PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007009903U1 15.11.2007
Titel Elektronische Regenbogen-Uhr
Anmelder Hahn, Egbert, 12683 Berlin, DE
DE-Aktenzeichen 202007009903
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 15.11.2007
Registration date 11.10.2007
Application date from patent application 16.07.2007
IPC-Hauptklasse G04G 9/04(2006.01)A, F, I, 20070716, B, H, DE
IPC-Nebenklasse G04C 17/02(2006.01)A, L, I, 20070716, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft eine elektronische Uhr, bei der das attraktive Erscheinungsbild eines Regenbogens für eine leicht ablesbare und gleichzeitig sehr dekorative Anzeige der exakten Uhrzeit genutzt wird.

Ein Regenbogen ist zur anschaulichen Darstellung der Uhrzeit bestens geeignet, weil seine bogenförmige Gestalt und sein auf sechs Spektralfarben (rot, orange, gelb, grün, blau, violett) beruhendes, dekoratives Farbspektrum mit unserer historischen und vertrauten Aufteilung der Tageszeit, bei der die Zahlen 24 (bzw. 12) und 60 von Bedeutung sind, sehr gut vereinbar ist.

Die sechs unterschiedlichen Farbstreifen des Regenbogens werden mit Hilfe von jeweils 60 bogenförmig installierten Leuchtfeldern (LED-Lämpchen bzw. andere geeignete farbige Leuchtkörper) realisiert. Zur Darstellung der Uhrzeit werden diese farbigen Leuchtfelder von einem elektronischen Quarz-Uhrwerk im Minutentakt nacheinander eingeschaltet, sodaß innerhalb einer Stunde ein Farbstreifen vollendet und innerhalb von sechs Stunden der Regenbogen vollständig aufgebaut ist. Der Aufbau des Regenbogens sollte dabei vorzugsweise von innen nach außen, d.h. mit dem violetten Farbstreifen beginnend, vollzogen werden.

Zur Anzeige der Minuten und Sekunden (und evtl. auch des Datums) wird dem ganzen Bogen eine Skale von 0-60 zugeordnet (siehe Abb.).

Anzeige der Stunden:

Da ein Tag 24 Stunden hat, und mit Hilfe des Regenbogens immer nur ein Zeitintervall von 6 Stunden dargestellt werden kann, wird die Anzahl der bereits abgelaufenen sechs-Stunden-Intervalle von drei kleinen, einfarbig (vorzugsweise gelb) zu erleuchtenden Miniatur-Bögen (1) angezeigt. Diese einfarbigen Miniatur-Bögen können sowohl innerhalb als auch unterhalb des mehrfarbigen Hauptbogens installiert werden. Die Anzahl der abgelaufenen Stunden des aktuellen sechs-Stunden-Intervalls entspricht der Anzahl der vollständig erleuchteten Farbstreifen des Hauptbogens.

Anzeige der Minuten:

Die abgelaufenen Minuten werden von dem gerade im Aufbau befindlichen Farbstreifen in Bezug auf die Minuten-Skale angezeigt.

Anzeige der Sekunden:

Zur Anzeige der Sekunden werden die 60 Leuchtkörper des oberen (roten) Farbstreifens im Sekundentakt nacheinander ein- und ausgeschaltet.

Anzeige des Datums:

Das Datum kann mit Hilfe von 31 weiteren, vorzugsweise gelben Leuchtkörpern (2), die entweder an der Außenseite oder an der Innenseite des Regenbogens zu installieren sind, angezeigt werden. Da von diesen 31 Leuchtkörpern immer nur einer aktiviert sein muß, wird das dekorative Erscheinungsbild des Regenbogens kaum beeinträchtigt.

Die Vorzüge der beschriebenen elektronischen Regenbogen-Uhr beruhen nicht nur auf ihrem attraktiven Erscheinungsbild, sondern auch auf einer leicht verständlichen und übersichtlichen Ablesbarkeit der angezeigten Uhrzeit. Darüber hinaus kann die unter dem Hauptbogen befindliche freie Fläche noch für weitere dekorative Aufwertungen, z. B. durch Darstellung von unverwechselbaren Stadtsilhouetten (Paris, London, New York, Rom, Moskau, Berlin, Prag, Dresden, Venedig, München, Köln, ...), genutzt werden.


Anspruch[de]
elektronische Regenbogen-Uhr, dadurch gekennzeichnet, daß mit Hilfe von jeweils 60 violetten, blauen, grünen, gelben, orangenen und roten Leuchtfeldern, die mittels LED-Technik bzw. anderen geeigneten farbigen Leuchtkörpern realisiert werden, im Minutentakt ein auf diesen sechs Spektralfarben basierender Regenbogen aufgebaut wird, daß die sechs Farbstreifen des Regenbogens nacheinander, vorzugsweise mit dem inneren Streifen beginnend, aufgebaut werden, daß der Aufbau eines Farbstreifens genau eine Stunde dauert und die Anzahl der vollständig erleuchteten Farbstreifen zur Anzeige der Stunden genutzt wird, daß ein vollständig aufgebauter Regenbogen einem Zeitintervall von sechs Stunden entspricht und die bereits abgelaufenen sechs-Stunden-Intervalle durch kleine, einfarbig beleuchtete Miniatur-Bögen (1) angezeigt werden, daß diese Miniatur-Bögen entweder innerhalb oder unterhalb des Hauptbogens installiert werden, daß die Anzahl der abgelaufenen Stunden eines Tages aus der Zahl der erleuchteten Miniatur-Bögen und der Zahl der vollständig aufgebauten Farbstreifen durch gedankliche Addition zu ermitteln ist, daß der sechsfarbige Hauptbogen zur Anzeige der Minuten und Sekunden (und evtl. auch des Datums) von einer von 0 bis 60 reichenden Skale unterteilt wird, daß die Anzahl der abgelaufenen Minuten von dem im Aufbau befindlichen Farbstreifen in Bezug auf die erwähnte Skale angezeigt wird, daß die Anzeige der Sekunden durch ein kurzzeitiges Ein- und Ausschalten des zugehörigen Leuchtfeldes des vorzugsweise oberen (roten) Farbstreifens im Sekunden-Takt erfolgt und daß das zeitlich exakte Schalten der optischen Bauteile von einem Quarz-Uhrwerk gesteuert wird. elektronische Regenbogen-Uhr nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß zur Anzeige des Datums 31 weitere, vorzugsweise gelbe Leuchtfelder (2) am unteren oder oberen Rand des Regenbogens installiert werden und daß das angezeigte Datum auf die von 0 bis 60 reichende Skale bezogen wird.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com