PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007008462U1 25.10.2007
Titel Tunnel Fahrradschloß
Anmelder Schüler, Karsten, 13509 Berlin, DE
DE-Aktenzeichen 202007008462
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 25.10.2007
Registration date 20.09.2007
Application date from patent application 13.06.2007
IPC-Hauptklasse E05B 71/00(2006.01)A, F, I, 20070613, B, H, DE

Beschreibung[de]

Normalerweise schließt man heutzutage ein Fahrrad mit einem Fahrradschoß an, dessen zwei Kabelenden mittels eines Schließsystems zusammengeschlossen werden; also einen Kreislauf bilden. Dies hat den Nachteil, daß man zurück zum Anfang des Kreislaufs muß und deshalb mehr Kabel verbraucht. Dieses Problem wird nun wie folgt behoben:

Das Tunnel-Fahrradschloß (Blatt 1) besteht aus einem Kabel (C), das an den Enden eine Schlaufe und einem Stecker hat. Das Schließsystem (AB) besteht aus einem Schloß und einer daneben liegenden, vom Schloß abschließbaren Buchse (B) für den zuvor genannten Stecker. Teil dieser Anordnung ist ein mit dem Schließsystem fest verbundener Tunnel (A), durch den später der Stecker geführt wird.

Will man nun das Fahrrad komplett sichern {Reifen (D), Rahmen (schraffiert), Reifen(D)}, nimmt man die Schlaufe, führt sie durch das hintere Rahmendreieck (schraffiert) und damit gleichzeitig durch das hintere Rad hindurch. Danach um den Reifen des hinteren Rades nach vorne zum Stecker zurück.

Anschließend führt man den Stecker durch die Schlaufe, danach um den anzuschließenden Gegenstand (z.B. Laternenpfahl), führt den Stecker durch den Tunnel (A) des Schließsystems, durch das vordere Rad, um den vorderen Reifen herum, zum Schloß des Schließsystems (AB) zurück. Und steckt den Stecker in die verschließbare Buchse (B).

Somit sind alle größeren Teile, Reifen, Rahmen, Reifen, an einen außenliegenden Gegenstand (z.B. Laternenpfahl) mit Hilfe eines kurzen Kabels, das man anhand seiner Kürze besser transportieren kann anzuschließen.


Anspruch[de]
Tunnel-Fahrradschloß zum Anschließen von Fahrrädern bestehend aus einer Einheit von

einem Schloß und einer abschließbaren Buchse sowie einem untrennbaren Tunnel und einem Kabel, dessen Enden aus einer Schlaufe und einem Stecker bestehen,

dadurch gekennzeichnet, dass das Tunnel-Fahrradschloß aus:

einer abschließbaren Buchse besteht, die mit einer Kabeldurchführung, einem sogenannten Tunnel untrennbar verbunden ist.
Tunnel-Fahrradschloß zum Anschließen von Fahrrädern, nach Patentanspruch 1 dadurch gekennzeichnet,

Das die Enden des Kabels aus einer Schlaufe und einem Stecker für die zuvor genannte Buchse bestehen.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com