PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007001236U1 14.06.2007
Titel Kunststoffrahmenkonstruktion mit Holzlook
Anmelder GEALAN Fenster-Systeme GmbH, 95145 Oberkotzau, DE
Vertreter Lange, H., Dipl.-Ing., Pat.-Anw., 95030 Hof
DE-Aktenzeichen 202007001236
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 14.06.2007
Registration date 10.05.2007
Application date from patent application 27.01.2007
IPC-Hauptklasse E06B 3/96(2006.01)A, F, I, 20070127, B, H, DE

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft Kunststofffenster mit Holzlook gemäß Oberbegriff der Hauptansprüche.

Kunststoffrahmenkonstruktionen für Fenster und Türen bestehen aus Hohlprofilen. Die Hohlprofile sind üblicherweise aus verschiedenen bauphysikalischen Anforderungen heraus in mehrere Kammern unterteilt. Die große Hauptkammer in der Mitte nimmt eine Stahlaussteifung auf. Diese Stahlaussteifung dient dazu, dem aus diesen Hohlprofilen hergestellten Rahmen eine höhere Stabilität zu verleihen. Die Hohlprofile werden jeweils an den beiden Enden auf eine 45 Grad Gehrung geschnitten und im Stumpfschweißverfahren zusammengeschweißt. Günstigerweise werden die Hohlprofile so verschweißt, dass keine Feuchtigkeit in die große Hauptkammer des Hohlprofils eindringen kann. Somit wird eine Korrosion der Stahlaussteifung vermieden. Diese Kunststoffrahmenkonstruktionen stoßen demzufolge in den Ecken spitz in einer Kehlnaht zusammen. Es ist auch bekannt das die Eckstabilität durch in die Stahlaussteifung eingeschobene Kunststoffadapter, die miteinander verschweißt werden, verbessert werden kann.

Im Design von Gebäuden wird häufig die Forderung nach einem Holzlook der Kunststofffenster und -türen erhoben. Bei Holzrahmenkonstruktionen kann es vorkommen, dass einmal das untere waagrechte Hohlprofil durchgeht und das senkrechte stumpf darauf stößt. Es kann jedoch auch sein, dass das senkrechte Hohlprofil durch geht und das senkrechte stumpf dazwischen stößt. Beides kann mit vorliegender Erfindung realisiert werden. Diese Forderung kann mit der herkömmlichen Technologie nicht erfüllt werden. Um einen Holzlook zu erreichen dürfen die Hohlprofile nicht im 45 Grad Winkel geschnitten werden, sondern müssen im 90 Grad Winkel aufeinander stoßen. Dann wäre jedoch keine ausreichende Eckstabilität vorhanden Eine Sicherheit gegen Korrosion wäre ebenfalls nicht gegeben.

Es ist deshalb die Aufgabe der vorliegenden Erfindung, eine Lösung für eine Kunststoffrahmenkonstruktionen mit Holzlook vorzustellen. Die Stabilität der Rahmen und die Korrosionsfestigkeit der Stahlaussteifung muss dabei erhalten bleiben.

Diese Aufgabe wird mit den Merkmalen im kennzeichnenden Teil der unabhängigen Ansprüche erfüllt.

Die Kunststoffrahmenkonstruktion mit Holzlook zeichnet sich dadurch aus, dass die Hohlprofile mit den Innenabschnitten in einer Kehlnaht verschweißt sind, und mindestens an einer Rahmenaußenseite im Holzlook stumpf aufeinander stoßen. Es kann entweder das untere waagrechte Hohlprofil stumpf an das senkrechte Hohlprofil stoßen oder das senkrechte Hohlprofil stumpf auf das waagrechte Hohlprofil stoßen, wobei entweder nur die eine Seite der Kunststoffrahmenkonstruktion, meist die Außenseite, oder die Innen- und die Außenseite diese Konstruktion zu besitzen.

Zur Erhöhung der Festigkeit können zusätzliche Stahlaussteifungen in das Hohlprofil eingebracht werden, die in den Ecken durch in die Stahlaussteifung eingeschobene Kunststoffadapter ebenfalls in einer Kehlnaht verschweißt sind. Grundsätzlich ist die große Hauptkammer in der Mitte der Hohlprofile luftdicht verschweißt

Die Kunststoffhohlprofile werden entsprechend der vorliegenden Erfindung mindestens an den Innenbereichen in bekannter Weise für eine Kehlnaht vorbereitet. Mindestens an einer Außenseite des Hohlprofils bleibt die Außenfläche mit einem schmalen Hohlkammerbereich stehen. Diese Maßnahme hat sich als vorteilhaft erwiesen, da die Festigkeit der Kunststoffrahmenkonstruktionen erhalten bleibt. Die so vorbereiteten Hohlprofile werden aneinandergesetzt und verschweißt.

Der entscheidende Vorteil der vorliegenden Erfindung besteht darin, dass mit nur geringen Veränderung im Fertigungsablauf eine Kunststoffrahmenkonstruktionen hergestellt werden kann, die außen und/oder innen einen Holzlook besitzt. Werden diese Kunststoffrahmen, sowie Die Flügel mit Folie im Holzlook beklebt, wird ein vollständiges Design im Holzlook erzielt.

Die Erfindung soll nachfolgend an Ausführungsbeispielen erläutert werden.

1A und 1b zeigen an einem ersten Ausführungsbeispiel zwei Teile einer Kunststoffrahmenkonstruktion, die an der Außenseite im Holzlook miteinander verbunden werden sollen;

2 zeigt eine Kunststoffrahmenkonstruktion mit einseitigem Holzlook;

3A und 3B zeigen an einem zweiten Ausführungsbeispiel zwei Teile einer Kunststoffrahmenkonstruktion, die beidseitig im Holzlook miteinander verbunden werden sollen; und

4 zeigt eine Kunststoffrahmenkonstruktion mit zweiseitigem Holzlook.

Die 1A und 1B zeigen an einem ersten Ausführungsbeispiel zwei Teile einer Kunststoffrahmenkonstruktion, die an der Außenseite im Holzlook miteinander verbunden werden sollen, in zwei Ansichten. Die Hohlprofile 1 und 2 sollen mit den Innenabschnitten 4 und einer Außenseite in einer Kehlnaht verschweißt werden. Dazu sind an beiden Hohlprofilen 1 und 2 die Innenabschnitte und die eine Außenseite entsprechend geschnitten. Es soll in diesem Ausführungsbeispiel ein Holzlook an der Außenseite des Kunststoffrahmens oder des Flügels erzeugt werden. Deshalb sind die Hohlprofile nur in dem Außenbereich 3 stumpf aneinander gesetzt. 2 zeigt die fertige Kunststoffrahmenkonstruktion.

Die 2A und 2B zeigen an einem zweiten Ausführungsbeispiel zwei Teile einer Kunststoffrahmenkonstruktion, die an der Außenseite und an der Innenseite im Holzlook miteinander verbunden werden sollen, in zwei Ansichten. Die Hohlprofile 1 und 2 sollen nur mit den Innenabschnitten 4 in einer Kehlnaht verschweißt werden. Dazu sind an beiden Hohlprofilen 1 und 2 nur die Innenabschnitte entsprechend geschnitten. Es soll in diesem Ausführungsbeispiel ein Holzlook an der Außenseite und der Innenseite des Kunststoffrahmens oder des Flügels erzeugt werden. 4 zeigt die fertige Kunststoffrahmenkonstruktion.


Anspruch[de]
Kunststoffrahmenkonstruktion mit Holzlook bestehend aus Kunststoffhohlprofilen, die an den Ecken verschweißt sind, dadurch gekennzeichnet, dass die Hohlprofile (1, 2) mit den Innenabschnitten (4) in einer Kehlnaht verschweißt sind, und mindestens an einer Rahmenaußenseite im Holzlook (3) stumpf aufeinander stoßen. Kunststoffrahmenkonstruktion mit Holzlook nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das untere waagrechte Hohlprofil (2) stumpf an das senkrechte Hohlprofil (1) stößt oder das senkrechte Hohlprofil (1) stumpf auf das waagrechte Hohlprofil (2) stößt. Kunststoffrahmenkonstruktion mit Holzlook nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass eine zusätzliche Stahlaussteifung in das Hohlprofil eingebracht ist, die in den Ecken durch in die Stahlaussteifung eingeschobene Kunststoffadapter ebenfalls in einer Kehlnaht verschweißt sind. Kunststoffrahmenkonstruktion mit Holzlook nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die große Hauptkammer in der Mitte der Hohlprofile luftdicht verschweißt ist






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com