbesondere auch gegenüber Kräften, die in der Ebene der Deckschichten auf das VIP aufgebracht werden. Das VIP kann so als konstruktives Element eines Bauwerks und anderen Einsatzzwecken genutzt werden.


Anspruch[de]
Vacuum-Isolation-Panel (VIP) mit einem evakuierten Kern und den Kern beidseitig abdichtenden, aus einem gasdichten Material bestehenden oder mit einem gasdichten Material beschichteten Deckschichten, dadurch gekennzeichnet, dass der Kern aus einer Vielzahl von Kammern besteht, die durch sich rechtwinklig zu den Deckschichten erstreckenden, regelmäßig angeordneten, mit den Deckschichten gasdicht verbundenen Wandungen aus einem gasdichten Material bestehenden oder mit einem gasdichten Material beschichteten Wandungen gebildet sind. VIP nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Wandungen ein Wabenmuster bilden. VIP nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Wandungen im Querschnitt kreisrunde Röhrchen bilden. VIP nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Wandungen aus einem mit einem Phenolharz beschichteten Zellstoff bestehen. VIP nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Wandungen aus einer metallischen Folie bestehen oder mit einer metallischen Schicht bedampft sind.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com