PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE102005009975A1 21.12.2006
Titel Anlasser-System für Gartengeräte
Anmelder Merlaku, Kastriot, 80807 München, DE
Erfinder Merlaku, Kastriot, 80807 München, DE
DE-Anmeldedatum 04.03.2005
DE-Aktenzeichen 102005009975
Offenlegungstag 21.12.2006
Veröffentlichungstag im Patentblatt 21.12.2006
IPC-Hauptklasse F02N 11/00(2006.01)A, F, I, 20051017, B, H, DE
Zusammenfassung Die Erfindung betrifft ein Anlasser-System für Garten-Geräte, die bisher mit einem Zugseil oder einer Starter-Schnur gestartet worden sind.
Die Erfindung besteht aus einem Schlüsselsatz, der auf die Kurbelwellen-Mutter oder Schraube aufgesteckt werden kann, einer gelenkartigen Welle, einem Freiläufer, der das Drehen in eine Richtung erlaubt, sowie einem Verbindungs-Aufsatz, der mit einem Bohrfutter einer Bohrmaschine oder eines Akkubohrers gekoppelt werden kann. Ein Akkubohrer ist dafür notwendig. Seine Drehenergie wird für das Anlassen verwendet. Ein Mechanismus kann das Abkoppeln des Schlüsselsatzes von der Mutter oder Kurbelwellenschraube ermöglichen, wenn der Motor anläuft. Anstatt des Mechanismus kann auch eine schräge Innenwand des Schlüsselsatzes die Abkopplung übernehmen. Sobald die Motordrehzahl höher als die Drehzahl des Akkubohrers ist, wird der Schlüsselsatz nach außen gestoßen und dadurch wird er von der Mutter oder Kurbelwellenschraube abgekoppelt.

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft ein Anlasser-System für Garten-Geräte, die bisher mit ein Zugseil oder Starter-Schnur gestartet worden sind.

Bekanntlich kann ein Verbrennungs-Motor nicht ohne Anlaufhilfe gestartet werden. Die herkömmlichen Gartengeräte, die mit einem Benzinmotor angetrieben werden, wie die Motorsäge, Rasentrimmer oder der Rasenmäher, werden durch ein Zugseil gestartet.

Der in den Patentansprüchen 1 bis 6 angegebenen Erfindung liegt das Problem zugrunde, ein Anlasser-System für Gartengeräte oder kleine Verbrennungsmotoren zu schaffen.

Dieses Problem wird mit den in den Patentansprüchen 1 bis 6 aufgeführten Merkmalen gelöst.

Vorteile der Erfindung sind:

  • – komfortabler Startvorgang,
  • – sehr leichte Umsetzung,
  • – keine grossartige extra Anfertigungen notwendig.

Ausführungsbeispiele der Erfindung werden anhand der 1 und 2 weitererläutert. Es zeigen:

1 den Schlüsselsatz mit dem Verbindungs-Welle,

2 den Mechanismus, der den Schlüsselsatz von der Kurbelwellenmutter abkoppelt.

Die Kurbelwellen-Mutter oder Schraube bei meisten der Gartengeräte ist ca. 17 mm gross. Dieser Schlüsselsatz wäre auch zu empfehlen. Die Drehplatte weist einen Durchmesser von ca. 79,5 mm auf. Diese Werte gelten zumindest bei Sachs-Motoren für Gartengeräte.

Die Erfindung besteht aus einem Schlüsselsatz 1, der auf der Kurbelwellen-Mutter 2 oder Schraube aufgesteckt werden kann, eine gelenkartige Welle 3, einem Freiläufer 4, der das Drehen in eine Richtung erlaubt, sowie einem Verbindungs-Aufsatz 5, der mit einem Bohrfutter 6 einer Bohrmaschine oder Akkubohrers 7 gekoppelt werden kann. Ein Akkubohrer ist dafür notwendig. Seine Drehenergie wird für das Anlassen verwendet. Der Akku-Bohrer wurde gewählt, weil das ein Werkzeug ist, das heutzutage fast in keiner Werkstatt fehlt und weil er in der Lage ist, die Kurbelwelle schnell und kraftvoll genug zu drehen. Ausserdem ist das Gerät sehr günstig und zuverlässig.

Ein Mechanismus 8 kann das Abkoppeln des Schlüsselsatzes von der Mutter oder Kurbelwellenschraube ermöglichen, wenn der Motor anläuft. Anstatt des Mechanismus kann auch eine schräge Innenwand 9 des Schlüsselsatzes die Abkopplung übernehmen. Sobald die Motordrehzahl höher als die Drehzahl des Akkubohrers, dann wird der Schlüsselsatz nach aussen gestossen und dadurch wird er von der Mutter oder Kurbelwellenschraube abgekoppelt.

Die gelenkartige Welle ist in zwei Stellen gelenkartig biegbar. Das erleichtert den Anlass-Vorgang des Motors, weil man nicht unbedingt ganz gerade die Welle halten muss. Ein Freiläufer 4 ermöglicht eine schnellere Drehung wenn der Motor schon gestartet worden ist und vermeidet dadurch mögliche Verletzungen. Der Schlüsselsatz kann austauschbar mit der Welle gekoppelt werden. Auch ein Schlüsselsatz, dessen Innendurchmesser veränderbar ist, kann man hier verwenden.

Die Erfindung kann als Zubehör mit der Bohrmaschine oder Akku-Bohrer angeboten werden und als solches verkauft werden.

1
Schlüsselsatz
2
Kurbelwellen-Mutter
3
gelenkartige Welle
4
Freiläufer
5
Verbindungs-Aufsatz
6
Bohrfutter
7
Akkubohrer
8
Mechanismus
7
Akkubohrer
8
Mechanismus
8
Mechanismus
9
Innenwand des Schlüsselsatzes


Anspruch[de]
Anlasser-System für Gartengeräte,

dadurch gekennzeichnet,

dass es aus mindestens

– einem Sechskant-Schrauben-Schlüssel-Satz, der an die Aussen-Mutter oder Schraube der Kurbel-Welle des Gartengerät-Motors abnehmbar oder fest angebracht werden kann,

– einem Freilauf oder einem Drehrichtung-Sperr-System, dass das freie Drehen des Schlüsselsatzes in eine Richtung im Gegensatz zu die Welle erlaubt,

– eine gelenkartige Welle, die wie ein Fahrzeug-Kardan gebaut ist und die gelenkartig auf mindestens zwei Ebenen biegbar ist,

– ein Aufsatz, der in eine Bohrfutter einer Akku-Bohrmaschine einsteckbar ist und der den Sechskant-Schlüssel-Satz mit der Bohrmaschine verbindet,

– ein Mechanismus, der den Schlüssel-Satz bei Anlaufen des Motors bzw. eine schnellere Drehung der Aussen-Mutter/Schraube davon abkoppelt, besteht.
Anlasser-System für Gartengeräte nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Mechanismus, der den Schlüsselsatz von der Kurbelwellen-Mutter oder Schraube abkoppelt, aus mindestens einem Druckteil oder einer Druckplatte, die in dem Schlüsselsatz eingebaut ist und die gegen die Mutter der Kurbelwelle drückt und den Schrauben-Schlüssel-Satz von der Mutter abkoppelt, wenn der Motor sich schneller dreht als die Akku-Bohrmaschine oder der Motor schon gestartet ist, besteht. Anlasser-System für Gartengeräte nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Mechanismus mit eine Gewinde oder Spindel, die die Druckplatte oder Druckteil bei schnelleren Drehen der Kurbelwellen-Mutter oder Schraube aus der Inneren des Schlüsselsatzes herausschiebt, ausgestattet ist. Anlasser-System für Gartengeräte nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Innenwand des Schlüsselsatzes etwas schräg gebaut ist und von der Kurbelwellen-Mutter oder Schraube sich automatisch abkoppelt, wenn der Motor sich schneller dreht als die Akku-Bohrmaschine oder der Motor schon gestartet ist. Anlasser-System für Gartengeräte nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Schlüsselsatz für eine Mutter oder Schraube, die 17 mm gross ist, geeignet ist. Anlasser-System für Gartengeräte nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Schlüsselsatz-Innendurchmesser einstellbar ist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com