PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE602005000735T2 06.12.2007
EP-Veröffentlichungsnummer 0001617231
Titel System und Verfahren zur Aktualisierung von Satelliteninformation
Anmelder Seiko Epson Corp., Tokyo, JP
Erfinder Nagahara, Mikio, Suwa-shi Nagano-ken 392-8502, JP
Vertreter HOFFMANN & EITLE, 81925 München
DE-Aktenzeichen 602005000735
Vertragsstaaten DE, FR, GB
Sprache des Dokument EN
EP-Anmeldetag 12.07.2005
EP-Aktenzeichen 050150986
EP-Offenlegungsdatum 18.01.2006
EP date of grant 21.03.2007
Veröffentlichungstag im Patentblatt 06.12.2007
IPC-Hauptklasse G01S 1/00(2006.01)A, F, I, 20060131, B, H, EP
IPC-Nebenklasse G01S 5/14(2006.01)A, L, I, 20060131, B, H, EP   

Beschreibung[de]
[Technisches Gebiet]

Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf ein Satelliteninformationsaktualisierungssystem, eine Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung, ein Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtungs-Steuerverfahren, ein Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtungs-Steuerprogramm und ein computerlesbares Aufzeichnungsmedium, das darin das Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtungs-Steuerprogramm aufgezeichnet hat, die sich auf eine Positionierungsverarbeitung basierend auf einem Signal von einem Positionsinformationssatelliten beziehen.

[Stand der Technik]

Ein Positionierungssystem, zum Bestimmen der aktuellen Position eines SPS-Empfängers durch Nutzen eines Satellitenkommunikationssystems, das einen Positionsinformationssatelliten verwendet, z.B. ein SPS (Satellitenpositionierungssystem), wurde herkömmlich zur praktischen Verwendung gebracht. Unter SPS-Empfängern, die in einem derartigen Positionierungssystem verwendet werden, gibt es einige, die den Mechanismus zum Empfangen von Satelliteninformation, einschließlich Satellitenumlaufbahninformation etc. durch Funkkommunikation von einer externen Einrichtung, haben, wobei somit versucht wird, eine Positionierungszeit zu verkürzen und Positionierungsgenauigkeit zu verbessern. Derartige SPS-Empfänger, die Satelliteninformation in einer Speichereinrichtung gespeichert haben, sind konfiguriert, Satelliteninformation, die in der Speichereinrichtung gespeichert ist, zu verwenden, wenn Positionierungsoperationen durchgeführt werden. Wenn diese Speichereinrichtung eine Speichereinrichtung hoher Geschwindigkeit ist, z.B. ein Cache-Speicher innerhalb einer Festplatte, kann die Satelliteninformation bei hoher Geschwindigkeit durchsucht werden.

Obwohl Zustellung von Satelliteninformation von einem spezifischen SPS-Satelliten wegen einer Fehlfunktion etc. des SPS-Satelliten gestoppt wurde, hat der zuvor erwähnte SPS-Empfänger im Gegensatz dazu die Satelliteninformation des SPS-Satelliten in dem Cache-Speicher gespeichert, in welchem Fall Positionierungsverarbeitung basierend auf der ungültigen Satelliteninformation gestartet wird. Folglich kann der zuvor erwähnte SPS-Empfänger das Positionierungsergebnis nicht erlangen, was deshalb zu einem verschwenderischen Verbrauch von Verarbeitungszeit, Verarbeitungsleistung und elektrischer Leistung führt.

Ein SPS-Positionserfassungssystem, das einen Steuerkanal nutzt, um SPS-Positionierungsunterstützungsinformation periodisch zu empfangen, die von einer Funkbasisstation periodisch übertragen wird, wurde vorgeschlagen, um dieses Problem zu behandeln (z.B. Patentliteraturstelle 1).

  • [Patentliteraturstelle 1] JP-A-2002-221565

[Offenbarung der Erfindung] [Probleme, die die Erfindung lösen soll]

In dem zuvor erwähnten SPS-Positionserfassungssystem wird jedoch auch Information außer Information, die anzeigt, dass die Satelliteninformation zu aktualisieren ist, periodisch übertragen und empfangen, was deshalb eine starke Belastung von Informationsverarbeitung auf den Satelliteninformationsübertragungs- und Empfangsseiten darstellt.

US 6 429 808 offenbart ein System zum Übertragen von DGPS- oder Ephemeridendaten zu GPS-Handapparaten auf Anforderung hin. Eine Ephemeridenaltersgrenze instruiert das Netz, Ephemeridendaten zu senden, wenn die Handapparatephemeride älter als die spezifizierte Altersgrenze ist.

Daraufhin besteht ein Ziel der Erfindung darin, ein Satelliteninformations-Aktualisierungssystem, eine Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung, ein Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtungs-Steuerverfahren, ein Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtungs-Steuerprogramm und ein computerlesbares Aufzeichnungsmedium bereitzustellen, das darin das Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtungs-Steuerprogramm aufgezeichnet hat, worin nur Information, die anzeigt, dass Satelliteninformation zu aktualisieren ist, zu der Zeit bereitgestellt werden kann, wenn die Satelliteninformation aktualisiert werden muss.

[Mittel zum Lösen der Probleme]

Die Erfindung wird durch die angefügten Ansprüche definiert.

Gemäß einer ersten Erfindung kann das zuvor erwähnte Ziel durch ein Satelliteninformations-Aktualisierungssystem erreicht werden, umfassend: eine Satellitenbasisstation mit einem Satelliteninformations-Generierungsmittel zum Generieren von Satelliteninformation basierend auf einem positionsbezogenen Signal von einem Positionsinformationssatelliten; eine Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung, die zum Kommunizieren mit der Satellitenbasisstation fähig ist; und eine Vielzahl von Endgeräteinrichtungen, die zum Kommunizieren mit der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung über eine Vermittlungseinrichtung zum Vermitteln der Kommunikation fähig sind, wobei die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung enthält: Satelliteninformations-Erlangungsmittel zum Erlangen der Satelliteninformation von der Satellitenbasisstation; Satelliteninformations-Speichermittel zum Speichern der Satelliteninformation; Hilfsinformations-Generierungsmittel zum Generieren von Positionierungshilfsinformation, die die Satelliteninformation enthält; Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittel zum Bestimmen der Notwendigkeit einer Aktualisierung der Satelliteninformation; Satelliteninformations-Aktualisierungsmittel zum Aktualisieren der Satelliteninformation, die in dem Satelliteninformations-Speichermittel gespeichert ist, basierend auf dem Bestimmungsergebnis des Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittels; Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Generierungsmittel zum Generieren von Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, die anzeigt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, basierend auf dem Bestimmungsergebnis des Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittels; Bereitstellungsziel-Endgerätinformations-Speichermittel zum Speichern von Bereitstellungsziel-Endgerätinformation, die die Vielzahl von Endgeräteinrichtungen anzeigt, die als Ziele dienen, die mit der Positionierungshilfsinformation und der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation zu versehen sind; Positionierungshilfsinformations-Übertragungsmittel zum Übertragen der Positionierungshilfsinformation, über die Vermittlungseinrichtung, zu den Endgeräteinrichtungen, die in der Bereitstellungsziel-Endgerätinformation angezeigt sind; und Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsmittel zum Übertragen der Satelliteninformations-Aktua-1isierungsmeldungsinformation, über die Vermittlungseinrichtung, zu den Endgeräteinrichtungen, die in der Bereitstellungsziel-Endgerätinformation angezeigt sind, und wobei die Vermittlungseinrichtung enthält: vermittlungseinrichtungsseitige Satelliteninformations-Speichermittel zum Speichern der Satelliteninformation, die in der Positionierungshilfsinformation enthalten ist, die von der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung erlangt wird; vermittlungseinrichtungsseitige Informationsaktualisierungsmittel zum Aktualisieren der Satelliteninformation, die in dem vermittlungseinrichtungsseitigen Satelliteninformations-Speichermittel gespeichert ist, basierend auf der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, die von der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung erlangt wird; Vermittlungsziel-Endgerätinformations-Speichermittel zum Speichern der Vermittlungsziel-Endgerätinformation, die Vermittlungsziel-Endgeräteinrichtungen anzeigt, die die Vielzahl von Endgeräteinrichtungen sind, die als Vermittlungsziele dienen, die mit der Positionierungshilfsinformation zu versehen sind; Positionierungshilfsinformations-Übertragungsmittel zum Übertragen der Positionierungshilfsinformation, die von der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung empfangen wird, zu den Endgeräteinrichtungen, die in der Vermittlungsziel-Endgerätinformation angezeigt sind; und vermittlungseinrichtungsseitige Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsmittel zum Übertragen der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, die von der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung empfangen wird, zu den Endgeräteinrichtungen, die in der Vermittlungszielinformation angezeigt sind, und wobei die Endgeräteinrichtungen jede enthalten: endgerätseitige Satelliteninformations-Speichermittel zum Speichern der Satelliteninformation, die in der Positionierungshilfsinformation enthalten ist, die über die Vermittlungseinrichtung von der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung erlangt wird; endgerätseitige Satelliteninformations-Aktualisierungsmittel zum Aktualisieren der Satelliteninformation, die in den endgerätseitigen Satelliteninformations-Speichermitteln gespeichert ist, basierend auf der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, die über die Vermittlungseinrichtung von der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung erlangt wird.

Gemäß der Konfiguration der ersten Erfindung enthält die Positionierungshilfsinformation, mit der die Endgeräteinrichtungen von der Positionierungshilfsinformationseinrichtung versorgt werden, die Satelliteninformation.

Wie zuvor gesagt, führt ein SPS-Empfänger, der ein Beispiel der Endgeräteinrichtung ist, mit der Satelliteninformation, die in einer Speichereinrichtung gespeichert ist, z.B. einem Cache-Speicher innerhalb einer Festplatte, manchmal eine Positionierungsoperation durch Verwenden der Satelliteninformation durch, die in dem Cache-Speicher gespeichert ist.

Obwohl eine Ausgabe des positionsbezogenen Signals von einem spezifischen SPS-Satelliten, der ein Beispiel des Positionsinformationssatelliten ist, wegen einer Fehlfunktion etc. des SPS-Satelliten gestoppt wurde, hat im Gegensatz dazu der SPS-Empfänger die Satelliteninformation des SPS-Satelliten in dem Cache-Speicher gespeichert, in welchem Fall der SPS-Empfänger Positionierungsverarbeitung durch Verwenden der ungültigen Satelliteninformation startet. Der SPS-Empfänger kann jedoch das Positionierungsergebnis nicht erlangen, was somit zu einem verschwenderischen Verbrauch von Verarbeitungszeit, Verarbeitungsleistung und elektrischer Leistung führt.

In dieser Hinsicht hat gemäß der Konfiguration der ersten Erfindung die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittel, und kann deshalb die Notwendigkeit einer Aktualisierung der Satelliteninformation bestimmen. Und die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung hat das Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Generierungsmittel, und kann deshalb die Satelliteninformations-Rktualisierungsmeldungsinformation generieren. Ferner kann die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung das Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsmittel veranlassen, die Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation über die Vermittlungseinrichtung zu den Endgeräteinrichtungen zu übertragen, die in der Bereitstellungsziel-Endgerätinformation angezeigt sind.

D.h. die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung bestimmt, da eine Ausgabe der Satelliteninformation gestoppt wurde und aus derartigen Gründen, dass die Satelliteninformation ungültig gemacht wurde und aktualisiert werden muss. Und basierend auf dem Bestimmungsergebnis des Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittels generiert die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, die anzeigt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss. Und die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung überträgt nur die Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation zu den Endgeräten. Übrigens generiert und überträgt die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation zu der Zeit, in der sie bestimmt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss.

Dadurch kann nur Information, die anzeigt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, zu der Zeit bereitgestellt werden, zu der die Satelliteninformation aktualisiert werden muss.

Des weiteren hat die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung das Satelliteninformations-Aktualisierungsmittel. Folglich kann die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Satelliteninformation, die in dem Satelliteninformations-Speichermittel der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung selbst, z.B. einem Cache-Speicher innerhalb einer Festplatte, gespeichert ist, aktualisieren. Sogar auf Empfang einer Anforderung von einer Endgeräteinrichtung hin, die nicht in der Bereitstellungsziel-Endgerätinformation angezeigt ist, kann dadurch die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Positionshilfsinformation bereitstellen, die die neueste Satelliteninformation enthält.

Des weiteren überträgt die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation über die Vermittlungseinrichtung zu den Endgeräteinrichtungen, die in der Bereitstellungsziel-Endgerätinformation angezeigt sind. Folglich kann die Vermittlungseinrichtung die Satelliteninformation, die in dem vermittlungseinrichtungsseitigen Satelliteninformations-Speichermittel, z.B. einem Cache-Speicher innerhalb einer Festplatte, gespeichert ist, aktualisieren. Und die Endgeräteinrichtungen können die Satelliteninformation, die in dem endgeräteinrichtungsseitigen Satelliteninformations-Speichermittel gespeichert ist, aktualisieren.

Gemäß einer zweiten Erfindung wird das zuvor erwähnte Ziel durch eine Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung erreicht, die fähig ist zum Kommunizieren mit einer Satellitenbasisstation mit einem Satelliteninformations-Generierungsmittel zum Generieren von Satelliteninformation basierend auf einem positionsbezogenen Signal von einem Positionsinformationssatelliten, die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung umfassend: Satelliteninformations-Erlangungsmittel zum Erlangen der Satelliteninformation von der Satellitenbasisstation; Satelliteninformations-Speichermittel zum Speichern der Satelliteninformation; Hilfssinformations-Generierungsmittel zum Generieren von Positionierungshilfsinformation, die die Satelliteninformation enthält; Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittel zum Bestimmen der Notwendigkeit einer Aktualisierung der Satelliteninformation; Satelliteninformations-Aktualisierungsmittel zum Aktualisieren der Satelliteninformation, die in dem Satelliteninformations-Speichermittel gespeichert ist, basierend auf dem Bestimmungsergebnis des Satelliteninformations-Rktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittels; Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Generierungsmittel zum Generieren von Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, die anzeigt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, basierend auf dem Bestimmungsergebnis des Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsmittels; Bereitstellungsziel-Endgerätinformations-Speichermittel zum Speichern von Bereitstellungsziel-Endgerätinformation, die eine Vielzahl von Endgeräteinrichtungen anzeigt, die als Ziele dienen, die mit der Positionierungshilfsinformation und der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation zu versehen sind; Positionierungshilfsinformations-Übertragungsmittel zum Übertragen der Positionierun.gshilfsinformation, über eine Vermittlungseinrichtung zum Vermitteln der Kommunikation, zu den Endgeräteinrichtungen, die in der Bereitstellungsziel-Endgerätinformation angezeigt sind; und Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsmittel zum Übertragen der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, über die Vermittlungseinrichtung, zu den Endgeräteinrichtungen, die in der Bereitstellungsziel-Endgerätinformation angezeigt sind.

Gemäß der Konfiguration der zweiten Erfindung kann ähnlich zu der Konfiguration der ersten Erfindung nur Information, die anzeigt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, zur Zeit bereitgestellt werden, in der die Satelliteninformation aktualisiert werden muss.

In einer dritten Erfindung die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung gemäß der Konfiguration der zweiten Erfindung, wobei das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bereitstellungsmittel konfiguriert ist zu bestimmen, ob die gesamte oder ein Teil der Satelliteninformation ungültig ist oder nicht.

Gemäß der Konfiguration der dritten Erfindung bestimmt das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsmittel, ob die gesamte oder ein Teil der Satelliteninformation ungültig ist oder nicht. Folglich kann das Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsmittel die Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation übertragen, die anzeigt, dass die gesamte oder ein Teil der Satelliteninformation ungültig ist.

Dadurch löschen die Vermittlungseinrichtung etc., die die Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation empfangen haben, die ungültige Satelliteninformation aus ihren jeweiligen Informationsspeichermitteln und führen dadurch Positionierungsverarbeitung durch Verwenden der ungültigen Satelliteninformation durch. Somit kann ein Auftreten des verschwenderischen Verbrauchs von Verarbeitungszeit, Verarbeitungsleistung und elektrischer Leistung verhindert werden.

In einer vierten Erfindung die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung gemäß der Konfiguration der dritten Erfindung, ferner umfassend: Abdeckungsbereichsinformations-Speichermittel zum Speichern von Abdeckungsbereichsinformation, die einen Abdeckungsbereich anzeigt, innerhalb dessen die Satellitenbasisstation das positionsbezogene Signal von dem Positionsinformationssatelliten empfangen kann; und In- oder Aus-dem-Abdeckungsbereichs-Bestimmungsmittel zum Bestimmen, ob der Positionsinformationssatellit innerhalb des Abdeckungsbereichs positioniert ist oder nicht, wobei das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsmittel konfiguriert ist, wenn es von der Satellitenbasisstation die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten, der innerhalb des Abdeckungsbereichs entsprechend der Satellitenbasisstation existiert, nicht empfangen kann, zu bestimmen, dass die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten ungültig ist.

Solange wie der Positionsinformationssatellit innerhalb des Abdeckungsbereichs existiert und das positionsbezogene Signal überträgt, sollte die Satellitenbasisstation das positionsbezogene Signal von dem Positionsinformationssatelliten empfangen. Deshalb sollte die Satelliteninformation entsprechend dem zuvor erwähnten Positionsinformationssatelliten zu der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung übertragen werden können.

Obwohl der Positionsinformationssatellit innerhalb des Abdeckungsbereichs existiert, kann die Satellitenbasisstation entsprechend die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten zu der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung nicht übertragen, was bedeutet, dass die Satellitenbasisstation das positionsbezogene Signal von dem Positionsinformationssatelliten nicht empfangen kann. Der Grund dafür wird betrachtet der zu sein, dass der zuvor erwähnte Positionsinformationssatellit das positionsbezogene Signal wegen einer Fehlfunktion etc. nicht übertragen kann.

In dieser Hinsicht hat gemäß der Konfiguration der vierten Erfindung die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung das In- oder Aus-dem-Abdeckungsbereichsbestimmungsmittel und kann deshalb bestimmen, ob der Positionsinformationssatellit innerhalb des Abdeckungsbereichs positioniert ist oder nicht. Und die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung ist konfiguriert, wenn sie von der Satellitenbasisstation die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten nicht empfangen kann, der innerhalb des Abdeckungsbereichs entsprechend der Satellitenbasisstation existiert, zu bestimmen, dass die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten ungültig ist.

Folglich ist es möglich zu bestimmen, ob die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten ungültig ist oder nicht.

In einer fünften Erfindung die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung gemäß der Konfiguration der vierten Erfindung, wobei das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsmittel konfiguriert ist, wenn es die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten von beliebigen aus einer Vielzahl von Satellitenbasisstationen nicht empfangen kann, zu bestimmen, dass die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten ungültig ist.

Solange wie der Positionsinformationssatellit innerhalb des Abdeckungsbereichs existiert, sollte die Satellitenbasisstation das positionsbezogene Signal von dem Positionsinformationssatelliten empfangen können. Deshalb sollte die Satelliteninformation entsprechend dem zuvor erwähnten Positionsinformationssatelliten zu der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung übertragen werden können.

Es wird jedoch betrachtet, dass die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung einen Fehler bei einer Bestimmung machen kann, ob der Positionsinformationssatellit innerhalb des Abdeckungsbereichs existiert oder nicht, z.B. wegen dem Fehler einer Navigationsnachricht, die Satellitenumlaufbahninformation etc. enthält, die in dem positionsbezogenen Signal übertragen wird, das von dem Positionsinformationssatelliten empfangen wird. Wenn die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten bestimmt wird ungültig zu sein, obwohl der Positionsinformationssatellit außerhalb des Abdeckungsbereichs existiert, während das positionsbezogene Signal übertragen wird, dann wird es unmöglich, die ursprünglich gültige Satelliteninformation zu verwenden.

In dieser Hinsicht bestimmt das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsmittel, wenn es die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten von beliebigen der Vielzahl von Satellitenbasisstationen nicht empfangen kann, dass die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten ungültig ist.

D.h. das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsmittel bestimmt nicht, selbst wenn es von einer der Satellitenbasisstationen die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten nicht empfangen kann, dass die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten ungültig ist. Das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsmittel, wenn es die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten von beliebigen aus der Vielzahl von Satellitenbasisstationen nicht empfangen kann, bestimmt aber, dass die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten ungültig ist.

Dadurch kann verhindert werden, dass die ursprünglich gültige Satelliteninformation fehlerhaft bestimmt wird ungültig zu sein.

In einer sechsten Erfindung die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung gemäß der Konfiguration einer beliebigen der vierten und fünften Erfindungen, wobei das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsmittel konfiguriert ist, wenn die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten innerhalb eines zulässigen Zeitbereichs nicht empfangen werden kann, zu bestimmen, dass die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten ungültig ist.

Die Bedingung, in der die Satellitenbasisstation das positionsbezogene Signal von dem Positionsinformationssatelliten nicht empfangen kann, ist nicht auf den Fall, in dem der Positionsinformationssatellit falsch funktioniert, oder derartige Fälle begrenzt.

D.h. wenn ein Hindernis, wie etwa ein hohes Gebäude, zwischen der Satellitenbasisstation und dem Positionsinformationssatelliten existiert, tritt auch die Bedingung auf, in der die Satellitenbasisstation das positionsbezogene Signal von dem Positionsinformationssatelliten nicht empfangen kann. In diesem Fall kann die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten verwendet werden, da sie gültige Information ist. Und es ist nur für eine gewisse Zeit, dass das positionsbezogene Signal durch ein Hindernis blockiert wird, wie etwa ein hohes Gebäude. Das heißt die Bedingung, in der das positionsbezogene Signal durch ein Hindernis, wie etwa ein hohes Gebäude, blockiert ist, sollte beseitigt sein, nachdem eine gewisse Zeit abläuft.

In dieser Hinsicht ist gemäß der Konfiguration der sechsten Erfindung die Konfiguration derart, dass wenn die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten innerhalb des zulässigen Zeitbereichs nicht empfangen werden kann, die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten bestimmt wird, ungültig zu sein.

Folglich ist es möglich zuverlässig zu bestimmen, ob die Satelliteninformation ungültig ist oder nicht.

Gemäß einer siebten Erfindung wird das zuvor erwähnte Ziel durch ein Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtungs-Steuerverfahren erreicht, das Verfahren umfassend: einen Satelliteninformations-Erlangungsschritt, in dem eine Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung, die fähig ist zum Kommunizieren mit einer Satellitenbasisstation zum Generieren von Satelliteninformation basierend auf einem positionsbezogenen Signal von einem Positionsinformationssatelliten, die Satelliteninformation von der Satellitenbasisstation erlangt; einen Satelliteninformations-Speicherschritt, in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Satelliteninformation speichert; einen Positionierungshilfsinformations-Generierungsschritt, in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung Positionierungshilfsinformation generiert, die die Satelliteninformation enthält; einen Positionierungshilfssinformations-Übertragungsschritt, in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Positionierungshilfsinformation, über eine Vermittlungseinrichtung zum Vermitteln der Kommunikation, zu einer Vielzahl von Endgeräteinrichtungen überträgt, die als Ziele dienen, die mit der Positionierungshilfsinformation zu versehen sind; einen Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsschritt, in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Notwendigkeit einer Aktualisierung der Satelliteninformation bestimmt; einen Satelliteninformations-Aktualisierungsschritt, in dem, wenn in dem Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsschritt bestimmt wird, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Satelliteninformation aktualisiert, die in dem Satelliteninformations-Speichermittel gespeichert ist; einen Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Generierungsschritt, in dem, wenn in dem Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsschritt bestimmt wird, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation generiert, die anzeigt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss; und einen Satelliteninformations-Aktualisierungsinformations-Übertragungsschritt zum Übertragen der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, über die Vermittlungseinrichtung, zu der Vielzahl von Endgeräteinrichtungen, die als Ziele dienen, die mit der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation zu versehen sind.

Gemäß einer achten Erfindung wird das zuvor erwähnte Ziel durch ein Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtungs-Steuerprogramm erreicht, wobei das Programm einem Computer erlaubt auszuführen: einen Satelliteninformations-Erlangungsschritt, in dem eine Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung, die fähig ist zum Kommunizieren mit einer Satellitenbasisstation zum Generieren von Satelliteninformation basierend auf einem positionsbezogenen Signal von einem Positionsinformationssatelliten, die Satelliteninformation von der Satellitenbasisstation erlangt; einen Satelliteninformations-Speicherschritt, in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Satelliteninformation speichert; einen Positionierungshilfsinformations-Generierungsschritt, in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung Positionierungshilfsinformation generiert, die die Satelliteninformation enthält; einen Positionierungshilfsinformations-Übertragungsschritt, in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Positionierungshilfsinformation, über eine Vermittlungseinrichtung zum Vermitteln der Kommunikation, zu einer Vielzahl von Endgeräteinrichtungen überträgt, die als Ziele dienen, die mit der Positionierungshilfsinformation zu versehen sind; einen Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsschritt, in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Notwendigkeit einer Aktualisierung der Satelliteninformation bestimmt; einen Satelliteninformations-Aktualisierungsschritt, in dem, wenn in dem Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsschritt bestimmt wird, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Satelliteninformation aktualisiert, die in dem Satelliteninformations-Speichermittel gespeichert ist; einen Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Generierungsschritt, in dem, wenn in dem Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsschritt bestimmt wird, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation generiert, die anzeigt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss; und einen Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsschritt zum Übertragen der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, über die Vermittlungseinrichtung, zu der Vielzahl von Endgeräteinrichtungen, die als Ziele dienen, die mit der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation zu versehen sind.

Gemäß einer neunten Erfindung wird das zuvor erwähnte Ziel erreicht durch ein computerlesbares Aufzeichnungsmedium, das darin ein Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtungs-Steuerprogramm aufgezeichnet hat, wobei das computerlesbare Aufzeichnungsmedium einem Computer erlaubt auszuführen: einen Satelliteninformations-Erlangungsschritt, in dem eine Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung, die fähig ist zum Kommunizieren mit einer Satellitenbasisstation zum Generieren von Satelliteninformation basierend auf einem positionsbezogenen Signal von einem Positionsinformationssatelliten, die Satelliteninformation von der Satellitenbasisstation erlangt; einen Satelliteninformations-Speicherschritt, in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Satelliteninformation speichert; einen Positionierungshilfsinformations-Generierungsschritt, in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung Positionierungshilfsinformation generiert, die die Satelliteninformation enthält; einen Positionierungshilfsinformations-Übertragungsschritt, in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Positionierungshilfsinformation, über eine Vermittlungseinrichtung zum Vermitteln der Kommunikation, zu einer Vielzahl von Endgeräteinrichtungen überträgt, die als Ziele dienen, die mit der Positionierungshilfsinformation zu versehen sind; einen Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsschritt, in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Notwendigkeit einer Aktualisierung der Satelliteninformation bestimmt; einen Satelliteninformations-Aktualisierungsschritt, in dem, wenn in dem Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsschritt bestimmt wird, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Satelliteninformation aktualisiert, die in dem Satelliteninformations-Speichermittel gespeichert ist; einen Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Generierungsschritt, in dem, wenn in dem Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsschritt bestimmt wird, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation generiert, die anzeigt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss; und einen Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsschritt zum Übertragen der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, über die Vermittlungseinrichtung, zu der Vielzahl von Endgeräteinrichtungen, die als Ziele dienen, die mit der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation zu versehen sind.

Weitere vorteilhafte Ausführungsformen und Verbesserungen der Erfindung sind in den abhängigen Ansprüchen aufgeführt. Hierin nachstehend wird die Erfindung mit Bezug auf ihre bevorzugten Ausführungsformen und mit Bezug auf die Zeichnungen, wie sie nachstehend kurz erwähnt werden, beschrieben.

[Kurze Beschreibung der Zeichnungen]

1 ist ein schematisches Diagramm, das ein Cache-Aktualisierungssystem gemäß einer Ausführungsform der Erfindung zeigt;

2 ist ein schematisches Diagramm, das die Haupthardwarekonfiguration einer SPS-Basisstation zeigt;

3 ist ein schematisches Diagramm, das die Haupthardwarekonfiguration eines Unterstützungsservers zeigt;

4 ist ein schematisches Diagramm, das die Haupthardwarekonfiguration einer Netzsteuervorrichtung zeigt;

5 ist ein schematisches Diagramm, das die Haupthardwarekonfiguration eines Endgerätes zeigt;

6 ist ein schematisches Diagramm, das die Hauptsoftwarekonfiguration etc. der SPS-Basisstation zeigt;

7 ist ein Diagramm, das Beispiele von Satelliteninformation zeigt;

8 ist ein schematisches Diagramm, das die Hauptsoftwarekonfiguration etc. des Unterstützungsservers zeigt;

9 ist ein Diagramm, das Beispiele serverseitiger Satelliteninformation zeigt;

10 ist ein schematisches Diagramm, das das Verfahren zum Bestimmen der Gültigkeit der Satelliteninformation zeigt;

11 ist ein Diagramm, das ein Beispiel von Cache-Außerkraftsetzungsinformation zeigt;

12 ist ein Diagramm, das Beispiele von Abgabezielinformation zeigt;

13 ist ein schematisches Diagramm, das die Hauptsoftwarekonfiguration etc. der Netzsteuervorrichtung zeigt;

14 ist ein schematisches Diagramm, das die Hauptsoftwarekonfiguration etc. des Endgerätes zeigt;

15 ist ein schematisches Flussdiagramm, das Beispiele der Operation des Cache-Aktualisierungssystems zeigt;

16 ist ein schematisches Flussdiagramm, das Beispiele der Operation des Cache-Aktualisierungssystems zeigt; und

17 ist ein schematisches Diagramm, das das Verfahren zeigt, durch das der Unterstützungsserver die Gültigkeit der Satelliteninformation bestimmt.

[Bester Modus zum Ausführen der Erfindung]

Hierin nachstehend werden bevorzugte Ausführungsformen der Erfindung mit Bezug auf die begleitenden Zeichnungen und dergleichen beschrieben.

Die Ausführungsformen, die nachstehend zu beschreiben sind, sind bevorzugte spezifische Beispiele der Erfindung, und deshalb werden verschiedene technisch vorzuziehende Begrenzungen gegeben, aber der Bereich der Erfindung ist in so weit nicht auf diese Ausführungsformen begrenzt, als dass es keine Aussage in der folgenden Beschreibung bezüglich einer Begrenzung der Erfindung gibt.

[Erste Ausführungsform]

1 ist ein schematisches Diagramm, das ein Cache-Aktualisierungssystem 10 zeigt, was ein Beispiel des Satelliteninformations-Aktualisierungssystems ist, gemäß einer ersten Ausführungsform der Erfindung, und eines ähnlichen Systems.

Wie in 1 gezeigt, hat das Cache-Aktualisierungssystem 10 eine SPS-Basisstation 20, die ein Beispiel der Satellitenbasisstation ist. Diese SPS-Basisstation 20 empfängt Signale S1 bis 524, die Beispiele des positionsbezogenen Signals sind, von SPS-Satelliten 12a bis 12x, die Beispiele des Positionsinformationssatelliten sind, und generiert Satelliteninformation basierend auf den empfangenen Signalen S1 etc. Wie später beschrieben, ist diese Satelliteninformation Information, die die Umlaufbahninformation etc. der SPS-Satelliten 12a etc. enthält.

Das Cache-Aktualisierungssystem 10 hat auch einen Unterstützungsserver 30, der ein Beispiel der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung ist, der zum Kommunizieren mit der SPS-Basisstation 20 fähig ist. Der Unterstützungsserver 30 empfängt die zuvor erwähnte Satelliteninformation von der SPS-Basisstation 20 und generiert zu beschreibende Unterstützungsinformation 234, die ein Beispiel der Positionierungshilfsinformation ist. Die Unterstützungsinformation 234 wird verwendet, damit Endgeräte 80a, 80b und 80c, die Beispiele der Vielzahl von Endgeräteinrichtungen sind, ihre aktuellen Positionen basierend auf den Signalen S1 etc. von den SPS-Satelliten 12a etc. bestimmen. Die zuvor erwähnte Satelliteninformation ist in dieser Unterstützungsinformation 234 enthalten, und die Endgeräte 80a etc. erlangen die Unterstützungsinformation 234 und können dadurch die Signale S1 etc. von den SPS-Satelliten 12a etc. rasch einfangen.

Das Cache-Aktualisierungssystem 10 hat ferner eine Netzsteuervorrichtung 60, die ein Beispiel der Vermittlungseinrichtung ist, zum Vermitteln von Kommunikation zwischen dem Unterstützungsserver 30 und den Endgeräten 80a etc. Diese Netzsteuervorrichtung 60 ist konfiguriert, zum Kommunizieren mit den Endgeräten 80a etc. über ein Internet-Netzwerk 70 und eine Kommunikationsbasisstation 75 fähig zu sein.

Die Endgeräte 80a etc. sind z.B. zellulare Telefone.

Die Endgeräte 80a etc. sind nicht auf die zellularen Telefone begrenzt, sondern können PHS- (Personal Handyphone System) Telefone, PDA- (Personal Digital Assistance) Telefone etc. sein. Übrigens sind die Endgeräte 80a etc. nicht auf drei in der Zahl begrenzt, sondern müssen in der Zahl nur viele sein.

Anders als diese Ausführungsform sind des weiteren die SPS-Satelliten nicht auf 24 in der Zahl begrenzt, sondern können z.B. 32 in der Zahl sein.

(Haupthardwarekonfiguration von SPS-Basisstation 20)

2 ist ein schematisches Diagramm, das die Haupthardwarekonfiguration der SPS-Basisstation 20 zeigt.

Wie in 2 gezeigt, hat die SPS-Basisstation 20 einen Computer, und der Computer hat einen Bus 21, wobei mit dem Bus eine CPU 22, eine Speichereinrichtung 23, eine externe Speichereinrichtung 24 und dergleichen verbunden sind. Die Speichereinrichtung 23 ist z.B. ein RAM (Random Access Memory, Speicher mit wahlfreiem Zugriff) und ein ROM (Read Only Memory, Nur-Lese-Speicher), und die externe Speichereinrichtung 24 ist z.B. eine Festplatte.

Übrigens sind mit diesem Bus 21 verbunden eine Eingabeeinrichtung 25 zum Eingeben einer Vielfalt von Information etc., ein SPS-Empfänger 26 zum Empfangen der positionsbezogenen Signale S1 etc. von den SPS-Satelliten 12a etc. von 1 und eine Kommunikationseinrichtung 27 zum Kommunizieren mit dem Unterstützungsserver 30.

Des weiteren sind eine Anzeigeeinrichtung 28 zum Anzeigen einer Vielfalt von Information etc. und ein Takt 29 mit diesem Bus 21 verbunden.

(Haupthardwarekonfiguration von Unterstützungsserver 30)

3 ist ein schematisches Diagramm, das die Haupthardwarekonfiguration des Unterstützungsservers 30 zeigt.

Wie in 3 gezeigt, ist die Haupthardwarekonfiguration des Unterstützungsservers 30 die gleiche wie die der zuvor erwähnten SPS-Basisstation 20.

(Haupthardwarekonfiguration von Netzsteuervorrichtung 60)

4 ist ein schematisches Diagramm, das die Haupthardwarekonfiguration der Netzsteuervorrichtung 60 zeigt.

Wie in 4 gezeigt, ist die Haupthardwarekonfiguration der Netzsteuervorrichtung 60 im wesentlichen die gleiche wie die der zuvor erwähnten SPS-Basisstation 20. Die Netzsteuervorrichtung 60 hat jedoch keinen SPS-Empfänger. Anders als diese Ausführungsform kann die Netzsteuervorrichtung 60 den SPS-Empfänger haben.

(Haupthardwarekonfiguration von Endgerät 80a)

5 ist ein schematisches Diagramm, das die Haupthardwarekonfiguration des Endgerätes 80a zeigt.

Wie in 5 gezeigt, ist die Haupthardwarekonfiguration des Endgerätes 80a im wesentlichen die gleiche wie die der zuvor erwähnten SPS-Basisstation 20. Wie in 5 gezeigt, hat das Endgerät 80a jedoch keine externe Speichereinrichtung.

Die Endgeräte 80b und 80c haben die gleiche Hardwarekonfiguration wie das Endgerät 80a, und werden somit aus der Beschreibung weggelassen.

(Hauptsoftwarekonfiguration von SPS-Basisstation 20)

6 ist ein schematisches Diagramm der Hauptsoftwarekonfiguration der SPS-Basisstation 20 usw.

Wie in 6 gezeigt, hat die SPS-Basisstation 20 eine SPS-Basisstationssteuersektion 100 zum Durchführen einer Steuerung einzelner Sektionen, eine Basisstations-SPS-Signalempfangssektion 102 entsprechend einem SPS-Empfänger 26 von 2, einer Basisstations-Kommunikationssektion 104 entsprechend einer Kommunikationseinrichtung 27 von 2, eine Basisstations-Anzeigesektion 106 entsprechend einer Anzeigeeinrichtung 28 von 2 und eine Basisstationstaktsektion 108 entsprechend einem Takt 29 von 2.

Wie in 6 gezeigt, hat die SPS-Basisstation 20 eine erste Basisstationsspeichersektion 110 zum Speichern verschiedener Programme und eine zweite Basisstationsspeichersektion 120 zum Speichern einer Vielfalt von Information.

Wie in 6 gezeigt, speichert die erste Basisstationsspeichersektion 110 darin ein Satelliteninformations-Generierungsprogramm 112. Das Satelliteninformations-Generierungsprogramm 112 ist Information, die verwendet wird, damit die SPS-Basisstationssteuersektion 100 zu beschreibende Satelliteninformation 122A etc. generiert, die Beispiele der Satelliteninformation sind, basierend auf den Signalen S1 etc. von den SPS-Satelliten 12a etc. von 1. D.h. das Satelliteninformations-Generierungsprogramm 112 und die SPS-Basisstationssteuersektion 100 sind Beispiele des Satelliteninformations-Generierungsmittels.

Die SPS-Basisstationssteuersektion 100 speichert die generierte Satelliteninformation 122A etc. in die zweite Basisstationsspeichersektion 120.

7 ist ein Diagramm, das Beispiele der Satelliteninformation 122A etc. zeigt.

Wie in 7(a) gezeigt, ist die Satelliteninformation 122A die Information, die eine Satellitenbedingung, einen Taktkorrekturkoeffizienten, eine Ephemeride etc. als Reaktion auf einzelne Satelliten-ID's anzeigt, z.B. 1 unter Bezug auf den Satelliten-ID des SPS-Satelliten 12a und 2 unter Bezug auf den Satelliten-ID des SPS-Satelliten 12b.

Wie in 6 gezeigt, hat die SPS-Basisstation 20 Abgabezielserverinformation 124, die in der zweiten Basisstationsspeichersektion 120 gespeichert ist. Die Abgabezielserverinformation 124, die Information über die Ziele ist, zu denen die SPS-Basisstation 20 die Satelliteninformation 122A etc. abgibt, enthält z.B. die Telefonnummer und Internetadresse des Unterstützungsservers 30 von 1. Dies ermöglicht der SPS-Basisstation 20, den Unterstützungsserver 30 mit der Satelliteninformation 122A etc. zu versehen.

(Hauptsoftwarekonfiguration von Unterstützungsserver 30)

8 ist ein schematisches Diagramm, das die Hauptsoftwarekonfiguration des Unterstützungsservers 30 zeigt.

Wie in 8 gezeigt, hat der Unterstützungsserver 30 eine Serversteuersektion 200 zum Durchführen einer Steuerung einzelner Sektionen, eine Serverpositionierungssektion 202 entsprechend einem SPS-Empfänger 42 von 3, eine Serverkommunikationssektion 204 entsprechend einer Kommunikationseinrichtung 44 von 3, eine Serveranzeigesektion 206 entsprechend einer Anzeigeeinrichtung 46 von 3 und eine Servertaktsektion 208 entsprechend einem Takt 48 von 3.

Der Unterstützungsserver 30 veranlasst die Serverkommunikationssektion 204, von der SPS Basisstation 20 von 6 z.B. die Satelliteninformation 122A zu empfangen. D.h. die Serverkommunikationssektion 204 ist ein Beispiel des Satelliteninformations-Erlangungsmittels.

Wie in 8 gezeigt, hat der Unterstützungsserver 30 eine erste Serverspeichersektion 210, die darin verschiedene Programme speichert, und eine zweite Serverspeichersektion 230 und eine dritte Serverspeichersektion 240, die darin eine Vielfalt von Information speichern. Die zweite Serverspeichersektion 230 ist in einer Speichereinrichtung angeordnet, die zum Lesen hoher Geschwindigkeit fähig ist, z.B. einem Cache-Speicher einer externen Speichereinrichtung 38 von 3.

Der Unterstützungsserver 30 speichert z.B. die Satelliteninformation 122A, die von der SPS-Basisstation 20 von 6 erlangt wird, in die zweite Serverspeichersektion 230 als serverseitige Satelliteninformation 232A. D.h. die zweite Serverspeichersektion 230 ist ein Beispiel des Satelliteninformations-Speichermittels.

9 ist ein Diagramm, das Beispiele der serverseitigen Satelliteninformation 232A etc. zeigt.

Wie in 9(a) gezeigt, hat die serverseitige Satelliteninformation 232A den gleichen Inhalt wie die Satelliteninformation 122A von 7.

Wie in 8 gezeigt, hat der Unterstützungsserver 30 ein Unterstützungsinformations-Generierungsprogramm 212. Das Unterstützungsinformations-Generierungsprogramm 212 ist Information, die verwendet wird, damit die Serversteuersektion 200Unterstützungsinformation 234 generiert, die z.B. die serverseitige Satelliteninformation 232A enthält. D.h. das Unterstützungsinformations-Generierungsprogramm 212 und die Serversteuersektion 200 sind Beispiele des Hilfsinformations-Generierungsmittels.

Die Serversteuersektion 200 speichert die generierte Unterstützungsinformation 234 in die zweite Serverspeichersektion 230. D.h. die zweite Serverspeichersektion 230 ist ein Beispiel des Hilfsinformations-Speichermittels.

Die Unterstützungsinformation 234 ist die Information, die der Unterstützungsserver 30 den Endgeräten 80a etc. von 1 bereitstellt. Folglich enthält die Unterstützungsinformation 234 die Satelliteninformation 232A (siehe 9(a)), und enthält ferner Information über den Doppler-Effekt der Signale S1 etc. von den SPS-Satelliten 12a etc. von 1 und Information über die Beobachtbarkeit der Endgeräte 80a etc. von den angenäherten Positionen davon.

Wie in 8 gezeigt, hat der Unterstützungsserver 30 ein Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm 214. Das Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm 214 ist Information, die verwendet wird, damit die Serversteuersektion 200 die Notwendigkeit einer Aktualisierung der serverseitigen Satelliteninformation 232A bestimmt. D.h. das Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm 214 und die Serversteuersektion 200 sind Beispiele des Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsmittels.

Speziell bestimmt basierend auf dem Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm 214 die Serversteuersektion 200, ob die gesamte oder ein Teil der Satelliteninformation 232A (siehe 9(a)), die in der zweiten Serverspeichersektion 230 gespeichert ist, ungültig ist oder nicht, durch Verweis auf die Satelliteninformation 122B (siehe 7(b)), die von der SPS-Basisstation 20 von 6 erlangt wird.

10 ist ein schematisches Diagramm, das das Verfahren zeigt, durch das der Unterstützungsserver 30 die Gültigkeit der Satelliteninformation 232A bestimmt.

Wie in 10 gezeigt, ist eine Abdeckungsreichweite P1, die ein Beispiel des Abdeckungsbereichs ist, innerhalb dessen die SPS-Basisstation 20 etc. die Signale S1 von den SPS-Satelliten 12a etc. empfangen kann, die im Himmel existieren, durch die Position der SPS-Basisstation 20 und einen Erhebungswinkel von X Grad, der ein Bereich eines Winkels ist, innerhalb dessen die SPS-Basisstation die Signale S1 etc. empfängt, definiert. Der Unterstützungsserver 30 veranlasst die Serverkommunikationssektion 204, Abdeckungsreichweiteninformation 242, die diese Abdeckungsreichweite P1 anzeigt, von der SPS-Basisstation 20 zu erlangen, und hat die Abdeckungsreichweiteninformation 242 in der dritten Serverspeichersektion 240 gespeichert. Diese Abdeckungsreichweiteninformation 242 ist ein Beispiel der Abdeckungsbereichsinformation, und die dritte Serverspeichersektion 240 ist ein Beispiel des Abdeckungsbereichsinformations-Speichermittels.

Basierend auf dem zuvor erwähnten Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm 214 (siehe 8) identifiziert die Serversteuersektion 200 die Position des SPS-Satelliten 12a z.B. aus der serverseitigen Satelliteninformation 232A, und bestimmt, ob der SPS-Satellit 12a innerhalb der Abdeckungsreichweite P1 der SPS-Basisstation 20 positioniert ist oder nicht. D.h. das Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm 214 und die Serversteuersektion 200 sind Beispiele des In- oder Aus-dem-Abdeckungsbereichsbestimmungsmittels.

Wie in 10 gezeigt, sollte hier, solange wie der SPS-Satellit 12a innerhalb der Abdeckungsreichweite P1 existiert und das Signal S1 überträgt, die SPS-Basisstation 20 das Signal S1 von dem SPS-Satelliten 12a empfangen. Entsprechend sollte die SPS-Basisstation 20 in der Lage sein, zu dem Unterstützungsserver 30 die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a zu übertragen.

Obwohl der SPS-Satellit 12a innerhalb der Abdeckungsreichweite P1 existiert, kann im Gegensatz dazu die SPS-Basisstation 20 zu dem Unterstützungsserver 30 die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a nicht übertragen, was bedeutet, dass die SPS-Basisstation 20 das Signal S1 von dem SPS-Satelliten 12a nicht empfängt. Als Grund dafür wird betrachtet, dass der SPS-Satellit 12a das Signal S1 wegen einer Fehlfunktion etc. nicht übertragen kann.

Folglich bestimmt basierend auf dem Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm 214 die Serversteuersektion 200 von 8, wenn sie von der SPS-Basisstation 20 die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a, der innerhalb der Abdeckungsreichweite P1 entsprechend der SPS-Basisstation 20 existiert, nicht empfangen kann, dass die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a ungültig ist.

Wenn z.B. der SPS-Satellit 12a innerhalb der Abdeckungsreichweite P1 entsprechend der SPS-Basisstation 20 existiert, existiert die Satelliteninformation entsprechend dem Satelliten-ID 1 des SPS-Satelliten 12a nicht in der Satelliteninformation 122B, die von der SPS-Basisstation 20 empfangen wird (siehe 7(b)). In diesem Fall bestimmt die Serversteuersektion 200, dass die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a ungültig ist.

Wie in 8 gezeigt, hat der Unterstützungsserver 30 ein Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 216. Das Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 216 ist Information zum Aktualisieren z.B. der Satelliteninformation 232A (siehe 9(a)), die die Serversteuersektion 200 in die zweite Serverspeichersektion 230 von 8 gespeichert hat. D.h. das Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 216 und die Serversteuersektion 200 sind Beispiele des Satelliteninformations-Aktualisierungsmittels.

Basierend auf dem Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 216 z.B., aktualisiert, wenn die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a ungültig ist, die Serversteuersektion 200 speziell die serverseitige Satelliteninformation 232A (siehe 9(a)), die in der zweiten Serverspeichersektion 230 von 8 gespeichert ist, durch Löschen der Satelliteninformation entsprechend dem Satelliten-ID 1 des SPS-Satelliten 12a. Somit generiert die Serversteuersektion 200 neue serverseitige Satelliteninformation 232B (siehe 9(b)).

Basierend auf dem Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 216 aktualisiert die Serversteuersektion 200 übrigens die Unterstützungsinformation 234, die in der zweiten Serverspeichersektion 230 von 8 gespeichert ist, durch Löschen der Unterstützungsinformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a.

Wie in 8 gezeigt, hat der Unterstützungsserver 30 ein Cache-Außerkraftsetzungsinformations-Generierungsprogramm 218. Das Cache-Außerkraftsetzungsinformations-Generierungsprogramm 218 ist Information, die verwendet wird, damit die Serversteuersektion 200 Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 generiert, die anzeigt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, basierend auf dem Ergebnis einer Bestimmung durch das zuvor erwähnte Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm 214. Diese Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 ist ein Beispiel der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation. Und das Cache-Außerkraftsetzungsinformations-Generierungsprogramm 218 und die Serversteuersektion 200 sind Beispiele des Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Generierungsmittels. Die Serversteuersektion 200 speichert die generierte Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 in die zweite Serverspeichersektion 230 von 8.

11 ist ein Diagramm, das ein Beispiel der Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 zeigt.

Wie in 11 gezeigt, ist die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 Information zum Identifizieren der SPS-Satelliten 12a etc., die gestoppt werden, die Signale S1 etc. auszugeben, und ist Information, die z.B. nur die Außerkraftsetzung der Satelliteninformation entsprechend den spezifischen GPA-Satelliten 12a etc. und einen Außerkraftsetzungszielsatelliten-ID anzeigt, der den Satelliten-ID des SPS-Satelliten 12a anzeigt. Folglich hat die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 einen sehr kleinen Betrag von Information. Entsprechend ist es möglich, die Belastung des Unterstützungsservers 30 etc., die mit Übertragung und Empfang der Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 verursacht wird, zu minimieren. Übrigens ist es möglich, die Zeit von Übertragung und Empfang der Cache-Außerkraftsetzungssektion 236 zu verkürzen.

Der Unterstützungsserver 30 überträgt diese Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 zu einem Abgabeziel, was nachstehend zu beschreiben ist.

Wie in 8 gezeigt, hat der Unterstützungsserver 30 Abgabezielinformation 246, die in der dritten Serverspeichersektion 240 gespeichert ist.

12 ist ein Diagramm, das Beispiele der Abgabezielinformation 246 etc. zeigt.

Wie in 12 gezeigt, ist die Abgabezielinformation 246 Information, die die Knoten der Netzsteuervorrichtung 60 und eine Vielzahl von Endgeräten 80a etc. von 1, die als Ziele dienen, die mit der Unterstützungsinformation 234A etc. und der Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 zu versehen sind, anzeigt. Die Abgabezielinformation 246 hat einen hierarchischen Aufbau derart, dass z.B. die Vielzahl von Endgeräten 80a etc. zu einer unteren Hierarchie als die Netzsteuervorrichtung 60 gehören. Hier ist die Netzsteuervorrichtung 60 der Host-Knoten der Endgeräte 80a etc. Diese Abgabezielinformation 246 ist ein Beispiel der Bereitstellungsziel-Endgerätinformation, und die dritte Serverspeichersektion 240 ist ein Beispiel des Bereitstellungszielendgerät-Informationsspeichermittels.

Wie in 12 gezeigt, werden die einzelnen Knoten durch Knoten-ID's dargestellt, wie etwa z.B. bb11. Und Abgabezeitinformation und Abgabesatelliten-ID's sind in der Abgabezielinformation 246 als Reaktion auf bbll etc. angezeigt, die auf die einzelnen Knoten-ID's der Endgeräte 80a etc. verweisen. Die Abgabezeitinformation zeigt die Zeit der vorangehenden Abgabe der Kommunikationsadresse, Unterstützungsinformation 234A etc. oder Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 an, und die Abgabesatelliten-ID's zeigen die ID's der SPS-Satelliten 12a etc. entsprechend der Abgabesatelliteninformation an.

Dadurch kann der Unterstützungsserver 30 eine Aufzeichnung davon unterhalten, wann und zu welchen Knoten er die Unterstützungsinformation 234 entsprechend welchen der SPS-Satelliten 12a etc. abgegeben hat.

Wie in 8 gezeigt, hat der Unterstützungsserver 30 ein Unterstützungsinformations-Übertragungsprogramm 220. Das Unterstützungsinformations-Übertragungsprogramm 220 ist Information, die verwendet wird, damit die Serversteuersektion 200 die Unterstützungsinformation 234A etc. zu den Endgeräten 80a etc. über die Netzsteuervorrichtung 60 überträgt, die das Abgabeziel ist, das in der Abgabezielinformation 246 angezeigt wird. D.h. das Unterstützungsinformations-Übertragungsprogramm 220 und die Serversteuersektion 200 sind Beispiele des Positionierungshilfsinformations-Übertragungsmittels.

Dadurch kann der Unterstützungsserver 30 die Unterstützungsinformation 234A etc. zu den einzelnen Knoten der Endgeräte 80a etc. über die Netzsteuervorrichtung 60 von 1, die der Host-Knoten ist, übertragen.

Wie in 8 gezeigt, hat der Unterstützungsserver 30 ein Cache-Außerkraftsetzungsinformations-Übertragungsprogramm 222. Das Cache-Außerkraftsetzungsinformations-Übertragungsprogramm 222 ist Information, die verwendet wird, damit die Serversteuersektion 200 die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 zu den einzelnen Knoten der Netzsteuervorrichtung 60 etc. überträgt, die die Abgabeziele sind, die in der Abgabezielinformation 246 angezeigt sind. D.h. das Cache-Außerkraftsetzungsinformations-Übertragungsprogramm 222 und die Serversteuersektion 200 sind Beispiele des Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsmittels.

Dadurch kann der Unterstützungsserver 30 die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 zu den einzelnen Knoten der Endgeräte 80a etc. über die Netzsteuervorrichtung 60 von 1 übertragen. D.h. das Abgabeziel, zu dem der Unterstützungsserver 30 die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 direkt überträgt, ist die Netzsteuervorrichtung 60 allein, sodass der Betrag von Information, die durch den Unterstützungsserver 30 übertragen wird, nur seine unterste Grenze erfordert.

Wie zuvor gesagt, wird ein Teil der oder die gesamte serverseitige Satelliteninformation 232A außer Kraft gesetzt, da gestoppt wurde, sie abzugeben, und aus derartigen Gründen, und somit bestimmt der Unterstützungsserver 30, dass die serverseitige Satelliteninformation 232A aktualisiert werden muss. Dann generiert der Unterstützungsserver 30 die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236, die die Notwendigkeit anzeigt, die Satelliteninformation zu aktualisieren, die im Besitz durch die einzelnen Knoten der Netzsteuervorrichtung 60 etc. ist. Und der Unterstützungsserver 30 überträgt nur die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 zu den Endgeräten 80a etc. von 1 über die Netzsteuervorrichtung 60, die der Host-Knoten ist.

Folglich kann nur die Information, die anzeigt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, in der Zeit bereitgestellt werden, in der die Satelliteninformation aktualisiert werden muss.

Wenn die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 übertragen wird, überträgt der Unterstützungsserver 30 auch die Abgabezielinformation 246. Dadurch kann die Netzsteuervorrichtung 60 mit der Information über die Endgeräte 80a etc. versorgt werden, die die Abgabeziele sind.

Übrigens kann, wie zuvor gesagt, der Unterstützungsserver 30 eine Aufzeichnung davon unterhalten, wann und zu welchem Knoten er die Unterstützungsinformation 234 entsprechend welchen der SPS-Satelliten 12a etc. abgegeben hat. Deshalb sind nur die Endgeräte 80a etc. mit der Satelliteninformation über einen spezifischen Satelliten, die in der Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 angezeigt ist, in der Abgabezielinformation 246 enthalten, wobei dadurch eine Verringerung des Umfangs einer Übertragung zwischen der Netzsteuervorrichtung 60 und den Endgeräten 80a etc. ermöglicht wird.

Des weiteren kann der Unterstützungsserver 30 die Satelliteninformation 232A, die in dem Cache-Speicher der zweiten Serverspeichersektion 230 des Unterstützungsservers 30 per se gespeichert ist, aktualisieren. Dadurch kann die Unterstützungsinformation 234 etc., die basierend auf der neuesten Satelliteninformation generiert wird, sogar auf Empfang hin von Nachfragen von den Endgeräten, die nicht in der Abgabezielinformation 246 angezeigt sind (siehe 8), bereitgestellt werden.

(Hauptsoftwarekonfiguration von Netzsteuervorrichtung 60)

13 ist ein schematisches Diagramm, das die Hauptsoftwarekonfiguration der Netzsteuervorrichtung 60 zeigt. Wie in 13 gezeigt, hat die Netzsteuervorrichtung 60 eine NW-Steuersektion 300 zum Durchführen einer Steuerung einzelner Sektionen, eine NW-Kommunikationssektion 302 entsprechend einer Kommunikationseinrichtung 74 von 4, eine NW-Anzeigesektion 304 entsprechend einer Anzeigeeinrichtung 76 von 4 und eine NW-Taktsektion 306 entsprechend einem Takt 78 von 4. Die Buchstaben NW, die in der NW-Kommunikationssektion 302 etc. verwendet werden, bedeuten die Netzsteuervorrichtung.

Wie in 13 gezeigt, hat die Netzsteuervorrichtung 60 eine erste NW-Speichersektion 310, die darin verschiedene Programme speichert, und eine zweite NW-Speichersektion 340 und eine dritte NW-Speichersektion 350, die darin eine Vielfalt von Information speichern. Die zweite NW-Speichersektion 340 ist in einer Speichereinrichtung angeordnet, die zum Lesen hoher Geschwindigkeit fähig ist, z.B. einem Cache-Speicher einer externen Speichereinrichtung 68.

Wie in 13 gezeigt, hat die Netzsteuervorrichtung 60 ein Unterstützungsinformations-Anforderungsinformations-Übertragungsprogramm 312. Das Unterstützungsinformations-Anforderungsinformations-Übertragungsprogramm 312 ist Information, die verwendet wird, damit die NW-Steuersektion 300 Unterstützungsinformations-Anforderungsinformation zu dem Unterstützungsserver 30 von 8 überträgt. Die Unterstützungsinformations-Anforderungsinformation ist Information zum Durchführen einer Anforderung, um die Unterstützungsinformation 234 (siehe 8) zu dem Unterstützungsserver 30 zu übertragen.

Dadurch kann die Netzsteuervorrichtung 60 eine Anforderung durchführen, um die Unterstützungsinformation 234 zu dem Unterstützungsserver 30 zu übertragen.

Auf Empfang der Unterstützungsinformation 234 von dem Unterstützungsserver 30 hin speichert die Netzsteuervorrichtung 60 sie in die zweite NW-Speichersektion 340 als NW-Unterstützungsinformation 342 (siehe 13). Entsprechend hat die NW-Unterstützungsinformation 342 den gleichen Inhalt wie die Unterstützungsinformation 234. Übrigens speichert die Netzsteuervorrichtung 60 die serverseitige Satelliteninformation 234 (siehe 8), die in der Unterstützungsinformation 232A enthalten ist, in die zweite NW-Speichersektion 340 als NW-Satelliteninformation 344A (siehe 13). Hier hat die NW-Satelliteninformation 344A den gleichen Inhalt wie die serverseitige Satelliteninformation 232A.

Entsprechend kann gesagt werden, dass die NW-Unterstützungsinformation 342 die NW-Satelliteninformation 344A enthält.

Wie in 13 gezeigt, hat die Netzsteuervorrichtung 60 ein NW-Unterstützungsinformations-Übertragungsprogramm 314. Das NW-Unterstützungsinformations-Übertragungsprogramm 314 ist Information, die verwendet wird, damit die NW-Steuersektion 30 die NW-Unterstützungsinformation 342 zu den Endgeräten 80a etc. von 1 überträgt. D.h. das Unterstützungsinformations-Übertragungsprogramm 314 und die NW-Steuersektion 300 sind Beispiele des Positionierungshilfsinformations-Übertragungsmittels.

Dadurch kann die Netzsteuervorrichtung 60 die NW-Unterstützungsinformation 342 zu den Endgeräten 80a etc. übertragen.

Wie in 13 gezeigt, hat die Netzsteuervorrichtung 60 ein NW-Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 320. Das NW-Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 320 ist Information, die verwendet wird, damit die NW-Steuersektion 300 die NW-Satelliteninformation 344A, die in der zweiten Serverspeichersektion 340 gespeichert ist, basierend auf der Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236, die von dem Unterstützungsserver 30 von 8 erlangt wird, aktualisiert. D.h. das NW-Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 320 und die NW-Steuersektion 300 sind Beispiele des Vermittlungseinrichtungs-Satelliteninformations-Aktualisierungsmittels.

Auf Erlangung der Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 (siehe 8) von dem Unterstützungsserver 30 von 8 hin, aktualisiert dann basierend auf dem NW-Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 320 die NW-Steuersektion 300 die NW-Satelliteninformation 344A durch Löschen von dort z.B. der Satelliteninformation entsprechend dem Außerkraftsetzungszielsatelliten-ID1, wobei somit NW-Satelliteninformation 344B generiert wird (siehe 9(b)). Wie in 13 gezeigt, speichert die NW-Steuersektion 300 die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 (siehe 8), die von dem Unterstützungsserver 30 von 8 erlangt wird, in die zweite NW-Speichersektion 340 als NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformation 346.

Wie in 13 gezeigt, hat die Netzsteuervorrichtung 60 eine NW-Abgabezielinformation 352, die in der dritten NW-Speichersektion 350 gespeichert ist. Die NW-Abgabezielinformation 352 ist Information, die die Vielzahl von Endgeräten 80a etc. anzeigt, die als Vermittlungsziele dienen, die mit der NW-Unterstützungsinformation 342 zu versehen sind. Diese Endgeräte 80a etc. sind Beispiele der Vermittlungsziel-Endgeräteinrichtungen, und die NW-Abgabezielinformation 352 ist ein Beispiel der Vermittlungsziel-Endgerätinformation. Und die dritte NW-Speichereinrichtung 350 ist ein Beispiel des Vermittlungsziel-Endgerätinformations-Speichermittels.

Die NW-Abgabezielinformation 352 hat den gleichen Inhalt wie die Abgabezielinformation 246 (siehe 12), die im Besitz durch den Unterstützungsserver 30 ist, hat aber nur die Information über die einzelnen Host-Knoten. D.h. die Information der Netzsteuervorrichtung 60 per se ist nicht in der NW-Abgabezielinformation 352 enthalten.

Wie in 13 gezeigt, hat die Netzsteuervorrichtung 60 ein NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformations-Übertragungsprogramm 326. Das NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformations-Übertragungsprogramm 326 ist Information, die verwendet wird, damit die NW-Steuersektion 300 die NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformation 346 zu den einzelnen Knoten der Endgeräte 80a etc. überträgt, die die Abgabeziele sind, die in der NW-Abgabezielinformation 352 angezeigt sind. D.h. das NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformationsprogramm 326 und die NW-Steuersektion 300 sind Beispiele des vermittlungseinrichtungsseitigen Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsmittels.

Dadurch kann die Netzsteuervorrichtung 60 die NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformation 346 zu den einzelnen Knoten der Endgeräte 80a etc. von 1 übertragen.

(Hauptsoftwarekonfiguration von Endgerät 80a)

14 ist ein schematisches Diagramm, das die Hauptsoftwarekonfiguration des Endgerätes 80a zeigt.

Wie in 14 gezeigt, hat das Endgerät 80a eine Endgerätsteuersektion 400 zum Durchführen einer Steuerung einzelner Sektionen, eine Endgerätpositionierungssektion 402 entsprechend einem SPS-Empfänger 90 von 5, eine Endgerätkommunikationssektion 404 entsprechend einer Kommunikationseinrichtung 92 von 5, eine Endgerätanzeigesektion 406 entsprechend einer Anzeigeeinrichtung 94 von 5 und eine Endgerättaktsektion 408 entsprechend einem Takt 96 von 5.

Wie in 14 gezeigt, hat das Endgerät 80a eine erste Endgerätspeichersektion 410, die darin verschiedene Programme speichert, und eine zweite Endgerätspeichersektion 420, die darin eine Vielfalt von Information speichert. Die zweite Endgerätspeichersektion 420 ist in einer Speichereinrichtung angeordnet, die zum Lesen hoher Geschwindigkeit fähig ist, z.B. einem Cache-Speicher einer Speichereinrichtung 86 von 5.

Die Endgeräte 80b und 80c haben die gleiche Software konfiguration wie das Endgerät 80a, und werden somit aus der Beschreibung weggelassen.

Wie in 14 gezeigt, hat das Endgerät 80a ein Endgerätunterstützungsinformations-Anforderungsinformations-Übertragungsprogramm 412. Das Endgerätunterstützungsinformations-Anforderungsinformations-Übertragungsprogramm 412 ist Information, die verwendet wird, damit die Endgerätsteuersektion 400 eine Anforderung durchführt, um die Unterstützungsinformation 234 zu dem Unterstützungsserver 30 von 8 über die Netzsteuervorrichtung 60 von 13 zu übertragen. Dadurch empfängt das Endgerät 80a die NW-Unterstützungsinformation 342 von der Netzsteuervorrichtung 60 und speichert sie in die zweite Endgerätspeichersektion 420 als Endgerätunterstützungsinformation 422. Wie zuvor gesagt, ist die NW-Unterstützungsinformation 342 die Information, die die Netzsteuervorrichtung 60 von dem Unterstützungsserver 30 erlangt hat und die den gleichen Inhalt wie die Unterstützungsinformation 234 anzeigt. Das Endgerät 80a nutzt die NW-Unterstützungsinformation 342, um seine aktuelle Position zu bestimmen.

Übrigens speichert das Endgerät 80a die NW-Satelliteninformation 344A, die in der NW-Unterstützungsinformation 342 enthalten ist, in die zweite Endgerätspeichersektion 420 als Endgerätsatelliteninformation 424. D.h. die zweite Endgerätspeichersektion 420 ist ein Beispiel des endgerätseitigen Satelliteninformations-Speichermittels.

Das Endgerät 80a nutzt diese Endgerätsatelliteninformation 424A, um eine anschließende Positionierungsoperation durchzuführen.

Wie in 14 gezeigt, hat das Endgerät 80a ein Endgerät-Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 414. Das Endgerät-Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 414 ist Information, die verwendet wird, damit die Endgerätsteuersektion 400 die Endgerätsatelliteninformation 424A, die in der zweiten Endgerätspeichersektion 420 gespeichert ist, basierend auf der NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformation 344, die von der Netzsteuervorrichtung 60 von 13 erlangt wird, aktualisiert. D.h. das Endgerät-Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 414 und die Endgerätsteuersektion 400 sind Beispiele des endgerätseitigen Satelliteninformations-Aktualisierungsmittels.

Das Endgerät-Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 414 hat den gleichen Inhalt wie das NW-Cache-Informationsaktualisierungsprogramm 320 (siehe 13) der zuvor erwähnten Netzsteuervorrichtung 60.

(Beispiele einer Operation etc. des Cache-Aktualisierungssystems 10 dieser Ausführungsform)

Das Cache-Aktualisierungssystem 10 ist wie oben konfiguriert, und nachstehend werden Beispiele der Operation davon beschrieben.

15 und 16 sind schematische Flussdiagramme, die Beispiele der Operation des Cache-Aktualisierungssystems 10 zeigen.

Zuerst generiert basierend auf den Signalen S1 etc. von den SPS-Satelliten 12a etc. die SPS-Basisstation 20 z.B. die Satelliteninformation 122A, die in 7(a)) gezeigt wird (Schritt ST1 in 15). Dieser Schritt ST1 ist ein Beispiel des Satelliteninformations-Generierungsschrittes.

Anschließend überträgt die SPS-Basisstation 20 die generierte Satelliteninformation 122A zu dem Unterstützungsserver 30 (Schritt ST2), und der Unterstützungsserver 30 empfängt die Satelliteninformation 122A (Schritt ST3). Dieser Schritt ST2 ist ein Beispiel des Satelliteninformations-Erlangungsschrittes.

Anschließend speichert der Unterstützungsserver 30 die empfangene Satelliteninformation 122A in die zweite Serverspeichersektion 230 als die serverseitige Satelliteninformation, 232A (siehe 8) (Schritt ST4). Dieser Schritt ST4 ist ein Beispiel des Satelliteninformations-Speicherschrittes.

Anschließend generiert der Unterstützungsserver 30 die Unterstützungsinformation 234, die die serverseitige Satelliteninformation 232A enthält (Schritt ST5). Dieser Schritt ST5 ist ein Beispiel des Hilfsinformations-Generierungsschrittes.

Wenn das Endgerät 80a von 1 die Unterstützungsinformations-Anforderungsinformation zu der Netzsteuervorrichtung 60 überträgt (Schritt ST6), empfängt die Netzsteuervorrichtung 60 anschließend die Unterstützungsinformations-Anforderungsinformation und überträgt sie zu dem Unterstützungsserver 30 (Schritt ST7).

Auf Empfang der Unterstützungsinformations-Anforderungsinformation (Schritt ST8) hin generiert der Unterstützungsserver 30 die Abgabezielinformation 246 (siehe 12), die die Kommunikationsadressen etc. der Netzsteuervorrichtung 60 und des Endgerätes 80a anzeigt, und speichert sie in die dritte Serverspeichersektion 240 von 8 (Schritt ST9).

Anschließend überträgt der Unterstützungsserver 30 zu der Netzsteuervorrichtung 60 die Unterstützungsinformation 234, die in der zweiten Serverspeichersektion 230 von 8 gespeichert ist (Schritt ST10). Bei dieser Gelegenheit überträgt der Unterstützungsserver 30 auch die Abgabezielinformation 246.

Dieser Schritt ST10 ist ein Beispiel des Positionierungshilfsinformations-Übertragungsschrittes zum Übertragen der Unterstützungsinformation zu den Endgeräten 80a etc. über die Netzsteuervorrichtung 60.

Anschließend empfängt die Netzsteuervorrichtung 60 die Unterstützungsinformation 234 und die Abgabezielinformation 246, und speichert sie als die NW-Unterstützungsinformation 342 und die NW-Abgabezielinformation 252 (siehe 13) (Schritt ST11). Bei dieser Gelegenheit speichert die Netzsteuervorrichtung 60 die serverseitige Satelliteninformation 232A, die in der Unterstützungsinformation 234 enthalten ist, in die zweite NW-Speichersektion 340 als die NW-Satelliteninformation 344A.

Anschließend überträgt die Netzsteuervorrichtung 60 die NW-Unterstützungsinformation 342 zu dem Endgerät 80a, das die Unterstützungsinformations-Anforderungsinformation übertragen hat (Schritt ST12).

Anschließend empfängt das Endgerät 80a die NW-Unterstützungsinformation 342 und speichert sie in die zweite Endgerätspeichersektion 420 als die Endgerätunterstützungsinformation 422 (siehe 14) (Schritt ST13). Bei dieser Gelegenheit speichert das Endgerät 80a die NW-Satelliteninformation 344A, die in der NW-Unterstützungsinformation 342 enthalten ist, in die zweite Endgerätspeichersektion 420 als die Endgerätsatelliteninformation 424A.

Anschließend nutzt das Endgerät 80a die Endgerätunterstützungsinformation 422, um die Signale S1 etc. von den SPS-Satelliten 12a etc. von 1 zu empfangen, wobei somit seine aktuelle Position bestimmt wird (Schritt ST14).

Hiernach kann das Endgerät 80a Positionierungsoperationen durch Nutzen der Endgerätsatelliteninformation 424A, die in der zweiten Endgerätspeichersektion 420 gespeichert ist, kontinuierlich oder periodisch durchführen.

In einigen Fällen wird jedoch ein Teil der oder die gesamte Endgerätsatelliteninformation 424A außer Kraft gesetzt. Die folgende Beschreibung bezieht sich auf das Verfahren zum Aktualisieren der Endgerätsatelliteninformation 424A etc. in derartigen Fällen.

Hierin nachstehend wird eine Beschreibung in einer Bedingung gegeben, dass der SPS-Satellit 12a von 1 das Signal S1 wegen einer Fehlfunktion nicht übertragen kann, obwohl er innerhalb der Abdeckungsreichweite P1 (siehe 10) der SPS-Basisstation 20 existiert.

Die SPS-Basisstation 20, die das Signal S2 etc. von dem SPS-Satelliten 12b etc. von 1 empfangen hat, generiert die Satelliteninformation 122B (siehe 7(b)) (Schritt ST15 in 16), und überträgt sie zu dem Unterstützungsserver 30 (Schritt ST16). Der zuvor erwähnte Schritt ST15 ist auch ein Beispiel des Satelliteninformations-Generierungsschrittes.

Anschließend empfängt der Unterstützungsserver 30 die Satelliteninformation 122B (Schritt ST17). Dieser Schritt ST17 ist auch ein Beispiel des Satelliteninformations-Erlangungsschrittes.

Anschließend bestimmt der Unterstützungsserver 30, ob die SPS-Satelliten 12a etc. existieren oder nicht, die eine Abgabe der Satelliteninformation gestoppt haben (Schritt ST18). Wenn die SPS-Satelliten 12a etc. existieren, die eine Abgabe der Signale S1 etc. gestoppt haben, muss die serverseitige Satelliteninformation 232A aktualisiert werden. D.h. Schritt ST18 ist ein Beispiel des Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsschrittes.

Wie zuvor gesagt, überträgt der SPS-Satellit 12a das Signal S1 nicht, obwohl er innerhalb der Abdeckungsreichweite P1 (siehe 10) der SPS-Basisstation 20 existiert. Deshalb ist die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a in der Satelliteninformation 122B (siehe 7(b)) nicht enthalten, die der Unterstützungsserver 30 von der SPS-Basisstation 20 erlangt hat.

Entsprechend bestimmt der Unterstützungsserver 30, dass die serverseitige Satelliteninformation 232A aktualisiert werden muss und aktualisiert somit die serverseitige Satelliteninformation 232A (Schritt ST19). Dieser Schritt ST19 ist ein Beispiel des Satelliteninformations-Aktualisierungsschrittes.

Anschließend generiert der Unterstützungsserver 30 die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 (siehe 8) (Schritt ST20). Dieser Schritt ST20 ist ein Beispiel des Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Generierungsschrittes.

Anschließend erlangt der Unterstützungsserver 30 die Abgabezielinformation 246 (siehe 13) von der dritten Serverspeichersektion 240 (Schritt ST21) und bestimmt, dass die Abgabeziele existieren, wie etwa die Netzsteuervorrichtung 60 und das Endgerät 80a, die durch die einzelnen Knoten-ID identifiziert werden (Schritt ST22). Dann überträgt der Unterstützungsserver 30 die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 zu der Netzsteuervorrichtung 60, die der Host-Knoten ist (Schritt ST23). Dieser Schritt ST32 ist der Schritt, in dem der Unterstützungsserver 30 die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 zu der Vielzahl von Endgeräten 80a etc. über die Netzsteuervorrichtung 60 überträgt, und ist ein Beispiel des Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsschrittes.

Anschließend empfängt die Netzsteuervorrichtung 60 die Cache-Außerkraftsetzungsinformation 236 (Schritt ST24) und aktualisiert die NW-Satelliteninformation 344A (siehe 9(a)) zu der NW-Satelliteninformation 344B (siehe 9(b)) (Schritt ST25). Dieser Schritt ST25 ist ein Beispiel des Vermittlungseinrichtungs-Satelliteninformations-Aktualisierungsschrittes.

Die Netzsteuervorrichtung 60 speichert die erlangte Cache-Außerkraftsetzungsinformation in die zweite NW-Speichersektion 340 als die NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformation 346.

Anschließend erlangt die Netzsteuervorrichtung 60 die NW-Abgabezielinformation 352 von der dritten NW-Speichersektion 350 (Schritt ST26), und überträgt auf eine Bestimmung hin, dass die Abgabeziele existieren (Schritt ST27), die NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformation 346 zu den Endgeräten 80a (Schritt ST28). Dieser Schritt ST28 ist ein Beispiel des vermittlungseinrichtungsseitigen Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsschrittes. In Schritt ST28 überträgt die Netzsteuervorrichtung 60 die NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformation 346 zu allen Abgabezielen, die in der NW-Abgabezielinformation 352 enthalten sind.

Anschließend empfangen die Endgeräte 80a etc. die NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformation 346 (Schritt ST29) und aktualisieren die Endgerätsatelliteninformation 422A (siehe 9(a)), um die Endgerätsatelliteninformation 424B bereitzustellen (siehe 9(b)) (Schritt ST30). Dieser Schritt ST30 ist ein Beispiel des endgerätseitigen Satelliteninformations-Aktualisierungsschrittes.

Die obigen Schritte machen es möglich, dass nur die Information, die anzeigt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, zu der Zeit bereitgestellt wird, in der die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, und dass die Endgeräte 80a etc. die NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformation 346 empfangen und die Satelliteninformation nur aktualisieren, wenn die Satelliteninformation aktualisiert werden muss.

(Zweite Ausführungsform)

Es wird nun eine Beschreibung eines Cache-Aktualisierungssystems 10A (1) gemäß einer zweiten Ausführungsform gegeben. Das Cache-Aktualisierungssystem 10A der zweiten Ausführungsform hat viele gemeinsame Konfigurationen mit dem Cache-Aktualisierungssystem 10 der zuvor erwähnten ersten Ausführungsform. Deshalb sind gemeinsame Abschnitte durch die gleichen Bezugszeichen identifiziert und werden somit aus der Beschreibung weggelassen, und die folgende Beschreibung konzentriert sich auf die Unterschiede.

17 ist ein schematisches Diagramm, das das Verfahren zeigt, wie ein Unterstützungsserver 31 der zweiten Ausführungsform die Gültigkeit der Satelliteninformation bestimmt.

Ein Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm 214A (siehe 8), das im Besitz durch den Unterstützungsserver 31 des Cache-Aktualisierungssystems 10A der zweiten Ausführungsform ist, unterscheidet sich in der folgenden Hinsicht von dem Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm 214, das im Besitz durch den Unterstützungsserver 30 des Cache-Aktualisierungssystems 10 der zuvor erwähnten ersten Ausführungsform ist.

D.h. basierend auf dem Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm 214A bestimmt die Serversteuersektion 200 zum Beispiel, wenn sie die Satelliteninformation entsprechend einem spezifischen SPS-Satelliten, z.B. dem SPS-Satelliten 12a, von beliebigen der Vielzahl von SPS-Basisstationen 20A und 20B, die in 17 gezeigt werden nicht empfangen kann, dass die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a ungültig ist.

Z.B. wird betrachtet, dass der Unterstützungsserver 31 einen Fehler bei einer Bestimmung machen kann, ob der SPS-Satellit 12a innerhalb der Abdeckungsreichweite P1 der SPS-Basisstation 20A existiert, wegen dem Fehler etc. einer Navigationsnachricht, die die Satellitenumlaufbahninformation enthält etc., die in den Signalen S1 etc. von den SPS-Satelliten 12a etc. übertragen wird. Wenn die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a bestimmt wird ungültig zu sein, obwohl der SPS-Satellit 12a außer der Abdeckungsreichweite P1 existiert, während das Signal S1 übertragen wird, wird es unmöglich, die ursprünglich gültige Satelliteninformation zu verwenden. D.h. wie in 17 gezeigt, wenn der SPS-Satellit 12a innerhalb einer Abdeckungsreichweite P2 der SPS-Basisstation 20B existiert, sollte bestimmt werden, ob die Abgabe des Signals S1 von dem SPS-Satelliten 12a gestoppt ist oder nicht, um die Satelliteninformation außer Kraft zu setzen, basierend darauf, ob die SPS-Basisstation 20B, an Stelle der SPS-Basisstation 20A, die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a empfängt.

Daraufhin bestimmt basierend auf dem Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm 214A die Serversteuersektion 200 (siehe 8) des Unterstützungsservers 31 nicht, dass die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a ungültig ist, selbst wenn sie von der SPS-Basisstation 20A von 17 die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a nicht empfangen kann, sondern bestimmt, dass die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a ungültig ist, wenn sie sogar von der SPS-Basisstation 20B die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a nicht empfangen kann.

Dies macht es möglich zu verhindern, dass die ursprünglich gültige Satelliteninformation fehlerhaft als ungültig bestimmt wird.

Des weiteren bestimmt basierend auf dem Satelliteninformations-Bestimmungsprogramm 214A die Serversteuersektion 200 (siehe 8) des Unterstützungsservers 31, dass die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a ungültig ist, wenn sie nicht in der Lage ist, von der SPS-Basisstation 20A oder der SPS-Basisstation 20B die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a innerhalb einer vorbestimmten zulässigen Zeit, z.B. 60 Sekunden, zu empfangen. Diese Zeitperiode von 60 Sekunden ist ein Beispiel des zulässigen Zeitbereiches.

D.h. die Bedingung, in der die SPS-Basisstationen 20A etc. die Signale 51 etc. von den SPS-Satelliten 12a etc. nicht empfangen können, ist nicht auf den Fall, in dem die SPS-Satelliten 12a etc. versagen, und derartige Fälle begrenzt.

D.h. wenn ein Hindernis, wie etwa z.B. ein hohes Gebäude, zwischen den SPS-Basisstationen 20A etc. und dem SPS-Satelliten 12a existiert, wenn die Signale S1 etc. zeitweilig schwach sind, oder in derartigen Fällen, tritt auch die Bedingung auf, in der die SPS-Basisstationen 20A etc. die Signale S1 etc. von den SPS-Satelliten 12a etc. nicht empfangen können. In diesem Fall kann die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a verwendet werden, da sie gültige Information ist. Und es ist nur für eine gewisse Zeit, dass das Signal 51 durch ein Hindernis blockiert ist, wie etwa ein hohes Gebäude. D.h. die Bedingung, in der das Signal S1 durch ein Hindernis blockiert ist, wie etwa ein hohes Gebäude, sollte beseitigt sein, nachdem die gewisse Zeit abgelaufen ist. Die Erscheinung, dass die Signale S1 etc. zeitweilig geschwächt sind, sollte ähnlich auch beseitigt sein, nachdem eine gewisse Zeit abgelaufen ist.

In dieser Hinsicht bestimmt, wenn er nicht in der Lage ist, von der SPS-Basisstation 20A oder der SPS-Basisstation 20B die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a innerhalb der vorbestimmten zulässigen Zeit zu empfangen, der Unterstützungsserver 31, dass die Satelliteninformation entsprechend dem SPS-Satelliten 12a ungültig ist. Deshalb kann der Unterstützungsserver 31 zuverlässig bestimmen, ob die Satelliteninformation ungültig ist oder nicht.

Anders als in dieser Ausführungsform kann die Konfiguration derart sein, dass die Kommunikationsbasisstation 75 von 1 auch Satelliteninformation darin gespeichert hat, und dass die gespeicherte Satelliteninformation basierend auf der NW-Cache-Außerkraftsetzungsinformation 346 von der Netzsteuervorrichtung 60 aktualisiert wird.

(Programm, computerlesbares Aufzeichnungsmedium etc.) Es kann ein Steuerprogramm der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung vorgesehen sein, um dem Computer zu erlauben, die zuvor erwähnten Operationsbeispiele auszuführen: den Satelliteninformations-Erlangungsschritt, Satelliteninformations-Speicherschritt, Hilfsinformations-Generierungsschritt, Positionierungshilfsinformations-Übertragungsschritt, Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsschritt, Satelliteninformations-Aktualisierungsschritt, Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Generierungsschritt, Satelliteninf ormations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsschritt etc.

Übrigens kann auch ein computerlesbares Aufzeichnungsmedium etc. vorgesehen werden, das darin ein derartiges Steuerprogramm etc. der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung aufgezeichnet hat.

Ein Programmspeichermedium, das verwendet wird um zu ermöglichen, dass das Steuerprogramm etc. der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung in den Computer installiert und durch ihn ausgeführt wird, kann mit z.B. nicht nur einem Paketmedium, wie etwa einer flexiblen Platte, wie etwa einer Diskette (eingetragenes Warenzeichen), einer CD-ROM (Kompaktdisk Nur-Lesespeicher), einer CD-R (Kompaktdisk beschreibbar), einer CD-RW (Kompaktdisk wiederbeschreibbar) und einer DVD (Digital Versatile Disc) realisiert werden, sondern auch einem Halbleiterspeicher, einer magnetischen Platte oder einer magneto-optischen Platte, worin jeweils ein Programm auf einer zeitweiligen oder permanenten Basis gespeichert wird.

Die Erfindung ist nicht auf die zuvor erwähnten Ausführungsformen begrenzt. Des weiteren kann die Erfindung durch gemeinsames Kombinieren der zuvor erwähnten Ausführungsformen konfiguriert werden.

10
Cache-Aktualisierungssystem
12a bis 12y
SPS-Satellit
20
SPS-Basisstation
30,31
Unterstützungsserver
60
Netzsteuervorrichtung
80a,80b,80c
Endgerät
122A
Satelliteninformation
124
Abgabeziel-Serverinformation
212
Unterstützungsinformations-Generierungsprogramm
214
Satelliteninformations-Gültigkeitsbestimmungsprogramm
216
Cache-Informationsaktualisierungsprogramm
222
Cache-Außerkraftsetzungsinformations-Übertragungsprogramm
320
NW-Cache-Informationsaktualisierungsprogramm
414
Endgerät-Cache-Informationsaktualisierungsprogramm


Anspruch[de]
Eine Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung (30), die zum Kommunizieren mit einer Satellitenbasisstation (20) fähig ist mit einem Satelliteninformations-Generierungsmittel, das angepasst ist, Satelliteninformation zu generieren basierend auf einem positionsbezogenen Signal von einem Positionsinformationssatelliten (12a12x), die Positionshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung (30) umfassend:

a1) ein Satelliteninformations-Erlangungsmittel (204), das angepasst ist, die Satelliteninformation von der Satellitenbasisstation zu erlangen;

a2) ein Satelliteninformations-Speichermittel (230), das angepasst ist, die Satelliteninformation zu speichern;

a3) ein Hilfsinformations-Generierungsmittel (212), das angepasst ist, Positionierungshilfsinformation einschließlich der Satelliteninformation zu generieren;

a4) ein Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittel (214), das angepasst ist, die Notwendigkeit einer Aktualisierung der Satelliteninformation zu bestimmen, wobei das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittel konfiguriert ist zu bestimmen, ob die gesamte oder ein Teil der Satelliteninformation ungültig ist oder nicht;

a5) ein Satelliteninformations-Aktualisierungsmittel (216), das angepasst ist, die Satelliteninformation, die in dem Satelliteninformations-Speichermittel gespeichert ist, zu aktualisieren basierend auf dem Bestimmungsergebnis des Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittels;

a6) ein Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungs-Informationsgenerierungsmittel (218), das angepasst ist, Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation zu generieren, die anzeigt, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, basierend auf dem Bestimmungsergebnis des Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittels;

a7) ein Bereitstellungsziel-Endgerätinformations-Speichermittel (240), das angepasst ist, Bereitstellungsziel-Endgerätinformation zu speichern, die die Vielzahl von Endgeräteinrichtungen anzeigt, die als Ziele dienen, die mit der Positionierungshilfsinformation und der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation zu versehen sind;

a8) ein Positionierungshilfsinformations-Übertragungsmittel (220), das angepasst ist, die Positionierungshilfsinformation über die Vermittlungseinrichtung zu den Endgeräteinrichtungen zu übertragen, die in der Bereitstellungsziel-Endgerätinformation angezeigt sind; und

a9) ein Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsmittel (222), das angepasst ist, die Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation über die Vermittlungseinrichtung zu den Endgeräteinrichtungen zu übertragen, die in der Bereitstellungsziel-Endgerätinformation angezeigt sind, und ferner umfassend:

b1) ein Abdeckungsbereichsinformationsspeichermittel (240), das angepasst ist, Abdeckungsbereichsinformation (242) zu speichern, die einen Abdeckungsbereich anzeigt, innerhalb dessen die Satellitenbasisstation das positionsbezogene Signal von dem Positionsinformationssatelliten empfangen kann; und

b2) In- oder Aus-dem-Abdeckungsbereich-Bestimmungsmittel (214), das angepasst ist zu bestimmen, ob der Positionsinformationssatellit innerhalb des Abdeckungsbereichs positioniert ist oder nicht, wobei

b3) das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeits-Bestimmungsmittel (214) konfiguriert ist, wenn es von der Satellitenbasisstation die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten, der innerhalb des Abdeckungsbereichs entsprechend der Satellitenbasisstation existiert, nicht empfangen kann, zu bestimmen, dass die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten ungültig ist.
Ein Satelliteninformations-Aktualisierungssystem, umfassend:

c) eine Satellitenbasisstation mit einem Satelliteninformations-Generierungsmittel, das angepasst ist, Satelliteninformation basierend auf einem positionsbezogenen Signal von einem SPS (Satellitenpositionierungssystem) zu generieren;

d) eine Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung nach Anspruch 1, die zum Kommunizieren mit der Satellitenbasisstation fähig ist, und

e) eine Vielzahl von Endgeräteinrichtungen (80a), die zum Kommunizieren mit der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung über eine Vermittlungseinrichtung (60) fähig sind, die angepasst ist, die Kommunikation zu vermitteln, wobei die Vermittlungseinrichtung enthält:

e1) ein Vermittlungseinrichtungsseiten-Satelliteninformationsspeichermittel, das angepasst ist, die Satelliteninformation zu speichern, die in der Positionierungshilfsinformation enthalten ist, die von der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung erlangt wird;

e2) ein Vermittlungseinrichtungsseiten-Informationsaktualisierungsmittel (326), das angepasst ist, die Satelliteninformation zu aktualisieren, die in dem Vermittlungseinrichtungsseiten-Satelliteninformationsspeichermittel gespeichert ist, basierend auf der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, die von der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung erlangt wird;

e3) ein Vermittlungsziel-Endgerätinformations-Speichermittel (350), das angepasst ist, Vermittlungsziel-Endgerätinformation zu speichern, die Vermittlungsziel-Endgeräteinrichtungen anzeigt, die die Vielzahl von Endgeräteinrichtungen sind, die als Vermittlungsziele dienen, die mit der Positionierungshilfsinformation zu versehen sind;

e4) ein Positionierungshilfsinformations-Übertragungsmittel (220), das angepasst ist, die Positionierungshilfsinformation, die von der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung empfangen wird, zu den Endgeräteinrichtungen zu übertragen, die in der Vermittlungsziel-Endgerätinformation angezeigt sind; und

e5) ein Vermittlungseinrichtungsseiten-Satelliteninformationsaktualisierungs-Meldungsinformationsübertragungsmittel (326), das angepasst ist, die Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, die von der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung empfangen wird, zu den Endgeräteinrichtungen zu übertragen, die in der Vermittlungszielinformation angezeigt sind, und wobei die Endgeräteinrichtungen jede enthalten:

e6) ein Endgerätseiten-Satelliteninformations-Speichermittel (420), das angepasst ist, die Satelliteninformation zu speichern, die in der Positionierungshilfsinformation enthalten ist, die über die Vermittlungseinrichtung von der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung erlangt wird; und

e7) ein Endgerätseiten-Satelliteninformations-Aktualisierungsmittel (414), das angepasst ist, die Satelliteninformation zu aktualisieren, die in dem Endgerätseiten-Satelliteninformations-Speichermittel gespeichert ist, basierend auf der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation, die über die Vermittlungseinrichtung von der Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung erlangt wird.
Die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung, wie in Anspruch 1 beansprucht, wobei das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittel konfiguriert ist, wenn es von beliebigen einer Vielzahl der Satellitenbasisstationen die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten nicht empfangen kann, zu bestimmen, dass die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten ungültig ist. Die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung, wie in Anspruch 1 beansprucht, wobei das Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsmittel konfiguriert ist, wenn die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten innerhalb eines zulässigen Zeitbereiches nicht empfangen werden kann, zu bestimmen, dass die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten ungültig ist. Ein Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtungs-Steuerverfahren, das Verfahren die folgenden Schritte umfassend:

a1) einen Satelliteninformations-Erlangungsschritt, in dem eine Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung (30), die zum Kommunizieren mit einer Satellitenbasisstation (20) fähig ist, die angepasst ist, Satelliteninformation basierend auf einem positionsbezogenen Signal von einem Positionsinformationssatelliten (12a12x) zu generieren, die Satelliteninformation von der Satellitenbasisstation erlangt;

a2) einen Satelliteninformations-Speicherschritt (ST4), in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Satelliteninformation speichert;

a3) einen Positionierungshilfsinformations-Generierungsschritt (ST5), in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung Positionierungshilfsinformation generiert, die die Satelliteninformation enthält;

a7) einen Bereitstellungsziel-Endgerätinformations-Speicherschritt, in dem Bereitstellungsziel-Endgerätinformation, die eine Vielzahl von Endgeräteinrichtungen anzeigt, die als Ziele dienen, die mit der Positionierungshilfsinformation und der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation zu versehen sind, gespeichert wird;

a8) einen Positionierungshilfsinformations-Übertragungsschritt (ST10), in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Positionierungshilfsinformation über eine Vermittlungseinrichtung, die angepasst ist, die Kommunikation zu vermitteln, zu einer Vielzahl der Endgeräteinrichtungen überträgt, die als Ziele dienen, die mit der Positionierungshilfsinformation zu versehen sind;

a4) einen Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsschritt (ST18), in dem die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Notwendigkeit einer Aktualisierung der Satelliteninformation bestimmt, wobei der Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsschritt konfiguriert ist zu bestimmen, ob die gesamte oder ein Teil der Satelliteninformation ungültig ist oder nicht;

a5) ein Satelliteninformations-Aktualisierungsschritt (ST19), in dem, wenn in dem Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsschritt bestimmt wird, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung die Satelliteninformation aktualisiert, die im Satelliteninformations-Speichermittel gespeichert ist;

a6) einen Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Generierungsschritt (ST20), in dem, wenn in dem Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsschritt bestimmt wird, dass die Satelliteninformation aktualisiert werden muss, die Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtung Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation generiert, die anzeigt, dass die Satelliten- information aktualisiert werden muss; und

a9) einen Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformations-Übertragungsschritt (ST23) zum Übertragen der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation über die Vermittlungseinrichtung zu der Vielzahl von Endgeräteinrichtungen, die als Ziele dienen, die mit der Satelliteninformations-Aktualisierungsmeldungsinformation zu versehen sind, und ferner umfassend:

b1) einen Abdeckungsbereichsinformations-Speicherschritt zum Speichern von Abdeckungsbereichsinformation, die einen Abdeckungsbereich anzeigt, innerhalb dessen die Satellitenbasisstation das positionsbezogene Signal von dem Positionsinformationssatelliten empfangen kann; und

b2) einen In- oder Aus-dem-Abdeckungsbereichs-Bestimmungsschritt zum Bestimmen, ob der Positionsinformationssatellit innerhalb des Abdeckungsbereiches positioniert ist oder nicht, wobei

b3) der Satelliteninformations-Aktualisierungsnotwendigkeitsbestimmungsschritt (ST18) konfiguriert ist, wenn er von der Satellitenbasisstation die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten nicht empfangen kann, der innerhalb des Abdeckungsbereiches entsprechend der Satellitenbasisstation existiert, zu bestimmen, dass die Satelliteninformation entsprechend dem Positionsinformationssatelliten ungültig ist.
Ein Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtungs-Steuerprogramm, wobei das Programm einem Computer erlaubt, die Schritte a1) bis a9) und die Schritte b1) bis b3) von Anspruch 5 auszuführen. Ein computerlesbares Aufzeichnungsmedium, das darin ein Positionierungshilfsinformations-Bereitstellungseinrichtungs-Steuerprogramm aufgezeichnet hat, wobei das computerlesbare Aufzeichnungsmedium einem Computer erlaubt, die Schritte a1) bis a9) und die Schritte b1) bis b3) von Anspruch 5 auszuführen.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com